Landesligen (Seniors)

Landesliga NRW (Gruppe West) 2019: Cologne Falcons II, Troisdorf Jets II, Cologne Ronin, Krefeld Ravens und Wesseling Blackvenom
Landesliga NRW (Gruppe Ost) 2019: Bocholt Rhinos, Duisburg Vikings, Brilon Lumberjacks, Iserlohn Titans, Kleve Conquerers und Herne Black Barons

Am Sonntag bestreiten die Brilon Lumberjacks ihr letztes Saisonspiel. Sie empfangen auf ihrem Homefield (Stadion Zur Jakubslinde) die Duisburg Vikings. In der Landesliga NRW - Gruppe Ost ist der erste Platz bereits an die Bocholt Rhinos vergeben. Um die Vize-Meisterschaft streiten im Fernduell die Lumberjacks mit den Herne Black Barons, die die Rhinos zu Gast haben. Nur theoretische Chancen auf den zweiten Platz haben auch noch die Gäste der Lumberjacks. 

Lumberjacks haben die Vikings zu Gast und wollen gewinnen (Foto: Nick Jungnitsch)Lumberjacks haben die Vikings zu Gast und wollen gewinnen (Foto: Nick Jungnitsch)

Am Sonntag sind wir von NRW Football in Brilon, heute hatten wir aber schon die Möglichkeit mit dem Head Coach der Brilon Lumberjacks, Chris Weaver, zu sprechen. Vor dem Ligastart hatten wir mit Chris bereits ein Interview geführt, welches man hier nachlesen kann. 

Oliver von NRW Football: Chris schön, dass du für uns so kurzfristig Zeit hattest. Am Sonntag kommen die Vikings nach Brilon. Ich kann mich schwach erinnern, aber das Hinspiel war nicht so toll. Was erwartest du von dir und deinem Team zum Rückspiel gegen Duisburg? 

Chris Weaver: Das Hinspiel war eine Katastrophe: 32:00 verloren! Die Leistung rechtfertigt dieses Ergebnis, es war nicht die Leistung von Duisburg, sondern unsere. An diesem Tag ging alles was schief gehen konnte, Chris Weaver HC Brilon LumberjacksChris Weaver - Head Coach der Brilon Lumberjacks (Foto: Oliver Jungnitsch)schief. Es ist wie ein Schwarzer Fleck auf unserer Weste. Die Marschrichtung ist daher klar: Sieg! Wir wollen diese Niederlage vergessen machen und unserem tollen Heimpublikum noch einen letzten Sieg in 2019 präsentieren.  Außerdem wollen wir alles was in unserer Macht steht tun, um Vizemeister zu werden. Durch den Rückzug der Titans hat sich das Scoregefüge in der Liga verändert, da alle Spiele mit 20:00 gegen die Iserlohn Titans gewertet werden. Für den 2. Platz müssen wir am Sonntag siegen. So einfach ist das. Es wird also spannend! 

Oliver: Genau deshalb haben wir uns auch für dieses Spiel entschieden. Chris, du machst den Job als Head Coach der Lumberjacks seit circa einem Jahr. Deine erste Season liegt so gut wie hinter dir. Mal ehrlich: Hast Du es Dir so vorgestellt oder was hat dich überrascht?

Chris: Ich habe Anfang des Jahres viele Pläne aufgestellt, viele Dinge geplant usw. Ich mußte aber feststellen, dass der beste Plan genau bis zum ersten Drive taugt (lacht). Ich stehe als Head Coach noch am Anfang, ich kann jeden Tag etwas neues lernen und werde, so hoffe ich, von Spiel zu Spiel besser und erfahrener. Lass uns in 10 Jahren noch mal sprechen an welchem Punkt ich dann angekommen bin (lacht).

Oliver: Klar, ich versuche daran zu denken, aber wir bleiben ja so oder so in Kontakt. Als wir zum Jahresanfang gesprochen haben, war dein ausgegebenes Ziel für 2019, eine ausgeglichene Spielzeit. Da hast du ja gut hinbekommen. Was darf man im nächsten Jahr von den Lumberjacks erwarten?

Chris: Ja, das ausgegeben Ziel ist erreicht. Darauf bin ich stolz und besonders auf das gesamte Team. In der jetzigen Situation sage ich aber, das Primärziel ist erreicht, jetzt das maximal mögliche Ergebnis erkämpfen. Wir haben, gerade im Vergleich zum letzten Jahr eine sehr gute Saison gespielt. Nicht alles war gut, wir hätten sicherlich noch mehr erreichen können. Das Ziel für nächstes Jahr ist, mindestens das selbe Ergebnis am Ende der Saison 2020 zu erreichen.Vorausgesetzt: wir werden 2. und nur der 1. steigt auf.  Wir werden hart über den Winter arbeiten und wollen in allen Bereichen besser werden. Arbeitet das Team weiter an sich, werden wir dieses Ziel erreichen! 

Oliver: Ich drücke die Daumen! Chris, uns hast du überzeugt, wir sind am Sonntag bei den Lumberjacks. Es ist auch das letzte Spiel im Jahre 2019, warum sollte man es nicht verpassen?

Chris: Die bereits beschriebene, spannende Situation verspricht alleine schon genügend Zündstoff. Wir haben uns selbst und auch der Liga noch etwas zu beweisen. Wir wollen die Niederlage aus unserem Gedächtnis streichen und das durch einen klaren Sieg am Sonntag! Wir alle brennen darauf und wollen diese offene Rechnung begleichen! Es gibt bei unseren Heimspielen ein großes Angebot an leckeren Speisen, einen guten Stadionsprecher zur Unterhaltung und Erklärung der Geschehnisse  auf dem Platz, unsere Chearleader die „Flying Axe“ und eine Halbzeitshow mit einer „hip hip Dance Crew“. Dazu ist es die letzte Möglichkeit American Football in Brilon in 2019 live zu erleben. Wir bauen auf unser tolles Heimpublikum!

Oliver: Genau! Es ist immer etwas besonderes bei euch. Wer noch keine Karte hat, kann welche gewinnen. Ihr habt ein Gewinnspiel, das man auf Facebook findet (Link). Aber auch so wird es bestimmt wieder genial. Wir freuen uns!

Spiel in der Landesliga Gruppe Ost: Brilon Lumberjacks vs. Duisburg Vikings

  • Kickoff: 15:00 Uhr / Einlass ab ca. 14:00 Uhr
  • Wo: Sportzentrum Zur Jakobuslinde
  • Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Oliver Jungnitsch für NRW Football

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Licht und Schatten habe er gesehen, bilanzierte Chris Weaver nach diesem Spiel. Tatsächlich erlebte der Headcoach der Brilon Lumberjacks am Sonntag zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten seiner Mannschaft. Hätten die Lumberjacks die erste Halbzeit nicht „komplett verschlafen“, wie Weaver zu Recht feststellte, hätte das Spitzenspiel der Landesliga Gruppe Ost bei den Bocholt Rhinos knapper ausgehen können als mit einem 28 : 13-Sieg der Gastgeber vom Niederrhein.

Running Back Waldemar Bechthold (Bildmitte) auf dem Weg zum Touchdown. In der stärksten Spielphase der Lumberjacks gelangen ihm, Chris Weaver und Tobias Harting die Punkte für die Briloner. (Foto: Mario Polzer)Running Back Waldemar Bechthold (Bildmitte) auf dem Weg zum Touchdown. In der stärksten Spielphase der Lumberjacks gelangen ihm, Chris Weaver und Tobias Harting die Punkte für die Briloner. (Foto: Mario Polzer)

In den ersten Minuten nach dem Kickoff war das Spiel noch ausgeglichen. Dann starteten die Bocholt Rhinos – hoch motiviert, sich mit einem Sieg an diesem Nachmittag vorzeitig den ersten Tabellenplatz, die Meisterschaft und den Aufstieg zu sichern – ihre Angriffswelle. Die Defense der Lumberjacks hatte dem nicht viel zu entgegnen. Auch der Briloner Offense gelangen nur wenige Raumgewinne, und das ohne ernsthaft in die Nähe möglicher Punktgewinne zu kommen. Bis zum Ende des ersten Quarters erzielten die Bocholt Rhinos drei Touchdowns, jeweils mit Extrapunkt, zur 21:0-Führung.

Das zweite Quarter blieb auf beiden Seiten punktelos. Der Briloner Tobias Harting versuchte zur Mitte dieses Viertels ein Fieldgoal, scheiterte aber an der zu großen Entfernung zum Tor – ein Zeichen dafür, dass die Lumberjacks der Bocholter Endzone weiterhin nicht nahe genug kommen konnten.

Die Briloner Coaches nutzten die Halbzeitpause dazu, das Spiel der Lumberjacks an einigen Stellen umzubauen. Mit Erfolg: Nach mehreren erfolgreichen Spielzügen der Offense konnte Running Back Waldemar Bechthold einen Laufspielzug mit einem Touchdown abschließen. Tobias Harting ließ einen Extrapunkt folgen und Brilon verkürzte auf 21:7. Im vierten Quarter marschierten zunächst wieder nur die Lumberjacks nach vorn. Schließlich war es Headcoach Chris Weaver selbst, dem der zweite Touchdowns der Lumberjacks gelang. Da Weaver eigentlich in der Defense spielt, war dies für ihn eine Premiere: der erste Touchdown seiner nicht mehr ganz jungen Karriere als Spieler bei den Seniors. Ein Extrapunkt blieb aber aus, und so stand es nunmehr 21 : 13.

Wenige Minuten vor dem Spielende standen sich zwei gleich starke Mannschaften gegenüber. Der glücklichere Abschluss gelang schließlich den Bocholt Rhinos mit dem letzten Touchdown des Tages samt Extrapunkt zum Endstand von 28:13. Die Lumberjacks konnten aber erhobenen Hauptes vom Platz gehen. „Wir haben uns zurück ins Spiel gekämpft. Darauf bin ich stolz“, sagte Headcoach Chris Weaver nach dem Abpfiff.

Der erste Tabellenplatz ist den Bocholt Rhinos nun nicht mehr zu nehmen. Die Brilon Lumberjacks empfangen in zwei Wochen (am Sonntag, dem 22. September) die Duisburg Vikings im Sportzentrum an der Jakobuslinde zum letzten Spiel dieser Saison. „Wir haben die unnötige Niederlage im Hinspiel in Duisburg auszugleichen“, formuliert Chris Weaver seine Erwartungen. Gelingt das, könnten die Lumberjacks diese bislang erfolgreiche Saison auf Tabellenplatz zwei mit einer Bilanz von sieben Siegen und nur drei Niederlagen beenden. Kickoff ist am 22. September um 15 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mario Polzer - Brilon Lumberjacks

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einer Niederlage haben die Footballer der Wesseling Black Venom  am Sonntag den 25.08. die Saison 2019 beendet. Gast im heimischen Jugendstadion war der Tabellenführer, die Krefeld Ravens. Nachdem die Wesselinger im Hinspiel in Krefeld noch eine hohe Niederlage hinnehmen mussten, zeigten sie im Rückspiel eine erheblich stärkere Leistung.

image001

In den ersten beiden Quartern ließ die Black Venom Defense jeweils nur einen Score der Gegner zu. Da es aber gleichzeitig der Offense nicht gelang einen Drive mit Punkten abzuschließen ging es beim Stand von 00:14 in die Pause. 

Auch das dritte Quarter startete mit einem Touchdown der Krefelder zum 00:21. Anschließend konnte jedoch auch die Heimmannschaft die ersten Punkte in der Begegnung erzielen. Nach einem Safety durch die Defense der Wesselinger endete das dritte Quarter mit 02:21. Im finalen Spielviertel konnten dann beide Mannschaften noch einen Touchdown erzielen. Da beide Extrapunkte nicht erfolgreich waren endete das Spiel mit 08:27.

Für die Gäste bedeutete dieser Sieg der Gewinn der Meisterschaft in der Landesliga West. Die Wesselinger beenden die Saison bei einem Verhältnis von fünf Siegen zu drei Niederlagen auf dem zweiten Platz.

„Auch im Angesicht der drohenden Niederlage zum Saisonabschluss zeigte sich im Spiel durch die erst spät erzielten Punkte die hohe Moral der Mannschaft, die zu keinem Zeitpunkt aufhörte zu kämpfen. Diese Einstellung gilt es nun mit in die Vorbereitung auf die neue Saison zu integrieren um das bereits jetzt gesteckte Ziel des Aufstiegs im kommenden Jahr zu realisieren. Gefördert wird das ganze durch die baldige Fertigstellung des neuen Footballplatzes in Urfeld, welchen das Team hoffentlich in den nächsten Wochen beziehen kann, sowie eine motivierte Trainercrew die schon mit Hochdruck an der Planung für die Offseason und die kommende Saison arbeitet. Bedanken möchte sich das Team ganz herzlich bei allen Freunden, Helfern, Verwandten und Fans die die Mannschaft über die ganze Saison hinweg tatkräftig unterstützt haben und hofft alle im nächsten Jahr im neuen Stadion wieder begrüßen zu dürfen. Weiterhin gilt natürlich das Angebot für alle Neulinge, Interessierte aber auch erfahrene Spieler zum Probetraining zu kommen um sich selber ein Bild des Teams und der Sportart American Football zu machen und evtl. im nächsten Jahr ein Teil der Wesselinger Black Venom Familie zu sein.“ sagt Udo Rath, Head Coach der Wesseling Black Venom.

Verantwortlich für den Inhalt: Udo Rath - Blackvenom Wesseling 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Back to School - auch für die Herrenmannschaft der TuS Iserlohn 1846 e.V. Titans
Die 1. Herrenmannschaft der Iserlohn Titans wird nach den Sommerferien ihren Spielbetrieb für die Saison 2019 einstellen. Dafür gibt es mehrere Gründe, von denen einige weiter unten erläutert werden. Direkt zu Schulbeginn beginnen die Titans mit der Vorbereitung auf die Saison 2020 unter dem Motto „not done yet“.

IMG 7063

Der Umbruch begann bereits in 2018, als Frank Weber seinen Rücktritt als Head Coach und Sportliche Leitung bekannt gab. Das Team stand so plötzlich ohne Führung da und das vor drei anstehenden Spielen, die man noch durchführen wollte. So entschied man sich für Marian Vennewald, der versuchte das Beste aus der so entstandenen Situation zu machen. Leider konnte aber auch er die Auswirkungen des Ganzen auf das Team und den laufenden Spielbetrieb nicht mindern. Das trotz der Unterstützung durch Gerald Zimmermann, einem erfahrenen Coach aus Baden-Württemberg. So konnte die Mannschaft in keinem der folgenden Spiele wirklich überzeugen. Das Highlight der Saison 2018, das Pink Ribbon Charity Spiel, wurde dennoch mit 600 Zuschauern ein Erfolg. 

Neues Jahr, neues Glück. Mit einem neuen Ausrüstungskonzept und einem kostenlosen Skills Camp starteten die Titanen in das Jahr 2019. Bei Tryouts konnten dann noch neue Spieler gewonnen werden, die im Frühjahr auf die folgende Saison vorbereitet wurden. Mit James Castle sollte ein erfahrener Quarterback die Spieler zum Training animieren und in die dritte Mannschafts-Saison führen. Doch auf Grund von internen Unruhen und einigen Spielern die daraufhin öfters dem Training fernblieben, als Zeichen der Unzufriedenheit und des Protestes, entschied sich der Neuseeländer kurz vor Saisonbeginn zum Viertligisten nach Dortmund zu wechseln. So reiste man zum ersten Spiel bereits mit der Mindestzahl an Spielern, was sich den Rest der Saison, trotz Wiederkehr des Coaches Frank Weber und der streikenden Spieler nicht besserte.

Die Titans konnten bei keinem ihrer Spiele auf mehr als 25 Spieler zurückgreifen. Da das letzte Spiel vor der Sommerpause nunmehr auf Grund fehlender Spieler abgesagt werden musste, setzten sich die drei Coaches des Herrenteams zusammen, und besprachen das weitere Vorgehen für die noch laufende Saison.

Um die Gesundheit der Spieler nicht durch „Ironman Football“ (Spieler spielen 2 oder mehr Positionen im Spiel und sind so durchgehend auf dem Platz) zu gefährden, setzte man dem Team ein Ultimatum.Man gab ihnen die Chance, den Rest der Saison doch noch zu spielen, wenngleich dazu einige Bedingungen erfüllt werden mussten. Eine davon war zum Beispiel, dass die Mindestanzahl der Teilnehmer im laufenden Trainingsbetrieb mindestens 20 Mann betragen sollte.Doch bedingt durch Sommerferien, Abmeldungen und Verletzungen konnte diese Zahl leider nur ein einziges Mal erreicht werden. Daher baten als letzte Konsequenz die Coaches den Vorstand eine Abmeldung beim Verband einzureichen. 

Jedoch gab es zum Glück auch positives aus der Saison 2019 Rund um die Titans zu berichten. Zwei der U16 Spieler haben die erste Stufe in die Landesauswahl von NRW geschafft. Beim Crowdfunding konnte sich die U19 neue Trikots für die Saison 2020 sichern. Die dritte Auflage des Pink Ribbon Spiels für Brustkrebsvorsorge und Bewusstsein ist auch in diesem Jahr wieder geplant, trotz der Liga Absage. Mit dem GFL Team der New Yorker Lions und dem FC Schalke 04 konnten bereits zwei große Partner für die stattfindende Tombola gewonnen werden. 

Nähere Informationen zum genauen Termin und Gegner des diesjährigen Pink Ribbon Spiels werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Felix T. Leo und Christian Maxelon - TuS Iserlohn 1846 e.V. Titans

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Den Verantwortlichen der Krefeld Ravens ist es während der Sommerpause gelungen, einen absoluten Top Transfer zu tätigen. Mit dem 18 jährigen Max Theuer verpflichten die Seidenstädter eines der größten Quarterback Talente in NRW.  Der junge Solinger unterschreibt ein Vertrag über zwei Jahre in Krefeld. Damit stellen die Ravens eines klar : Wir setzen auf die Zukunft! Der 1,85 m große Quarterback bringt dabei eine beachtliche sportliche Vita mit. Bereits mit 12 Jahren begann er in Solingen bei den Paladins American Football zu spielen. Dabei durchlief Max alle Jugendteams und bestätigte seine Führungsqualitäten über all die Jahre als Teamcaptain. 

Max Theuer unterschrieb für zwei Jahre in Krefeld bei den Ravens (Foto: Krefeld Ravens)Max Theuer unterschrieb für zwei Jahre in Krefeld bei den Ravens (Foto: Krefeld Ravens)

Auch in diversen American Football Camps, wie Björn Werners „Gridiron Imports Summershowcase“ oder „Kings of Europe“ in Paris, wurde er als „MVP“ -wertvollster Spieler des Camps- ausgezeichnet. Angebote aus Übersee finden sich in seiner Vita ebenso wieder. Mit einem derart talentierten Quarterback eröffnen sich nochmal ganz neue Optionen für Krefeld. Mit einem sehr erfahrenen „Pocket Passer“ wie Andreas Trebski und einem jungen, sehr vielseitigen Quarterback wie Max, schaffen die Raben ein beachtliches Duo, was sicher schwer zu stoppen sein wird. Für das Krefelder QB- Eigengewächs Benedikt Brüggen bietet sich dabei die Möglichkeit einer noch besseren Ausbildung.Die Gebrüder Volle präsentieren ihren Neuzugang (Foto: Krefeld Ravens)Die Gebrüder Volle präsentieren ihren Neuzugang (Foto: Krefeld Ravens)

„Wir haben lange nach einem Quarterback wie Max gesucht. Er war unser fehlendes Puzzlestück. Nach vielen Wochen harter Verhandlungen und abschließendem Probetraining in Krefeld ist es uns, trotz vorliegender Angebote aus der Bundesliga, gelungen, ihn für zwei Jahre in Krefeld zu verpflichten. Wir haben ihn im Probetraining von uns überzeugt und er hat uns bewiesen, was für eine besondere Qualität er in Form von unglaublicher Athletik, großem Spielverständis und einem Arm der für 70 Yards reicht, mitbringt,“ so ein sichtlich begeisterter Dino Volpe.

Warum Krefeld, trotz Angebote aus der GFL?  
Ich habe meine Entscheidung sehr bewusst getroffen, auch wenn Angebote aus der GFL natürlich sehr verlockend waren. Für mich ist es mit einem Wort zu beantworten: Potential. Es gibt sehr wenige Teams, die so viel Wert auf junge Talente legen und gleichzeitig das Potential haben auch langfristig Meisterschaften zu holen. Ich möchte maßgeblich meinen Teil zum Erfolg der Ravens beisteuern. Was für mich außerdem wesentliche Faktoren waren in Krefeld zu unterschreiben sind das starke Team-Management und der große Team Spirit der herrscht. Ich habe mich schon nach einer Trainingseinheit sehr wohl gefühlt.
 
Deine Ziele in Krefeld?
Mein Ziel ist es mich als QB weiterzuentwickeln und das Team dadurch besser zu machen. Ich möchte mit Krefeld große Erfolge feiern, dafür werde ich täglich hart arbeiten!
 
Was erwartest du von der Zusammenarbeit mit Andreas Trebksi?
Ich freu mich riesig auf die Zusammenarbeit mit Andreas. Besonders aber freue ich mich darauf mein Spielverständis und mein Scouting zu verbessern, denn da habe ich mit Andreas einen grandiosen Coach an meiner Seite, der eine Defense liest wie andere ihre Tageszeitung.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christoph Wittfeld - Krefeld Ravens

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

NRW Football on tour

21 Sep 2019
Relegation GFL2 - Spiel 2
22 Sep 2019
03:00PM - 06:00PM
Brilon Lumberjacks vs. Duisburg Vikings
28 Sep 2019
03:00PM - 06:00PM
Cologne Falcons vs. Gelsenkirchen Devils

Next Games

Sonntag, 22 September 2019
Herne Black Barons vs Bocholt Rhinos
15:00 | Erich-Höll-Sportanlage
Brilon Lumberjacks vs Duisburg Vikings
15:00 | Sportanlagen des SV Brilon
Samstag, 5 Oktober 2019
Kleve Conquerors vs Iserlohn Titans
15:00 | Merkurplatz

Next Games

Sonntag, 29 September 2019
Troisdorf Jets Prospects vs Cologne Falcons Prospects
16:00 | Aggerstadion
Cologne Ronin vs Krefeld Ravens
16:00 | BSA Sürther Feld

Landesliga-Ost 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Bocholt Rhinos 8 +217 16
2. Brilon Lumberjacks 9 +29 12
3. Herne Black Barons 9 +88 12
4. Duisburg Vikings 8 +79 10
5. Kleve Conquerors 9 -233 2
6. Iserlohn Titans 9 -180 0

Landesliga-West 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Krefeld Ravens 7 +270 13
2. Wesseling Blackvenom 8 +48 10
3. Troisdorf Jets Prospects 7 -79 6
4. Cologne Falcons Prospects 7 -93 5
5. Cologne Ronin 7 -146 2

Last pics

Gelsenkirchen Devils vs. Bielefeld Bulldogs Gelsenkirchen Devils vs. Bielefeld Bulldogs Gelsenkirchen Devils vs. Bielefeld Bulldogs Gelsenkirchen Devils vs. Bielefeld Bulldogs Gelsenkirchen Devils vs. Bielefeld Bulldogs Gelsenkirchen Devils vs. Bielefeld Bulldogs

Share on

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen