BIG6 + EFL

American Football auf höchstem europäischem Niveau – das können die Kölner Fans ab Anfang Juni im Südstadion erleben. Hochkarätige Gastmannschaften aus Deutschland, Österreich, Spanien und der Türkei werden im Kölner Süden Gegner der Cologne Centurions in der European League of Football sein.

Centurions Teamfoto - (Foto: Silke Drane)Centurions Teamfoto - (Foto: Silke Drane)

Den Anfang machen am 4. Juni die Rams aus Kölns Partnerstadt Istanbul. Das neu in die European League of Football aufgenommene Team vom Bosporus wird in Köln sein erstes Spiel in der Liga absolvieren. Zu erwarten ist eine kampfstarke und ehrgeizige Mannschaft, die den Kölnern das Leben schwer machen wird. Ein echter Meilenstein auf dem Weg nach Klagenfurt, wo am 25. September das diesjährige Bowl- Game stattfinden wird.

Playoffs im Premierenjahr
Ähnlich wie die namensgebenden Centurions, die vor knapp 2000 Jahren mit den römischen Legionen an den Rhein kamen und dort eine unbedeutende Übersiedlung in eine der wichtigsten Städte der damaligen Zeit verwandelten, haben es die Footballer der Cologne Centurions geschafft, ihr Team in kürzester Zeit, zu einem Schwergewicht des aktuellen Footballs in Europa zu entwickeln. Es ist knapp ein Jahr her, dass sich in Köln das Team der Centurions formierte. Bereits nach etwa drei Monaten startete man als krasser Außenseiter in den Ligabetrieb der neu gegründeten European League of Football und schaffte es letztendlich mit großartigem Offensiv-Football und der stärksten Offense der Liga bis in die Playoffs, wo man erst gegen den späteren Bowl-Sieger aus Frankfurt ausschied.
 
Players to watch
Auch wenn Runningback-Star Madre London nach seinem Wechsel in die USA nicht nach Köln zurückkehrt, konnten die Centurions die Off-Season nutzen, um das Team auf die großen Aufgaben vorzubereiten, die in diesem Jahr warten.
Rund um seinen kölschen Quarterback und Liga- „Man oft he Year“ 2021, Jan Weinreich, baut das Team um General Manager David Drane und Head Coach Frank Roser eine schlagkräftige Truppe auf, die sich auf den Weg macht, in der bald startenden Saison eine bedeutende Rolle in der European League of Football zu spielen. Kölns Top-Receiver Quinten Pounds ist aus Kalifornien zurückgekehrt und mit den D1- Collegespielern Chris Richardson und Kalon Beverly von den UTEP Miners (El Paso) sowie Tre King (Texas Tech Red Raiders) sind drei Top Athleten von Texas an den Rhein gewechselt. Aber auch die deutschen Spieler wollen in dieser Saison für Furore sorgen. Gleich acht Centurions wurden zum letzten Lehrgang der Deutschen Nationalmannschaft eingeladen. Neben den kölschen Amis erwartet Coach Roser, dass einige deutsche Spieler ihren Durchbruch schaffen können. Zu ihnen gehören in der Offense die Receiver Louis Geyer, Rookie of the Year 2021 (kam aus Stuttgart nach Köln) und das kölsche Eigengewächs Paul Lenhardt sowie Runningback Toby Nick. In der O-Line hat man den Abgang von Leistungsträgern des Vorjahres gut kompensiert und ist sich sicher, an alte Stärke anzuknüpfen. Die Kölner Defense zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr stark verbessert. In der eingeschworenen Gemeinschaft um „Käptn“ Julian Völker und den US-Athleten Chris Richardson und Kalon Beverly lohnt es sich, die deutschen Nationalmannschafts-Aspiranten Flamur Simon und Marius Kensy ebenso im Auge zu behalten, wie „Veteran“ Marc Scherenberg und den niederländischen Neuzugang Ibrahim Eldewieh.
 
Coaching
Im Vergleich zum Vorjahr, in dem die Centurions bereits die Playoffs erreicht haben, zeigt sich das Team für die ELF Saison 2022 deutlich verstärkt. So können die Fans in diesem Jahr von Coaches-Staff um den neuen Head Coach Frank Roser ein anderes Spielsystem erwarten. Im letzten Jahr eher Lauf lastig, werden die Centurions in diesem Jahr auf eine deutliche Aufwertung des Passspiels setzen. Die Nummer 1 O-Line der Liga wurde nochmals deutlich verstärkt und auch in der Defense und bei den Special-Teams dürfen die Fans eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr erwarten. In allen Bereichen wurde der Trainerstab verstärkt und vergrößert, so dass die Spieler nun deutlich effizienter trainiert werden können. Die gute Vorbereitung in der Off-Season im Kölner RheinGym durch die beiden Strength und Condition Coaches Kevin Speer und Lorenz Petri machte sich bereits in den ersten Trainingswochen deutlich bemerkbar. Darüber hinaus setzt man bei den Centurions nun auch auf moderne Trainingsmethoden, um auch den mentalen Bereich zu stärken. Auch die Ansage von Spielzügen wird in diesem Jahr ein neues Level erreichen. Mit dem neu eingeführten Signal-Calling will der Kölner Coaching Staff für maximale Verwirrung bei den Gegnern sorgen. (...)
 
Ziele
Head Coach Frank Roser: „Unser Ziel ist, dass beste Team zu sein, das wir sein können. Und wenn wir diesen Weg gehen, dann wäre es toll, wenn wir Ende September noch im Training sind.“ Selbstverständnis der Centurions ist, dass ein Team aus der bedeutendsten Stadt am Rhein auch in seinem Sport die Nummer 1 am Rhein ist. „We are the best Team in NRW and one of the best in Europe!” , zeigt sich Centurions General Manager David Drane äußerst selbstbewusst. So ist es wenig verwunderlich, dass die kölschen Footballer ein klares Ziel vor Augen haben: die Playoffs und das Bowl Game der European League of Football am 25. September in Klagenfurt. Doch bevor das so weit ist, muss erstmal hochklassige europäische Konkurrenz aus dem Weg geräumt werden. Mit RheinFire Düsseldorf, Berlin Thunder und der Frankfurt Galaxy bekommt man es gleich mit drei Teams zu tun, die schon in den 2000er Jahren in der NFL- Europe zu den direkten Konkurrenten der Centurions gehörten. Hinzu kommt starke internationale Konkurrenz aus den kölschen Partnerstädten Istanbul (Rams) und Barcelona (Dragons). Drittes internationales Team in der kölschen Gruppe sind die Tirol Raiders (Innsbruck).

Alle Heimspiele finden im Südstadion statt. Am 4. Juni wird die Saison mit dem Liga- Eröffnungsspiel der Centurions gegen die Istanbul Rams gestartet, eine Woche später, am 11. Juni werden die Tirol Raiders zu Gast in Köln sein.

Info und Tickets - hier klicken!

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Manfred Damaschke - Cologne Centurions

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Nachfolger für Vorjahres-MVP Madre London ist gefunden. Mit dem 25-jährigen Runningback Tre King wechselt ein Athlet zu den Cologne Centurions, der bereits im Blickfeld der NFL stand. Seine Collegekarriere bestritt er an der renommierten Texas Tech University in Lubbock.

Runningback Tre King wechselt von Texas nach Köln (Foto: Derrick Spencer Photo)Runningback Tre King wechselt von Texas nach Köln (Foto: Derrick Spencer Photo)

Obwohl er in seinem Junior-Jahr 2017 erst kurz vor Trainingsbeginn zum Team der Red Raiders stieß, erkämpfte er sich umgehend einen Stammplatz und konnte in allen Spielen der Saison glänzen. Dabei zog er schnell die Aufmerksamkeit der Scouts in den Vereinigten Staaten auf sich. Leider wurde sein Senior-Jahr 2018/2019 von einer langwierigen Knieverletzung und der nachfolgenden Corona-Pandemie überschattet, so dass sich der Traum von der NFL bislang nicht erfüllte.

Jetzt sucht der ehrgeizige Sportler seine Chance in der European League of Football. King ist ein schwer zu fassender Läufer und für einen Ball Carrier seiner Größe (6´0/ 1,83 m) sehr schnell. Und für die Centurions ein idealer Nachfolger für Publikumsliebling Madre London. "Es ist eine großartige Gelegenheit für mich, besondere Dinge zu tun. Mich als Profi-/Elitespieler zu präsentieren und außerdem die Chance zu erhalten, mit tollen Trainern und Teamkollegen zusammen zu arbeiten. Das ist genau das sportliche Umfeld, das ich brauche." freut sich Tre King auf sein Engagement in der Domstadt.

„Ich freue mich sehr, dass Tre King jetzt ein Centurion ist“ zeigt sich Kölns Head Coach Frank Roser zufrieden. „Er ist ein sehr explosiver und physischer Spieler der auf dem Top College Football Level in den USA gezeigt hat, was in ihm steckt. Wir hatten ein großartiges Gespräch über Football und das Leben und ich freue mich sehr, dass er als Centurion auflaufen wird.“ Und Kölns General Manager David Drane ergänzt: „Tre ist ein großartiger Athlet, der sowohl Runningback als auch Wide Receiver spielen kann. Er hat an der Texas Tech College Football auf sehr hohem Niveau gespielt.

Er vervollständigt unsere American-Import-Positionen für 2022. Wir alle können es kaum erwarten, bis die neue Saison am 4.6. mit unserem Heimspiel im Südstadion gegen die Istanbul Rams eröffnet wird!“

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Manfred Damaschke - Cologne Centurions

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Cologne Centurions, Kölns Team in der European League of Football, startet in die zweite Saison von Europas hochklassigster American Football Liga. Die Vorbereitungen zum Ligastart am 4. Juni haben begonnen, die Mannschaft ist ab sofort mindestens dreimal wöchentlich im Training.  Team und Coaches wurden den Fans vorgestellt und die neue Hymne wurde präsentiert.

Kölns neuer Headcoach Frank Roser (Mitte, mit Schwert) stellte sich bei den Centurions-Fans vor (Foto: Frederik Löwer)Kölns neuer Head Coach Frank Roser (Mitte, mit Schwert) stellte sich bei den Centurions-Fans vor (Foto: Frederik Löwer)

(We are) Centurions Colonia - Mit einer besonderen Überraschung für die zahlreichen Fans startete das Meet & Greet am vergangenen Wochenende im „Joode Lade“ in der Kölner Innenstadt. Erstmals wurde die Vereins-Hymne „(We are) Centurions Colonia“ feat. Daniel Lopes präsentiert. Der frühere DSDS-Teilnehmer hatte den Song im vergangenen Jahr eingesungen, nun wurde der neue Youtube-Kanal der Centurions mit dem Video zum Song aus der Taufe gehoben - https://www.youtube.com/watch?v=RNJkmlUixzw Darüber hinaus ist der Song ab sofort auf allen gängigen Download-Kanälen verfügbar.

Meet & Greet - Beim Meet & Greet hatten die Fans der Centurions erstmals vor der kommenden Saison die Möglichkeit, Team und Coaches zu erleben und Wissenswertes zu erfahren. Im Talk mit Centurions-Stadionsprecher Jesse Albert konnten die Zuschauer den neuen Headcoach Frank Roser ebenso kennen lernen wie einige der Zugänge für die neue Saison.

Saisonvorbereitung läuft - Seit der vergangenen Woche befinden sich die Centurions im Mannschaftstraining, die amerikanischen Mitspieler werden ab der kommenden Woche dazu stoßen und am 4. Juni steigt im Südstadion das erste Spiel der neuen Saison.

Die Nummer 1 am Rhein - Nachdem die Centurions bereits in der Premierensaison 2021 bis in die Playoffs der European League of Football verstoßen konnten und dort erst gegen den späteren Bowl Sieger Frankfurt Galaxy ausschieden, ist das Ziel der kölschen Footballer in diesem Jahr deutlich ambitionierter. In der Southern Division bekommen es die Centurions mit zwei Teams aus kölschen Partnerstädten zu tun: Istanbul Rams und Barcelona Dragons. Darüber hinaus mit dem alten Erzivalen aus NFL Europe-Zeiten Rheinfire Düsseldorf. In Interconference-Spielen treffen die Kölner darüber hinaus auf Vorjahres-Meister Frankfurt Galaxy, die Tirol Raiders aus Innsbruck und  Berlin Thunder.  Alle Heimspiele finden im Kölner Südstadion statt. Mit unverwechselbarem „Kölsche Jeföhl“ machen sich die Cologne Centurions, angeführt von ihrem kölschen Quaterback Jan Weinreich, auf den Weg, die Nummer 1 am Rhein zu bleiben und auch im Kampf um den Titel ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Das Saisonziel ist daher das Erreichen des diesjährigen ELF-Bowlgames in Klagenfurt.

Infos und Tickets: centurionscologne.com

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Manfred Damaschke - Cologne Centurions

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit Kalon Beverly von der University of Texas at El Paso (UTEP) wird ein weiterer NCAA D1-College-Athlet das Team aus Köln verstärken.

Nächster Top-Zugang bei den Cologne Centurions - Kalon Beverly (Foto: photosbyacestudios)Nächster Top-Zugang bei den Cologne Centurions - Kalon Beverly (Foto: photosbyacestudios)

Der in New Orleans geborene 1,86 große Defensive Back gehörte bereits in seinem Rookie-Jahr zur Stammbesetzung seines Teams und beendete seine Zeit in El Paso als Team-Kapitän. 2017 hat er es sogar bis ins College-All-Star-Team (All-Conference USA Honorable Mention) geschafft. Nach UTEP nahm er am Camp der Buffalo Bills in der NFL teil und stand zuletzt in der Canadian Football League (CFL) bei den Ottawa Redblacks unter Vertrag. Durch den Kontakt zu Kölns Headcoach Frank Roser, mit dem er bereits in El Paso zusammengearbeitet hat, kam das Engagement in der Domstadt zustande, wo er das Defense Backfield verstärken wird.

Voller Vorfreude auf die kommende Saison kommt Kalon Beverly nach Köln „Ich kann es kaum erwarten, wieder unter Coach Frank zu spielen. Unser klares Ziel ist es, mit der Nummer 1 Offense und der Nummer 1 Defense der Liga die Meisterschaft zu holen. Es ist Zeit, den Blick nach oben zu richten.“ Auch Head Coach Frank Roser hält große Stücke auf den US-Athlet: „Ich freue mich sehr, dass Kalon jetzt ein Centurion ist. Er ist ein großartiger Footballspieler mit der richtigen Einstellung, die uns helfen wird, auf und neben dem Feld besser zu werden. Es ist großartig, dass sich unsere Wege wieder kreuzen, und ich freue mich darauf, zu sehen, wie er vorangeht.“

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Manfred Damaschke - Cologne Centurions

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Cologne Centurions haben einen weiteren spannenden Neuzugang zu vermelden: mit Wide Receiver Louis Geyer wechselt der „Rookie of the Year“ der European League of Football vom Neckar an den Rhein.

Louis Geyer

Der 20jährige Schwabe spielt seit 2015 American Football und war von 2016-2019 Mitglied der Baden-Württemberg Auswahl. Ab 2020 trainierte Geyer bereits mit dem Herrenteam der Stuttgart Scorpions mit und wechselte dann 2021 zu Stuttgart Surge in die European League of Football, wo er, in der historisch 1. Saison der Liga, als Stammspieler in allen Spielen zum Einsatz kam. Bereits am ersten Spieltag gegen die Barcelona Dragons fing er seinen ersten TouchdownNach der Saison wurde er als Rookie of the Year der Liga ausgezeichnet.

Vom Wechsel nach Köln erhofft sich Louis Geyer, seinem Traumziel NFL ein gutes Stück näher zu kommen: "Von dem ersten Moment an habe ich mich wohl bei dem Team gefühlt. Köln kann mir sowohl auf dem Feld, als auch neben dem Feld, die Möglichkeiten bieten, die ich brauche, um den nächsten Schritt in Richtung NFL möglich zu machen. Ich kann es kaum erwarten loszulegen und mit dem Team Spiele zu gewinnen!"  Centurions General-Manager David Drane ist hoch erfreut über den Neuzugang: „Louis Geyer ist der amtierende ELF Offensive Rookie des Jahres. Er hat letztes Jahr unzählige Spielzüge für die Surge gemacht und gezeigt, dass er auf die große Bühne gehört. Neben unserem bereits starken Receiver-Team, angeführt von Quinten Pounds, werden wir so in dieser Saison noch mehr Waffen für unsere Quarterbacks haben. Louis wollte zu uns kommen und mit unserem Kraft- und Athletikteam von Develop Athletes zu arbeiten um sich auf eine weitere spannende Saison vorzubereiten. Die besten Spieler Europas werden in dieser Saison in der ELF spielen, und wir haben einige dieser besten jungen Spieler bei uns!“

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Manfred Damaschke - Cologne Centurions

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Share on

Facebook

NRW Football on tour

29 Mai
Lippstadt Eagles vs. Recklinghausen Chargers
Datum 29.05.2022 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ligaspiel
 Brilon Lumberjacks    :   Recklinghausen Chargers
 

4 Jun
 Istanbul Rams @ Cologne Centurions
04.06.2022 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Spielankündigung
Spieltag in der ELF
 

News - Cheerleading

News - Ladies

News - Juniors

News - Verband

News - Vereine

News - Specials


GFL2: Assindia Cardinals vs Paderborn Dolphins #1

GFL2: Assindia Cardinals vs Paderborn Dolphins #2

AFC-food.de

Der Almanach des ku­li­na­rischen Angebotes in den Footballstadien ... Seite im Neuaufbau... stay tuned

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday! Seite im Neuaufbau... stay tuned

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.