Allgemeine Infos (Vereine)

Die Solingen Paladins investieren viel Energie und bieten zukünftig optimale Trainingsmöglichkeiten für Offensive Liner

Paladins (v.l.n.r Marco Hübner, Alexander Thomas, Florian Quadt)Paladins (v.l.n.r Marco Hübner, Alexander Thomas, Florian Quadt)
 
Die Offensive Line bildet das Herzstück einer jeden erfolgreichen Mannschaft. Auf die Spieler der vordersten Front wird bei den Paladins ab der Saison 2023 ein besonderes Augenmerk gelegt. Schon zum Ende der letzten Saison wurde hart daran gearbeitet, den Coaching-Stab für die Offensive Line neu zu strukturieren und in Qualität wie auch Quantität weiter zu stärken. Dass dies erfolgreich verlaufen würde, war dem Vorsitzenden Ingo Hübner Silva schon früh klar, denn der Kopf des Teams hatte schon frühzeitig seine Zusage gegeben: Mit dem Klingenstädter Urgestein Alexander Thomas steht ein Coach an der Seitenlinie, der in den letzten Jahren auf dem höchsten Niveau gearbeitet hat.
 
„Mit Alexander Thomas, Marco Hübner und Florian Quadt haben wir ein ausgewogenes und vielseitiges Trio für die Offensive Line zusammenstellen können. Erfahrungen aus den verschiedensten Teams, Ligen und Persönlichkeiten bilden eine hervorragende Symbiose für erfolgreiches Coaching. Wir haben somit nicht nur die Möglichkeit unsere Line positionsspezifisch aufteilen zu können, sondern auch eine gute Betreuungsmöglichkeit für kleine Gruppen bis hin zu Einzelcoaching“, so Hübner Silva zur Coaching-Situation.
 

Chef der Unit: Alexander Thomas
Alexander Thomas, der als hauptverantwortlicher Offensive Line-Coach die „3-Mann-Crew“ führt, ist in Solingen zu Hause. Seine Football-Laufbahn begann er 1992 bei den Solingen Hurricanes. In den letzten Jahren konnte er als Coach vielzählige Erfolge mit der NRW-Green Machine erringen. Bevor er in der Saison 2018 und 2019 in der GFL bei den Cologne Crocodiles coachte, war er unzählige Jahre für die Paladins tätig und selbst aktiver Spieler der ersten Stunde. Zuletzt war er Headcoach der Solinger U19-Mannschaft. Sein Fokus lag dabei seit jeher natürlich auf der Offensive Line. Um auch Coach Alex etwas näher zu bringen, haben die Verantwortlichen der Paladins ihm ein paar Fragen gestellt.
 
Alex, warum machst du den Sprung von der Jugend zu den Herren?
Nachdem ich in der vergangenen Saison in der ersten Mannschaft schon aushelfen durfte, habe ich festgestellt, dass ich wieder die Lust und Motivation habe auf höherem Niveau zu arbeiten. Das Coaching in der Jugend war erfüllend, aber nun reizt mich der Vergleich auf Bundesliga-Niveau.
 
Was bedeutet es für dich, als Rückkehrer wieder „fest verankert“ bei den Paladins zu sein?
Die Paladins sind für mich eine Herzensangelegenheit. Alle Menschen in der Organisation agieren und arbeiten wie eine große Familie zusammen. Besonders toll ist, dass die Jungs, die Ihre aktive Karriere beenden, dem Verein immer in irgendeiner Form erhalten bleiben. 
 
Was erhoffst du dir dieses Jahr von der Offensive Line?
Wir wollen uns körperlich und technisch verbessern. Dafür müssen wir alle einen großen Schritt nach vorne machen. Wichtig ist mir aber vor allem eine echte Kontinuität anzubieten und ein langfristiges Programm aufzubauen. 
 
Möchtest du sonst noch etwas erwähnen?
Ich finde es großartig, dass der Verein diese Coaching-Crew zusammengebracht hat. Gerade die Offensive Line wird allzu oft stiefmütterlich behandelt. Wir stellen so immer ein hochwertiges Training sicher. Außerdem freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Heach-Coach Cholewinski und Offensive Coordinator Carsten Schumacher. 

Marco Hübner, ein Assassin bei den Seniors
Begleitend stehen Coach Alex zwei Assisstant-Coaches zur Seite: Marco Hübner und Florian Quadt. Marco war in den Jahren 2020-2022 der hauptverantwortliche Coach der O-Line. Da er aber frisch den Cheftrainerposten des Damenteams, den Assassins, übernommen hat, wechselte er nun bei den Seniors in die Rolle des Assistenten. 
 
Ingo Hübner Silva interessierten die Hintergründe zu seiner Prioritätensetzung im Ladiesbereich und fragte ihn: "Marco, du bist vom hauptverantwortlichen Coach der Seniors Line nun zum Headcoach der Assassins aufgestiegen. Zeitgleich bleibst du den Herren noch in einer begleitenden Rolle erhalten. Was verspricht du dir davon?" Hier ist seine Antwort: "Ich habe in den letzten Jahren beide Teams nebeneinander gecoacht. Beide Offensive Line-Units wurden von mir geleitet und gleichzeitig war ich noch der Offensive Coordinator der Damen. Nun hat es sich am Ende der letzten Saison ergeben, dass der Headcoach, Michael Schüler, aufgrund persönlicher Umstände nicht mehr so viel Zeit aufbringen kann und in der kommenden Saison nur noch als Linebacker-Coach und Defensive Coordinator zur Verfügung steht. Somit war der Posten des HC im Damen-Team offen. Ich habe mich dann nach Gesprächen mit dem Vorstand und dem Trainerteam dazu entschieden den nächsten Schritt auf der Trainerleiter zu gehen und den HC-Posten übernehmen. Da leider auch bei mir die Zeit, die für den Sport zu Verfügung steht, begrenzt ist, habe ich mich entschieden, die direkte Verantwortung für die Offensive Line der Seniors in die Hände von Alex Thomas abzugeben. So kann ich trotz allem beiden Teams gerecht werden."
 
Weiter wurde er gefragt, warum bist er nicht ganz aus dem Herrenbereich ausgeschieden ist. Marco antwortete folgendes: "Erstens liegen mir meine Jungs aus der OL viel zu sehr am Herzen liegen. Sie sind ein Teil von mir, ohne den meinem Leben ein wichtiges Element fehlen würde. Zweitens bin ich noch recht frisch im Trainerbusiness und die Verbindung zum Herrenteam, bei dem so viele langjährige, erfahrene Coaches arbeiten, hilft mir auf meinem weiteren Weg. Ich möchte mich ständig verbessern und von diesem Wissen profitieren. Ich lerne von den “alten und neuen” Hasen bei jeder Einheit etwas dazu und nutze dieses Wissen für ein professionelleres Training im Damenbereich."
 
Aller guten Dinge sind in diesem Fall drei: Florian Quadt 
Florian Quadt ist „neu“ im Trainerstab der Paladins. Er wechselte während der Offseason mit zwei Trainerkollegen von den Bochum Rebels in die Klingenstadt. Auch hier wollten die Paladins ein wenig Licht ins Dunkel bringen und haben Coach Quadt ebenfalls Fragen gestellt:
 
Florian, du bist von den Rebels zu den Paladins gewechselt. Wie kam es dazu?
Der Schritt aus Bochum nach Solingen war durchaus nicht einfach. Ich bin footballtechnisch in Bochum aufgewachsen und habe den dortigen Verein seit dem Gründungstag in verschiedenen Funktionen begleitet. Dennoch war es Zeit für einen Tapetenwechsel, eine neue Herausforderung. Ich musste für mich endlich einen höheren Anspruch auf den sportlichen Erfolg legen. Gleichzeitig bringt dieser Wechsel auch neue Perspektiven und frischen Input. Ich kann mich hier gut weiterentwicklen und werde gut unterstützt! Nach Gesprächen mit diversen Vereinen haben die Paladins das - meiner Meinung nach - vielversprechendste und strukturierteste Konzept aufgezeigt, sodass ich mich guten Gewissens für die Klingenstadt entscheiden konnte.

Wie wurdest du bei den Paladins aufgenommen?
Die Aufnahme in den Verein und das Team war so, wie ich die Paladins bereits in den ersten Gesprächen wahrgenommen hatte – warm und herzlich! Das familiäre aber dennoch professionelle Umfeld gibt einem ein durchweg positives Gefühl und schafft eine angenehme Grundlage für eine fruchtbare Zusammenarbeit.
 
Was sind deine persönlichen Ziele für 2023?
Für den Beginn heißt es erstmal sich zurecht zu finden, die neuen Trainerkollegen, ihre Konzepte und Philosophien besser kennen zu lernen. Darauf aufbauend versuche ich mich dort, wo es geht, einzubringen und so Team und Verein weiterzuhelfen. Als Assistant OL Coach steht für mich der Aufbau einer soliden und dominanten Unit im Vordergrund. Dabei wollen wir nicht nur auf erfahrene alte Hasen zurückzugreifen, sondern auch Neuzugängen und der eigenen Jugend eine Chance geben, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Im Idealfall belohnen wir uns am Ende der Saison mit einem Platz im oberen Tabellendrittel.
 
 
Home of the Offensive Line
Die Solingen Paladins rund um Headcoach Klaudiusz Cholewinski wollen etwas „Besonderes“ in Football-NRW anbieten: „Ich habe während meiner verschiedensten Trainertätigkeiten noch nie ein solches Angebot speziell für die Offensive Line gesehen. Wir erhoffen uns dadurch natürlich noch mehr Zulauf von erfahrenen Spielern aus den deutschen Ligen, sind aber auch wirklich offen für absolute Anfänger, die im Bestfall groß und kräftig sind. Letztendlich müssen Spieler auf diese großartige Position Lust haben. Beim Rest unterstützen wir. Ich persönlich habe mir ein so gutes, indiviuelles Coaching als Spieler immer gewünscht“, so der Cheftrainer.

Mit der Wiederaufnahme des Trainings in der ersten Januarwoche wollen die Paladins verstärkt genau auf diese „Luxussituation“ aufmerksam machen. „Unsere Ziele sind langfristig. Wir bieten Spielern die Chance auf ein großartiges Umfeld mit einem jungen und hungrigen Team. Nutzt die Chance und seid dabei, wenn die Paladins in der GFL2 für Aufsehen sorgen“, so Coach Klaudiusz abschließend.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Ingo Hübner Silva - Solingen Paladins (redaktionell geändert) 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Frank Neumann, der bisherige 2. Vorsitzende, tritt aus gesundheitlichen Gründen von seiner Position zurück.

Paladins (v.l.n.r Pascal Ott, Markus Jantke)Veränderungen im Backoffice der Solingen Paladins - Foto: Paladins (v.l.n.r Pascal Ott, Markus Jantke)

„Mir fällt diese Entscheidung alles andere als leicht. Allerdings muss ich nach verschiedenen Rückschlägen unbedingt auf meinen Körper hören. Mein Gesundheitszustand ist aktuell einfach nicht so, wie er sein müsste. Ich kann diesem verantwortungsvollen Amt derzeit leider nicht angemessen gerecht werden. Der offizielle Abschied aus dem Vorstand ist für mich ein schwerer Schritt, denn die vergangenen Jahre waren für mich trotz der vielen Herausforderungen, die wir gemeinsam gemeistert haben, sehr erfüllend und bewegend. Mir sind der Verein und besonders die Menschen sehr ans Herz gewachsen“, so der ehemalige 2. Vorsitzende und Vorstand Sponsoring.

„Frank war immer einer der Menschen, die für ihren Einsatz keine Gegenleistung erwarteten. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich. Ehrenamt wird von vielen nur noch als Belastung empfunden, das hat Frank immer ausgezeichnet. Lieber Frank, die Paladins sagen Danke für deinen großartigen, unermüdlichen Einsatz und die vielschichtige Unterstützung! Wir wünschen dir von Herzen, dass du bald wieder ganz gesund wirst. Du bleibst immer ein Teil unserer Familie“, lobt Hübner Silva seinen scheidenden Mitstreiter.

Die entstehende Lücke im Vorstand der Paladins wird durch verschiedene Maßnahmen geschlossen: „Mit Pascal Ott haben wir einen internen Nachfolger für die Position des 2. Vorsitzenden finden können. Wir alle arbeiten im Vorstand eng und vertrauensvoll zusammen. Nun bricht mit Frank eine wichtige Stütze weg. Es war uns deshalb wichtig, schnell eine passende Lösung zu finden. Ich bin mir sicher, dass wir mit Pascal Ott die richtige Entscheidung getroffen haben. Er ist schon lange ein engagierter, eigenständig und gewissenhaft handelnder Teil des Vorstands. Nun gehen wir den nächsten, logischen Schritt. Ich freue mich sehr auf die noch engere Zusammenarbeit mit Pascal“, so der 1. Vorsitzende Ingo Hübner Silva.

Der nun vakante Posten „Vorstand Sponsoring“ muss gemäß Vereinsatzung von den Mitgliedern gewählt werden. Für Januar steht daher nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung an. „Logistisch ist so eine kurzfristig einberufene Versammlung mit über 100 Teilnehmenden immer eine große Herausforderung. Aufgrund der Wetterlage werden wir dieses Mal nicht wie üblich im Stadion zusammenkommen können. Es ist von Vorteil, dass die Auflagen für Innenräume derzeit nicht problematisch sind“, so die für die Planung von Events Verantwortliche, Nicola Gehring

Glücklicherweise haben die Solingen Paladins mittlerweile ein sehr breit aufgestelltes Team von Ehemaligen und Fans im Hintergrund, die den Verein mit Rat und Tat unterstützen. So bot sich mit Markus Jantke, einem echten Klingenstadt-Urgestein, die perfekte Interimslösung an, die qualitativ wahrlich keinen Rückschritt darstellt.

„Wir sind froh, dass Markus sofort bereit war, uns über den Beirat mit seinem Wissen und seiner Erfahrung auch tatkräftig im Bereich des Sponsorings zu unterstützen. Neben Denis Palenschat arbeitet nun ein weiterer ehemaliger Vorsitzender in verantwortungsvoller Position mit. Markus verfügt über ein großes Netzwerk und ist dem Verein auch in den letzten Jahren nie von der Seite gewichen. Wir begrüßen Markus Jantke wieder zurück im Vorstandsteam“, blickt Hübner Silva optimistisch in die Zukunft.

„Ich freue mich sehr darauf, mich wieder offiziell bei den Paladins einbringen zu können, denn nach meiner Amtszeit als Vorsitzender habe ich nie den Kontakt zu den Verantwortlichen verloren. Auch wenn ich zwischenzeitlich kurzfristig eine Pause eingelegen musste und fast ein Jahr nicht zu den Spielen in der Jahnkampfbahn kommen konnte, sind die Paladins ein Teil von mir. Ich werde mein Bestes geben, um den Verein weiter nach vorne zu bringen“, so Markus Jantke zu seinem neuen Amt.

Nun heißt es, den Blick Richtung Mitgliederversammlung zu richten. Pascal Ott: „Die ersten Gespräche laufen schon und wir sind guter Dinge, dass wir eine hervorragende Lösung für den Vorstand Sponsoring finden werden. Unsere Klingenstadt hat eine jahrzehntelange Footballtradition. Das „Produkt“ Solingen Paladins ist für Sponsoren durchaus sehr attraktiv. Jetzt machen wir uns auf, das passende Puzzleteil zu finden“, so der neue 2. Vorsitzende Pascal Ott.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Ingo Hübner Silva- Solingen Paladins 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Als der Duft von Glühwein und Waffeln durch die Jahnkampfbahn zog und der Paladins-Weihnachtsmarkt begann, warteten vor den Toren schon die ersten Gäste voller Vorfreude.

Weihnachtsmarkt der Paladins

„Es war ein voller Erfolg. Über 200 Leute besuchten unseren „kleinen, aber feinen“ Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Neben vielen Vereinsmitgliedern und Sponsoren kamen zahlreiche neue Gäste, die neugierig durch das neue Merchandise stöberten. Bei einem gemütlichen Glühwein kamen viele interessante und tolle Gespräche zustande. Man konnte förmlich spüren, wie wohl unsere Gäste sich im Rahmen der Paladins-Familie gefühlt haben“, so Ingo Hübner Silva, der sichtlich zufriedene 1. Vorsitzende des Vereins.

Die neue Merchandise-Serie, der erstmalig verkaufte Paladins Team-Kalender und die Dauerkarten waren an den Verkaufsständen die absoluten Renner. „Ausverkauft“ hieß es unter anderem bei den schwarz-roten Wintermützen – sehr schnell fanden sie glückliche Abnehmer.

„Es war uns wirklich wichtig unseren Fans, Partnern und Sponsoren zum Jahresabschluss ein tolles Paladins-Event zu bieten. Das ist uns definitiv gelungen. Fröhliche und entspannte Menschen, tolle Gespräche und das alles in einer friedlichen und weihnachtlichen Stimmung. Was will man mehr?“, so Pascal Ott, Vorstand Finanzen.

Bereits während des Nachmittags begann das Organisationsteam rund um Nicola Gehring, die für Events und Organisation im Verein zuständig ist, mit den Planungen für 2023. „Einerseits hat heute alles super geklappt, aber wir suchen halt ständig nach neuen Ideen und Verbesserungen, wie wir unsere Veranstaltungen weiterentwickeln können. Dieses Jahr gab es mit „Hanneliese“, dem unverpackt Laden aus Solingen-Wald schon eine tolle Erweiterung. The Flow, konnte leider mit ihren „handmade“ Keramikgegenständen aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig nicht dabei sein. Das wollen wir nächstes Jahr natürlich nachholen“, so Gehring.

Für die Solingen Paladins sind die offiziellen Events für das aktuelle Kalenderjahr nun abgeschlossen. Gemeinsam mit dem Al B´Andy aus Solingen heißt es dann am 23.12.2022 ab 18:00 Uhr nochmal Endspurt, wenn die Jungs und Mädels die Bewirtung in ihrem zweiten Wohnzimmer übernehmen.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Ingo Hübner Silva- Solingen Paladins 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vor einer guten Woche wurde das neue Logo auf der Reboot-Party des AFC Remscheid Amboss den anwesenden Fans und Mitgliedern bereits präsentiert, nun ist es offiziell: Ein neues Logo steht ab sofort für den neuen Amboss.

Amboss Logo 2023

“Mit dem neuen Logo wollen wir zeigen, dass wir uns neu aufgestellt und neue Ideen haben“, sagte Philipp Hensch, 1. Vorsitzender des Amboss. Das neue Logo ist dabei an das altbekannte angelehnt, soll aber eine frischere und modernere Ausstrahlung vermitteln. Das “A“ ist dabei unverkennbar weiterhin der Mittelpunkt des Logos, ein Amboss als Zeichen des Bergischen Landes ist dabei ebenso angedeutet wie das Gründungsjahr 1999 sowie ein Football für die Football-Abteilung und ein Schwung für die Cheerleading-Abteilung.

“Wir wollten damit auch insbesondere die Cheerleading-Abteilung abbilden, die in den letzten Jahren zum Amboss hinzugestoßen ist und sie auch im Logo sichtbar machen“, erklärt Hensch weiter. Mittlerweile gehören weit über 50 Mitglieder den Cheerleadern an. In Kürze wird der Amboss auch Merchandising über seinen Fanshop mit dem neuen Logo anbieten.

Mit Freude blickt Hensch auch auf die Reboot-Party zurück: “Ich bin sehr froh, dass wir als Amboss-Familie so ein starkes Event auf die Beine stellen konnten.“ Der Vorstand hat von vielen der etwa 350 Besucher positives Feedback zum Event bekommen. Für den guten Zweck sammelte der Amboss zudem insgesamt 245 Euro bei einer Versteigerung ein.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Markus Schulz - AFC Remscheid Amboss e.V.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Solingen Paladins laden zum gemütlichen Miteinander in ihr Stadion ein - Am Samstag, den 10.12.2022 findet von 15:00 – 19:00 Uhr der traditionelle Weihnachtsmarkt der Solingen Paladins statt. Vor der Vereinshütte der Footballer gibt es ein buntes, weihnachtliches Angebot.

Weihnachtsmarkt Insta etc

„Es ist für uns Paladins ein großes Anliegen, ganzjährig für Fans und Partner da zu sein. Gerade die Weihnachtszeit bietet sich für ein gemütliches und geselliges Miteinander an. Vor allem in diesen schwierigen und für viele belastenden Tagen sollten wir zusammen sein und miteinander schöne Stunden verbringen. Deshalb ist es uns so wichtig, dass wir unseren kleinen, aber feinen und mittlerweile schon traditionellen Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder im Stadion veranstalten können. Lasst uns gemeinsam in weihnachtliche Stimmung kommen“, so der 1.Vorsitzende, Ingo Hübner Silva.

Neben dem traditionellen Catering mit Waffeln, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch und Kaltgetränken, bieten die Paladins auch die Möglichkeit, das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für den geneigten Footballfan an den verschiedenen Marktständen zu erwerben.

So gibt es verschiedene Merchandisingartikel aus der vergangenen Saison zu teilweise stark ermäßigten Preisen. Für die kalte Jahreszeit liegen die stylischen Paladins-Wintermützen bereit und wie gewohnt haben die Gäste Gelegenheit, schon jetzt Dauerkarten für die kommende Saison zu erwerben.

Als besonderes Highlight präsentieren die Footballer in Zusammenarbeit mit dem Solinger Fotografen Frank Reimann (www.lichtschaffen.de) erstmalig einen Jahreskalender. Reimann, der die Paladins während der Saison begleitet hatte, konnte viele „magische Momente“ einfangen, die nicht nur bei eingefleischten Football-Fans für leuchtende Augen sorgen werden.

Eine weitere Besonderheit: Im Pre-Sale werden ausgewählte Artikel aus dem Fanartikel-Programm 2023 angeboten. „Im letzten Jahr waren die neuen Sachen binnen weniger Minuten ausverkauft. Das ist für uns natürlich auch ein Indiz dafür, dass sie in der Saison gut ankommen werden“, so Hübner Silva.

Das ist aber nicht alles. Die Paladins erweitern das Markt-Angebot um eine weitere lokale Besonderheit: In diesem Jahr bieten der „Unverpackt Laden“ Hannelise (aus Solingen-Wald) und die Keramik-Werkstatt „die flow“ mit ihren handmade Keramik-Gegenständen wirklich etwas Besonderes an.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Ingo Hübner Silva- Solingen Paladins 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Werbung:

Mit den Huddle Wear "GameON" Trikots bieten wir Teams die Möglichkeit sich individuelle Trikotsätze erstellen zu lassen.

American Sports Unlimited UG

Bei jedem Trikotsatz mit einer Mindestanzahl von 75 Trikots/Sets bekommt das Team 5 Captains Patches gratis von uns dazu. Bis zum Super Bowl erweitern wir das Angebot noch um passende Socken/Stutzen.

Also schnell sein lohnt sich jetzt doppelt. Wer mehr wissen möchte und vor allem, was wir sonst noch so anbieten, kann gerne einen Termin für ein Gespräch mit einem von uns vereinbaren - Link zur Terminvereinbarung.

Huddle Wear ist eine Marke der American Sports Unlimited UG

Share on

Facebook

NRW Football on tour

22 Apr
Recklinghausen Charger vs. Lippstadt Eagles - 2023
Datum 22.04.2023 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Spiel in der Verbandsliga:
RE Chargers  vs. eagles clean
23 Apr
Bochum Rebels vs. Lüdenscheid Lightnings - 2023
23.04.2023 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Spiel in der Landesliga:

r rot   vs.   LogoLightnings

 

News - Cheerleading

News - Seniors

News - Ladies

News - Juniors

News - Verband



Offenes Training der Bochum Rebels am 28.01.2023

AFC-food.de

Der Almanach des ku­li­na­rischen Angebotes in den Footballstadien ... Seite im Neuaufbau... stay tuned

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday! Seite im Neuaufbau... stay tuned

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.