Auswahlen (Cheerleading)

Mit zwei zweiten Plätzen kehrten die Senior-Wildcats von der GALC-WEST zurück nach Hause. Eine starke Leistung auf der offenen Meisterschaft. Insgesamt gingen am Samstag 3000 Aktive an den Start. Eine starke Konkurrenz und ein für die Wildcats neues Regelwerk, forderten die Aktiven.

Zwei zweite Plätze für die WildcatsZwei zweite Plätze für die Wildcats (Foto: André Zarnke)

Leider konnten beide Teams keine 100%ig saubere Programme abliefern. Trotzdem reichte es für beide für den zweiten Platz. Wildcats Rising lag mit nur 0,28 Punkten hinter dem 1. Platz und bei Wildcats Rebellious waren es nur ca 3 Punkte auf den Sieger. Coach Sarah Möller zeigte sich nicht ganz zufrieden: "Wir werden bis zur Meisterschaft noch einige Dinge umstellen müssen. Es muss noch fleißig weiter trainiert werden. Coach Dilek und Ich, sind heute nur für verletzte Aktive eingesprungen, dies soll nicht der Regelfall werden. Bedenkt man, dass 15 Sekunden unseres Programms komplett aus der Wertung gelassen wurden, war das heute dennoch ein positives Abschneiden. Im April steht dann der nächste Wettkampf für die Wildcats an, die NRW-Landesmeisterschaft. Auch hier dürfen wir von den Cheerleadern einiges erwarten."

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. - André Zarnke

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am 29. Februar steht eine weitere Meisterschaft für die Senior Wildcats an. Es geht nach Düsseldorf zur GALC West (German All Level Championship). Die GALC ist eine offene Meisterschaft.
79538433 469368603717828 5270548780616253440 n
Teams aus Deutschland und Europa haben die Möglichkeit an dieser einmaligen Meisterschaft teilzunehmen. Die Wildcats werden mit zwei Teams vor Ort sein. Trotz einer holprigen Vorbereitung, mit einigen Verletzten, werden die Wildcats Rebellious (Level 7) und Wildcats Rising (Level 6 ) dort ihr können zeigen. Coach Dilek Boztüy: "Die Vorbereitungen liefen etwas holprig, aufgrund von Verletzungen und Umstellungen . Aber wir freuen uns dennoch am Samstag auf eine neue Erfahrung. Ziel ist es eine saubere und dropfreie Routine präsentieren zu können." Zur Meisterschaft werden insgesamt 38 Wildcats fahren. Die Wildcats erleben momentan einen regen Zulauf. Zur Zeit sind 53 aktive Cheerleader bei den Seniors im Training. Gefühlt werden es Wöchentlich mehr.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. - André Zarnke

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
"Das Danceteam an der Seite der Rostock Griffins verzauberte auch in diesem Jahr wieder die American Football Zuschauer bei den Heimspielen des Zweitligisten. Jedes Spiel ein anderes Motto zur PreGame Show, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tänze in den Timeouts sowie lautstarke Unterstützung der Defense, die Griffiness sind gar nicht mehr aus dem Stadion wegzudenken.", sagt Jens Putzier, Vorstand der Rostock Griffins. 
 
Griffiness 1
Rostock Griffiness wollen als deutscher Vizemeister zur Europameisterschaft (Foto: ©Rostock Griffins Media Team)
 

Auch in der abgelaufenen Saison wieder das Highlight – das Heimspiel im Ostseestadion mit 44 kleinen und großen Cheerleadern, die für furiose Stimmung sorgten. Das blieb auch in anderen Sportarten nicht unbemerkt und so gingen die Griffiness 2019 „fremd“, unter anderem eine Partnerschaft mit dem Goalball begann. Sie unterstützen sowohl Spiele des RGC Hansa als auch Deutsche Länderspiele und begleiten die Europameisterschaft der Herren- und Damen-Goalballteams in der Rostocker Stadthalle. Auch beim Beachsoccer und den Rostocker Robben sind die Tänzerinnen gern gesehene Gäste und stellten ihr Können im Sand bei der Deutschen Beachsoccer Meisterschaft unter Beweis. 

Als wäre das nicht schon genug, trainierten ausgewählte junge Damen der Griffiness zusätzlich zum normalen Trainingsprogramm und bilden ein Meisterschaftsteam. Die Meisterschaftssaison 2019 startete für die Griffiness sehr unglücklich, denn die Landesmeisterschaft Nord muss aufgrund eines Unfalls vorzeitig abgebrochen werden. Das Team qualifizierte sich zwar automatisch für die Deutsche Meisterschaft, ihm fehlte jedoch ein erstes Feedback, um sich auf die Konkurrenz vorzubereiten. Nichtsdestotrotz überzeugten sie bei der Deutschen Meisterschaft, verpassten die Qualifikation zur WM nur ganz knapp und wurden verdient Deutscher Vizemeisterim Senior Street Cheer. Damit qualifizierten sie sich zur EM, bei der sie sich einen fantastischen 3. Platz sichern konnten.

Das war dem Meisterschaftsteam jedoch nicht genug und so fuhren sie zum Ende des Jahres zu einer offenen deutschen Meisterschaft und konnten dort den langersehnten Titel holen und wurden GermanCheerMasters Champions 2019 im Senior HipHop Team Dance. Dieser Erfolg auf ganzer Linie lockte immer weitere interessierte Tänzerinnen in den Verein des Rostock Griffins e.V.. Unfassbare 45 Mädchen und Frauen schlossen sich im Laufe des Jahres den Griffiness an. Die Abteilung Cheerleading explodierte förmlich und so wurde zum Ende des Jahres ein Peewee-Team begründet, damit auch die kleinsten Cheerleader Teil einer wunderbaren Familie werden können.

 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jens Putzier - Rostock Griffins
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit drei ersten und einem zweiten Platz kehrten die Wildcats aus Lemgo zurück. Auf den GermanCheerMasters erreichten die Wildcats Rebellious, Wildcats Rising und Cat-ix jeweils den ersten Platz in ihrer Kategorie. Die Junior Wildcats belegten einen hervorragenden zweiten Platz.

Perfekter Saisonauftakt für die Wildcats (Foto: André Zarnke)Perfekter Saisonauftakt für die Wildcats (Foto: André Zarnke)

Es war ein perfekter Auftakt in die Meisterschaftssaison, bestätigten alle Coaches. Seniors-Coach Sarah Möller freute sich riesig, "Die harte Arbeit hat sich ausgezahlt und unsere Routines waren einfach schön und sauber. Nach fast wöchentlichem Extratraining á drei Stunden am Wochenende, war das mein größtes Ziel. Und es ist noch besser gekommen; wir hatten Spaß. Jeder Einzelne ist mit einem dicken Lächeln von der Matte gekommen. Das ist so schön zu sehen. Auch klasse, dass die “zwei” Teams sich gegenseitig angefeuert und gefeiert haben und am Ende wieder als ein großes, gemeinsames Team auf dem Foto posieren können. Das ist mein Ziel- eine tolle Gruppendynamik, viel Spaß und tolle Erfolge." Auch Senior-Coach Dilek Boztüy zeigte sich sehr zufrieden, "Wir Coaches sind sehr stolz auf die tolle Leistung der Teams .Wir werden in den nächsten Wochen an den Feinheiten weiter arbeiten, um im Februar uns auf der nächsten Meisterschaft hoffentlich genauso toll repräsentieren können."

Auch die Juniors sind mit ihrem zweiten Platz mehr als zufrieden. Coach Michelle Gehner, "Wir sind stolz auf die Leistung der Mädels! Wir konnten das erste Mal bei der GCM starten und diese als Generalprobe für die NRW Meisterschaft nutzen. Es waren noch ein paar kleine Wackler im Programm, an denen wir nun weiter arbeiten werden, sodass wir auch auf der NRW Meisterschaft eine super Leistung zeigen können ."

Auch Japanrückkehrer "Cat-ix" zeigten eine super Performance. Mit nur zwei Trainingseinheiten in alter Besetzung, für die WM in Japan musste das Team aufgrund von Regularien eine Position umstellen, zeigte das Team ein tolles Programm und wurde mit ordentlich Punkten von der Jury belohnt. Alles in allem ein gelungener Auftakt in die neue Meisterschaftssaison.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. - André Zarnke

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Für doppelte Freude sorgten die MMC (Münster Mammuts Cheerleader) am Samstag (30.11.19) in Bonn. Mit einem Meister- und einem Vizemeister-Titel beendeten sie die Meisterschaften des CCVNRW (Cheerleading und Cheerdance Verband NRW e. V.). Den Meistertitel gewann (das Team) MMC Teak in der Kategorie Pee Wee Level 0.

Der ausgezeichnete Auftritt von MMC Sequoia wurde mit dem Vize-Meister-Titel belohnt (Foto: Dirk Wimmer)Der ausgezeichnete Auftritt von MMC Sequoia wurde mit dem Vize-Meister-Titel belohnt (Foto: Dirk Wimmer)

Es beendete die Meisterschaft mit 8,40 Punkten vor WGC Puppies (1. AFC Wuppertal Greyhounds e. V. / 8,14 Punkte) und Next Generation (Citybaskets Recklinghausen e. V. / 8,11 Punkte). 5-11 Jahre sind die Kinder in der Kategorie Pee Wee alt. Die MMC-Trainerinnen Momo Pund, Kathy Ebong, Lotte Stork, Zoe Decarrois und Soary Stephan-Robert freuten sich gemeinsam mit ihren Schützlingen und deren Eltern über den Erfolg des jüngsten Cheerleader-Teams der Münster Mammuts.Genauso groß war der Jubel der älteren MMC-Cheerleader.

MMC Sequoia landete in der Kategorie Senior Allgirl Level 4 auf Platz zwei. Nur die Royal Dimonds (Dimonds Elite, DJK Vorwärts 19 e.V. Ahlen) zogen am Münsteraner Team vorbei. Den dritten Platz sicherten sich die Sweet Crystals (Cheerleading Gemeinschaft TBV/TV Lemgo).Die Trainerinnen Luisa Leis und Franziska Fölling bereiteten MMC Sequoia auf diese Meisterschaft vor. Die Teilnehmer/innen in der Senior-Kategorie sind 14-27 Jahre alt.

Verfasserin und und verantwortlich für den Inhalt: Ursula Schrader - 1. American Football Club Münster „Mammuts“ e.V.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

NRW Football on tour

6 Jun
Gelsenkirchen Devils vs. Paderborn Dolphins
Datum 06.06.2020 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

OJ-Devils-Dolphins-047-2019-07-14.jpg

Ligaspiel in der Regionalliga

 Gelsenkirchen Devils - : -   SAL Alternative1


 

13 Jun
Troisdorf Jets vs. Gelsenkirchen Devils
13.06.2020 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

OJS_0921.jpg

Ligaspiel in der Regionalliga

 Gelsenkirchen Devils - : -   image001


 

Share on

FacebookTwitter

Scrimmage: Herne Black Barons vs. Kachtenhausen White Hawks

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.