Regionalliga (Seniors)

Während die Bundesligisten dank diverser Sonderregeln am kommenden Wochenende schon wieder in den Ligabetrieb einsteigen dürfen, müssen sich die Fans der Troisdorf Jets noch ein wenig gedulden. Auch wenn man dieser Tage mit Spekulationen vorsichtig sein sollte: dank der landesweit rapide sinkenden Inzidenzzahlen besteht noch Hoffnung auf einen Ligabetrieb in diesem Jahr.

OJS 5102

Der Landesverband NRW (AFCV NRW) hat dazu bereits eine vorläufige Ligeneinteilung veröffentlicht, die sich nach den Meldungen der Vereine zu Jahresbeginn richtet. Die Zusammenstellung der Ligen ist zwar noch nicht in Stein gemeißelt, aber für einen groben Überblick reicht es bereits. Die Troisdorf Jets würden in der Regionalliga NRW demnach gegen die Bonn Gamecocks, Bielefeld Bulldogs, Cologne Falcons, Düsseldorf Bulldozer, Gelsenkirchen Devils und die Paderborn Dolphins antreten. Ab Mitte Juni soll es dann die ersten Spielpläne geben.

Sofern die Inzidenzzahlen es zulassen, könnten die Senioren bereits ab dem 7. August, die Jugendteams dann ab dem 21. August starten. Gespielt wird eine verkürzte Saison mit einer einfachen Runde, bei der es nur Hinspiele bei einer möglichst gleichen Zahl von Heim- und Auswärtsspielen geben wird. Auch über ein Vorbereitungsspiel denken die Jets bereits nach.

Möglich wird dies durch die aktuelle Coronaschutzverordnung in NRW, die Wettkampfsport mit 100 Personen bei einer stabilen Inzidenz unter 35 vorsieht. Auch ZuschauerInnen wären dann wieder im Stadion erlaubt, wenn auch unter Auflagen.

„Die Voraussetzung für einen Spielbetrieb ist natürlich ein vollständiges Training ohne irgendwelche Einschränkungen“, so Jets-Head Coach Andreas Heinen. „Für den Rhein-Sieg-Kreis könnte ab nächster Woche schon Stufe 1 gelten, was für uns natürlich ein Meilenstein wäre. Dann könnten wir endlich wieder mit dem gesamten Team trainieren.“

Vorrausetzung dafür wäre dann ein negativer Schnelltest für Spieler und Trainer zu jedem Training, falls man nicht zur Gruppe der Genesenen oder Geimpften gehört. Aber das sollte mittlerweile die geringste Hürde darstellen. Sinkt die Inzidenz in ganz Nordrhein-Westfalen unter einen Wert von 35, wären auch diese Tests nicht mehr notwendig.

Noch ist die Pandemie nicht vorbei, daher gelten vorerst weiter die strengen Hygiene-Regeln fürs Training aller Mannschaften.

„Wir haben bisher alles ermöglicht, was erlaubt war und haben dabei sehr gut aufeinander aufgepasst. Das werden wir auch weiterhin tun“, sagt Vereinspräsident Eric Grützenbach. „Ein bisschen Geduld müssen wir noch haben, damit wir bei diesem Lauf nicht kurz vor der Endzone stolpern.“

Alle Jets-Teams sind aktuell im (eingeschränkten) Trainingsbetrieb. Footballneulinge aller Altersklassen sind jederzeit herzlich zum Probetraining willkommen. Voraussetzung für die Teilnahme an einem Schnuppertraining ist der Nachweis über einen negativen tagesaktuellen Corona-Test.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Andreas Heinen - American Football Club Troisdorf Jets e.V.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Heute begann bei den Gelsenkirchen Devils die Vorbereitung auf eine mögliche Saison 2021. Aufgrund der aktuellen Lage wurde das offene Teammeeting online abgehalten, an dem viele Spieler und Interessierte teilnahmen. Head Coach Heiko Czarnotta eröffnete die virtuelle Sitzung und stellte sein Team, Planungen und Ziele für 2021 vor.

Heiko Czarnotta HC der Gelsenkirchen Devils - Foto: Oliver JungnitschHeiko Czarnotta HC der Gelsenkirchen Devils - Foto: Oliver Jungnitsch

Kurz nach 19:00 Uhr richtete man offiziell den Blick auf die neue Spielzeit der Devils. Zwar gibt es aufgrund der Corona-Pandemie noch viele Fragezeichen und Unwägbarkeiten, aber die Gelsenkirchener wollen vorbereitet sein. Head Coach (HC) Heiko Czarnotta gab in einer guten Stunde viele Informationen zum Coaching-Staff und zur Planung einer möglichen Saison 2021. Nach einem Jahr ohne Ligabetrieb ist diese nicht einfacher geworden. 

Heiko wird neben dem HC auch den Posten des Offense Coordinators übernehmen und zusätzlich noch die Wide Receiver trainieren. Dabei wird er von Quarterback Johannes Werner unterstützt. Den Posten des Defense Coordinators wird für die Devils ein neues Gesicht übernehmen: Holger Meyring. Meyring war zuletzt bei den Dortmund Giants tätig, wo er auch mit dem Coaching im Jahre 2008 begann. Als Spieler war er bei den Giants und Assindia Cardinals in der GFL bzw. GFL2 aktiv. Bei den Devils wird er auch die Linebacker-Unit übernehmen. Die O-Line wird weiterhin von Michael Antoschowitz gecoacht, dabei wird Thilo Werner ihm als Assistent O-Line Coach unterstützen. Auf der Position des D-Line Coach wird es ein Wiedersehn mit einem alten Bekannten der Devils geben. Bastian Grundmann (genannt „Tower“) kehrt nach Ausflügen zu den Dorsten Reapers und Dortmund Giants wieder nach Gelsenkirchen zurück, wo er von 2011 bis 2016 schon einmal tätig war. Er wird von Marco Mitschek unterstützt. Marc Overwien wird, wie auch in diesem Jahr, die Defense Backs trainieren. Neu ist die Position eines Newbie-Coaches. Hier will man auf den Zulauf von Neulingen reagieren und noch besser in das Team einbinden.

In Gelsenkirchen schaut man hoffungsvoll in die Zukunft. Dabei streben die Devils im nächsten Jahr einen ausgeglichen Record an. In ein paar Jahren wollen sie zu einem der Topteams der Regionalliga aufsteigen. Da man sich immer steigern sollte, will man ohne Importspielern an dem Aufstieg arbeiten. Als Zeitfenster wird frühestens 2025 angesehen.

Das Training beginnt bereits ab dem kommenden Donnerstag, natürlich nur virtuell. HC Czarnotta setzt jetzt auf einen Wechsel von Workout und Theorie. Wann und wie es wieder nach draußen geht kann keiner zuverlässig sagen, der Coaching Staff wird ständig die aktuelle Situation im Auge haben und reagieren. 

Zum Ende stellt Heiko Czarnotta klar, was er von seinen Spielern erwartet, damit es mit den Gelsenkirchen Devils weiter aufwärts geht: Einsatz. Jeder ist jetzt gefordert sich fit zu halten, denn nur so wird er dem hohen Anspruch der Regionalliga entsprechen. Ein Niveau, was nur ein Verein aus der näheren Umgebung überbietet, aber viele nicht annähernd erreichen.  

Oliver für NRW Football

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Trotz oder gerade wegen des aktuellen Sportverbots bereiten sich die Troisdorf Jets im Hintergrund schon auf  die Saison 2021 vor. Die Troisdorfer Footballer stellen dafür ihren Betreuerstab breiter auf und freuen sich, mit Martin Koch nun auch einen Ernährungsspezialisten im Team zu haben.

Martin Koch (32) ist neuer Nutrition Coach der Troisdorf Jets (Foto: JETS).Martin Koch (32) ist neuer Nutrition Coach der Troisdorf Jets (Foto: JETS).

Für den 32-jährigen Siegburger ergibt sich beim American Football ein spannendes Aufgabenspektrum. Denn mindestens so vielseitig wie diese Sportart, ist auch das Thema Ernährung. 

Im Rahmen seiner neuen Aufgabe bei den Jets geht es Martin Koch nicht darum, dogmatisch eine bestimmte Ernährungsphilosophie umzusetzen. Vielmehr bietet er allen Vereinsmitgliedern zunächst eine Hilfestellung bei allgemeinen Fragen zu einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung. Erst im nächsten Schritt kann dann auf Wunsch eine ausführliche Beratung erfolgen, die sich mit individuellen Problemen oder Zielen befasst.

„Abgesehen vielleicht von ein paar Grundregeln gibt es keine allgemeingültige Lösung“, ist sich Martin Koch sicher. „Jeder Mensch hat unterschiedliche Voraussetzungen, Gewohnheiten und Ziele, die es in Bezug auf die Ernährung zu berücksichtigen gilt.“

Gerade Football-Sportler stellen an ihre Energiezufuhr spezielle Anforderungen. Während im Winter der Fokus vielleicht eher auf einer Ernährungsunterstützung beim Krafttraining liegt, rücken während der Saison ganz andere Themen in den Vordergrund.

Wie ernähre ich mich sinnvoll in einer Trainingswoche? Welche Nahrungsmittel steigern die Leistungsfähigkeit am Gameday, welche eher nicht? Wie kann ich mit Hilfe der richtigen Ernährung die Regeneration nach einem anstrengenden Spiel unterstützen? Bei all diesem Fragestellung wird Martin Koch die Troisdorf Jets zukünftig begleiten. 

„Die Ernährung spielt eine grundlegende Rolle, wenn es um die Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit geht“, so Martin Koch, dessen Bruder Robert als Spieler der Jets Seniors aktiv ist. „Auch wenn beim Football ein höheres Körpergewicht auf einigen Positionen durchaus hilfreich sein kann, ist zu viel dann auch schnell wirklich zu viel – auf die richtige Körperkomposition kommt es an. Gleiches gilt in diesem körperbetonten Sport auch für allzu leichte Athleten. Hier gilt es eine Balance zu finden zwischen einem gesunden Wohlfühlgewicht und den notwendigen Reserven für eine möglichst erfolgreiche und verletzungsfreie Sportlerkarriere. Wir müssen wieder lernen, die Signale unseres Körpers richtig zu verstehen und mit ihm als erfolgreiches Team zusammenzuarbeiten.“

Auch wenn der neue „Nutrition Coach“ offiziell zum Betreuerstab der Jets Seniors gehört, steht er natürlich auch allen Spielern, Cheerleadern, Coaches und Eltern der Troisdorf Jets mit seinem Wissen zur Verfügung. Dazu sind auch regelmäßige Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themengebieten für alle Jets-Mitglieder geplant. 

„Wir freuen uns, Martin in der Jets-Familie begrüßen zu dürfen“, sagt Vereinspräsident Eric Grützenbach. „Als Sportler beschäftigt man sich zwangsläufig auch mit dem Thema Ernährung. Umso mehr sind wir auf die neuen Erkenntnisse und Ideen gespannt, die unsere Kooperation mit sich bringt.“ Alle Informationen zu Martin Koch unter www.hungryforenergy.de.

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Andreas Heinen - American Football Club Troisdorf Jets e.V.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

An zwei Tagen bietet das Herrenteam der Gelsenkirchen Devils ein offenes Training an. Es richtet sich an alle Interessierten, aber besonders an Spieler, die das Potential für die Regionalliga aufbringen oder erreichen wollen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt für den Einstieg von Neulingen des Sports, da jetzt die Vorbereitung auf die Saison 2021 beginnt.

 Devils suchen für ihr Herrenteam Verstärkungen (Foto: Oliver Jungnitsch)Devils suchen für ihr Herrenteam Verstärkungen (Foto: Oliver Jungnitsch)

Das Jahr 2020 wird im deutschen American Football wohl als „Sabbatjahr“ in die Geschichtsbücher eingehen, denn über Freundschaftsspiele ging es kaum hinaus. Das war für die Devils auch nicht anders, so absolvierten sie nur ein Scrimmage vor dem Corona-Shutdown. Nach dem Umbruch (Spielerabgänge und Auszeit des HC’s) in 2020 bei den Gelsenkirchen Devils schaut man jetzt in die Zukunft, um sich in der Regionalliga zu etablieren. Für die Devils Seniors war dieses Jahr wie ein langes Trainingslager, bei dem es einen fast kompletten Wechsel im Coachingstaff gab und viele Neulinge in das Team eingebunden wurden. Der Neuordnung geht hier weiter, denn zum Ende wurden die Nachwuchsspieler aus der eigenen U19 eingebunden.

Sven Kicza, der Präsident der Gelsenkirchen Devils, erklärte uns, dass die beiden Montage zum gemeinsamen Kennenlernen dienen sollen, die von einer zweiten Einheit am Donnerstag begleitet werden. „Aufgrund der Coronaauflagen muss sich jeder darauf einstellen, dass er seine Daten -auch unter aller DSGVO Bestimmung- in eine Liste einzutragen hat und damit eine eventuelle Rückverfolgung möglich ist.“, weist Sven auf die Besonderheiten des offenen Trainings hin. Dabei ist die aktuelle Coronalage immer zu berücksichtigen.

Bei den Gelsenkirchenern wird der aktuelle Coachingstaff bestehen bleiben und der Präsident der Devils ergänzt: „In der kurzen Trainingspause konnten wir noch einige Coaches von der Devils Philosophie überzeugen und gewinnen. Weitere Informationen und Namen werden wir in unserem KickOffMeeting bekannt geben. Wir stellen mit dem gesamten Coachingstaff über 100Jahre Footballerfahrung bereit. Nach dem kommenden KickOffMeeting geht es direkt in die Vorbereitung für die Saison 2021.“

Für die Spieler bieten die Devils Planungssicherheit, denn Sven erläutert: „Sportlich bieten wir Spielern in der Regionalliga (3. höchsten Spielklasse) eine Plattform sich weiter zu entwickeln und an sich zu arbeiten. Und das ohne Angst, dass dann im Frühjahr ein Importspieler seinen Spot übernehmen wird. Bei uns ist jeder willkommen, der Spaß am Teamsport hat: vom Anfänger bis zum erfahrenen Spieler!“

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen haben wir hier verlinkt:

Oliver für NRW Football

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das Herrenteam der Düsseldorf Bulldozer startet mit dem KickOff-Meeting am 18.10.2020 um 16.00 Uhr in die Vorbereitungen für die Regionalligasaison 2021.

120301704 3370188249734777 8275553552762519707 o

Guido Zink Head Coach-Assist von den Bulldozern fragt: "Dich interessiert American Football? Du willst dich sportlich auf hohem Niveau betätigen? Du suchst eine neue Herausforderung? Du willst Dich unter erfahrenen Coaches weiterentwickeln? Du willst Teil eines großartigem Teams werden? All das und noch vieles mehr bietet dir das Seniorteam der Düsseldorf Bulldozer. Komm ganz unverbindlich zu unserem KickOff-Meeting und informiere Dich. Egal ob erfahrener Spieler oder Neueinsteiger, jeder ist hier herzlich willkommen!".

Auf der Tagesordnung des Meeting steht folgendes: 

  • Vorstellung der Coaches Crew
  • Bekanntgabe der Ziele für 2021
  • Planung Wintertraining
  • Vorbereitung auf die kommende Saison. 

Bei dem Meeting sind jedoch die an dem Tag gültigen allgemeinen Corona- und Hygienebedingungen maßgeblich.

  • Registrierung der Kontaktdaten
  • Maskenpflicht auf dem Weg zum Platz
  • Abstandsregelung min. 1,5 Meter

Das KickOff-Meeting beginnt um 16:00 Uhr im Schützenverein-Eller, Heidelberger Str. 4, 40229 Düsseldorf. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Düsseldorf Bulldozer. 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Guido Zink - Düsseldorf Bulldozer (redaktionell geändert)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

NRW Football on tour

Keine Veranstaltungen gefunden

Next Games-Regionalliga

Regionalliga 2021

Pos Team Pts Pl SD
1. Gelsenkirchen Devils 0 0 0
2. Bonn Gamecocks 0 0 0
3. Düsseldorf Bulldozer 0 0 0
4. Paderborn Dolphins 0 0 0
5. Cologne Falcons 0 0 0
6. Bielefeld Bulldogs 0 0 0
7. Troisdorf Jets 0 0 0

Stadien / Logo

Nach 29 Jahren in den sportlichen Ruhestand (Foto: André Zarnke)

Nach 29 Jahren in die Cheerleader-Rente

01. Juli 2020 Auswahlen (Cheerleading)
Ab sofort geht ein Bielefeld Wildcats-Urgestein…
Auf dem Foto von links, Jennifer Imort und Friederike Ostendorp Foto: Bulldogs

Bulldogs-Frauenpower

01. März 2021 Damen NRW-Ligen
"Mit dem Stereotyp, dass Frauen zierlich und…
Helmet PROFILE Mockup RGB trans kl

Ohne Jugendarbeit funktioniert American Football…

Die Footballabteilung des TuS Wesseling e.V. legt…
Anzeigetafel 002 2018 04 152

AFVD: Ergebnisdienst vom 12.06. bis 13.06.2021

13. Juni 2021 Ergebnisse
American Football Verband DeutschlandErgebnis-…
Marcel Berlau, Johannes Jungmann und Marc Fischer (v. l.) haben ihren Trainerlehrgang bestanden. (Foto: Jets)

Drei neue C-Trainer für die Jets

Eigentlich war der Start des letzten…
Alexander Gonschor (rechts) beim Training mit dem ehemaligen Head Coach der Minden Wolves Thomas Bonk (Foto: Volker Krusche - Minden Wolves)

Professionell von Beginn an

01. Juni 2021 Specials
Mit Alexander Gonschor von den Minden Wolves…

Share on

FacebookTwitter

Werbung:


Assindia Cardinals vs. Solingen Paladins

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.