Fon: 0209 490291 / Mobil: 01777051967 / Email: info@nrwfootball.de oder info@nrwfootball.com

GFL Nord

GFL Nord 2019: NewYorker Lions Braunschweig, Dresden Monarchs, Kiel Baltic Hurricanes, Hildesheim Invaders, Berlin Rebels, Potsdam Royals und Cologne Crocodiles

Mit einem 0:37 (0:9; 0:14; 0:7; 0:7) Pflichtsieg, im Testspiel gegen das Aufsteigerteam in die GFL2 Nord den Hannover Spartans, starten die New Yorker Lions in die Saison 2019. Bei teilweise winterlich anmutenden Bedingungen zeigte das Team von Head Coach Troy Tomlin nicht mehr als nötig und alle 50 verfügbaren Spieler erhielten Einsatzzeit, um sich auf dem Feld den geschätzten 1.000 Fans, davon mehr als die Hälfte aus Braunschweig, zu präsentieren. 

QB Brandon Connette

New Yorker Lions mit Testspiel-Pflichtsieg in Hannover - hier QB Brandon Connette im Bild (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: ©Fabian Uebe)

Die Lions gewannen den Coin Toss und begannen das Spiel mit den Kick-Off durch Tobias Goebel. Der Angriff der Hannover Spartans um Quarterback Patrick Daley, tat sich gegen die von Beginn an stark auftretende Verteidigung der Braunschweiger schwer. So mussten die Gastgeber bereits nach nur wenigen Spielzügen und einem missglückten Puntversuch, die ersten Punkte in Form eines Safety zum 0:2 aus Sicht der Hausherren hinnehmen. 

Es folgte der erste Angriffsdrive der Löwen unter der Führung des neuen Spielmachers Brandon Connette. Von der eigenen 42 Linie ging es mit Läufen über Runningback Christopher McClendon und mit Pässen von Brandon Connette auf seine Receiver Nicolai Schumann und Neuzugang Sebastian Fleck, bis kurz vor die Endzone der Spartans. Die noch verbliebenden fünf Yards zur 0:9 Führung (PAT T. Goebel) überbrückte letztendlich Christopher McClendon mühelos.   

Es folgte ein Drive der Hannoveraner, der vor allen von Quarterback Patrick Daley und Runningback Michael Anders geprägt war. Zwar konnte die Defense der Braunschweiger den Spielmacher der Gastgeber ordentlich unter Druck setzen, doch irgendwie schaffte es der Brite sich dem drohenden Tackle zu entziehen. So fand er seinen amerikanischen und in dem Moment des Anspiels mutterseelenallein gelassenen Runningback, mit einem Pass über 38 Yards bis an die 15 Yard Linie der Lions. Doch der zum Abschluss des Drives ausgeführte Fieldgoalversuch über 33 Yard durch Spartans Kicker Manuel Birg, wurde durch das Special Teams der Lions geblockt. So wechselten mit dem Spielstand von 9:0, die Teams erstmalig die Seiten.

Den zweiten Spielabschnitt eröffnete Lions Quarterback Brandon Connette mit einem 12 Yard Pass auf Christian Bollmann und nur zwei Spielzüge später war es dieselbe Kombination, dieses Mal über 32 Yards bis kurz vor die Endzone der Gastgeber, die das 0:16 (PAT T. Goebel) nach einem 12 Yard Pass von Brandon Connette auf Nicolai Schumann, vorbereitete. 

Nach einem weiteren erfolglosen Angriffsversuch der Hannover Spartans, der mit einem Punt abgeschlossen wurde, startete der Angriff der Lions ihren nächsten Drive von der eigenen 27 Yard Linie. Mit einem Pass auf Nicolai Schumann und einem weiteren vollständigen Pass von Brandon Connette auf David McCants, ging es schnell bis in die Hälfte der Hausherren für die Löwenstädter voran. Ein weiterer vollständiger Pass auf Ballfänger Justus Holtz über 41 Yards, erhöhte den Spielstand zu Gunsten der New Yorker Lions auf 23:0 (PAT T. Goebel). Dieses Ergebnis sollte auch den Halbzeitstand darstellen, denn beiden Mannschaften schafften es nicht weitere Punkte zu erzielen. So kämpften die Hausherren weiterhin vergeblich gegen die Verteidigung der Löwen und die Offense der Braunschweiger machte sich das Leben selbst schwer. Zu einem sorgten Strafen für unnötigen Raumverlust und zum anderen war es ein Passversuch von Brandon Connette auf Sebastian Fleck in die Endzone der Spartans der misslang und vom Hannoveraner US-Linebacker Michael Reives abgefangen wurde. 

Nach der Halbzeitpause sorgte dann New Yorker Lions Neuzugang Jamaal White für das Highlight der Partie. Den Kick-Off der Hannover Spartans nahm der, in diesem Fall als Kick-Off Returner agierende Verteidiger auf und trug den Ball nahezu unberührt über 90 Yards zurück bis in die Endzone der Spartaner zum 30:0 (PAT T. Goebel).

Auch der nächste Versuch der Heimmannschaft Punkte auf das Scoreboard zu bringen, misslang völlig. Nach einem großartigen Return durch Quinn Bell, der für die Gastgeber erst an der 27 Yard Linie der Lions endete, ging der Versuch von Patrick Daley seinen Runningback Michael Anders anzuspielen schief und landete in den Armen von Löwen Neuzugang Basil Jackson. Somit betrat wieder der Angriff der Braunschweiger das Feld, ab jetzt unter der Regie von Spielmacher Mike Friese. Auch auf der Position des Runningback gab es einen Wechsel und ab sofort trug Patrick Papke die Last im Laufspiel der Lions. Punkte gab es im dritten Spielviertel keine weiteren mehr. Zum einen lag es daran, dass beide Teams nun durch wechselten und allen Spieler Einsatzpraxis gaben und zum anderen sorgten die New Yorker Lions selbst, durch unnötige Fehler in Form von Ballverlusten durch die Runningbacks Christopher McClendon und David McCants, jeweils in aussichtsreicher Position, dafür. 

Im vierten und letzten Quarter fiel auf Seiten des Angriffs der Braunschweiger, mit dem Franzosen Robin Sebeille, ein weiterer Neuzugang ins Auge. 
Immer wieder konnte er kurze Pässe von Mike Friese in größeren Raumgewinn umwandeln und sorgte auch im Laufspiel durch schöne Blocks für Aufsehen. Auf Seiten der Defense konnten mit Passverteidiger Paul Calamita, der einen Ball des Hannoverischen Spielmachers Sven Alexander Actun abfing und Linebacker Leonard Klages, der den Quarterback des Gegners zu Boden brachte, zwei weitere junge Talente mit Aktionen glänzen.

Die letzten Punkte der Partie zum 0:37 (PAT T. Goebel) fielen nach einer etwas kuriosen Situation und einem ein Yard Lauf von Mike Friese. Dem Lauf vorausgegangen war ein Fieldgoalversuch von Tobias Goebel aus 30 Yards, welcher von Quinn Bell abgefälscht werden konnte. Der Ball selber fiel aber, nachdem ein weiterer Hannoveraner diesen berührt hatte, vor der Endzonenlinie auf den Boden und wurde von einem Spieler der New Yorker Lions für einen neuen ersten Versuch an der ein Yard Linie der Hannover Spartans gesichert.

Nun haben die New Yorker Lions noch knapp drei Wochen Zeit, das im Rahmen des Testspiel durch die Trainer festgestellte zu verbessern oder auszubauen und unnötige Fehler auszumerzen. Denn mit den Cologne Crocodiles, welche zum GFL Saisonauftakt der Lions am 4. Mai im Eintracht-Stadion zu Gast sein werden (Kick-Off 18 Uhr), wartet ein ganz anderes Kaliber auf die Braunschweiger.            
       

Scoreboard

  • 00:02   Safety – Ball in der eigenen Endzone durch Manuel Birg gesichert
  • 00:09     5 Yard TD-Lauf C. McClendon (PAT T. Goebel)
  • 00:16   12 Yard TD-Pass B. Connette auf N. Schumann (PAT T. Goebel)
  • 00:23   41 Yard TD-Pass B. Connette auf J. Holtz (PAT T. Goebel)
  • 00:30   90 Yard Kick-Off Return-TD J. White (PAT T. Goebel)
  • 00:37     1 Yard TD-Lauf M. Friese (PAT T. Goebel)

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt:  Holger Fricke - New Yorker Lions

Sonntag, den 14. April, sollten sich alle Fans dick im Kalender markieren: Die New Yorker Lions starten mit dem Fan & Media Day in die Saison 2019! 
 
Fan Media Day

(Foto: ©New Yorker Lions)


Ab 12:00 Uhr haben alle Fans und Interessierte die Möglichkeit die Braunschweiger Mannschaft auf dem Gelände von Harley Davidson Braunschweig (Waller See 2), dem langjährigen Motorrad-Partner, hautnah zu erleben und bei Interviews, BBQ und Drinks die kommende GFL-Saison einzuläuten. Der Eintritt ist natürlich frei. Zudem sind wieder einige Tools aufgebaut, sodass sich die Kids austoben können. Schnappt Euch Eure Fan-Shirts und bringt Stifte und Kameras mit. Die Jungs stehen für Autogramme und Bilder bereit!

Direkt einen Tag vorher sind die Lions auch sportlich unterwegs. Mit dem Testspiel der Lions gegen den Aufsteiger in die GFL2 Nord, den Hannover Spartans (13. April, Rudolf-Kalweit Stadion, Kick-Off 15 Uhr) will Troy Tomlin den Leistungsstand seiner Mannschaft abfragen, bevor es dann einen halben Monat später in die Saison geht. Tickets für das Testspiel sind nach wie vor in der Geschäftsstelle der New Yorker Lions (Rote Wiese 9, Montag bis Freitag, 10 Uhr bis 16 Uhr) erhältlich.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt:  Holger Fricke - New Yorker Lions

Die Coaches der New Yorker Lions
Um im American Football erfolgreich zu sein, bedarf es nicht nur einer guten Mannschaft, sondern auch einer erfahrenen Trainercrew und nicht zuletzt einem erfahrenen Head Coach. Mit dem Team rund um Head Coach Troy Tomlin sind die New Yorker Lions in Deutschland und Europa dafür eines der besten Beispiele und gehen in 2019 in ihre insgesamt siebte gemeinsame Spielzeit.

Troy Tomlin Dave Likins gehen in ihre 7. gemeinsame Saison

Troy Tomlin_Dave Likins gehen in ihre 7. gemeinsame Saison (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: ©Rolf Daus)

Head Coach / Offense Coordinator Troy Tomlin
Troy Tomlin ist ein ganz besonderer Teil der Geschichte der Braunschweiger Footballer. Beginnend in der Saison 1994 war er bis einschließlich 2000 verantwortlich für die Verteidigung des deutschen Rekordmeisters im American Football. In diesem Zeitraum wurden die Löwenstädter einmal Vizemeister (2000), dreimal deutscher Meister (1997, 1998 und 1999) und gewannen zusätzlich 1999 den Titel im Eurobowl. Von 2001 bis zum Ende der Saison 2004 bekleidete er dann den Posten des Cheftrainers und erreichte viermal in Folge das Finale um die deutsche Meisterschaft. 2003 konnte er erneut den Sieg im Eurobowl nach Braunschweig holen. Nach seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte zur Saison 2013 gewann er umgehend erstmalig als Head Coach der Braunschweiger Footballer den Titel im German Bowl. Es folgten weitere Siege in den nationalen Endspielen 2104, 2015 und 2016. Zusätzlich konnte er nach 2003 auch die Siege im Eurobowl 2015, 2016, 2017 und 2018 als Cheftrainer der Lions nach Braunschweig holen. Mit insgesamt 160 Siege als Cheftrainer der Löwen bei nur 20 Niederlagen und 3 Unentschieden ist er einer der Besten seines Faches in Europa.  

Dave Likins, Defense Coordinator
Dave Likins ist ein Spezialist der Verteidigung. Er war bereits in den Jahren 1992, 1993 und von 1998 bis 2000 fester Bestandteil des Trainerstabs der Braunschweiger Footballer. 
Neben den Special Teams kümmerte er sich in der Zeit u.a. auch um die Spieler der Passverteidigung und war somit maßgeblich am Aufstieg der New Yorker Lions in die 1. Footballbundesliga beteiligt. Im zweiten Teil führte er die Löwen gemeinsam mit dem damaligen Head Coach Kent Anderson und dem jetzigen Cheftrainer Troy Tomlin zu zwei Meistertiteln (1998, 1999) und einem Sieg im Eurobowl (1999). Nach der Saison 2000 ging Dave Likins als Defense Coordinator nach Hamburg zu den Blue Devils, mit denen er drei Mal in Folge (2001 bis 2003) Deutscher Meister wurde und jedes Mal die Löwenstädter im Finale besiegte. Es folgten verschiedene Trainerjobs in den USA, bevor es ihn zurück nach Europa zog. Gemeinsam mit den Swarco Raiders aus Innsbruck erreichte er 2008 das Finale um die österreichische Meisterschaft und wurde Eurobowlsieger. Danach ging es für Dave Likins erneut in das Heimatland des American Football, bevor er für die GFL Saison 2011 den Posten des Head Coach und des Defense Koordinators bei den Berlin Adler übernahm. 2012 setzte er dann seine Erfolgsgeschichte in der Schweiz bei den Calanda Broncos fort. Als Trainer der Verteidigung führte er die Broncos ungeschlagen zum Titel in der schweizerischen Meisterschaft und im Eurobowl 2012. Unter der Führung von Dave Likins ist die Verteidigung der New Yorker Lions kontinuierlich seit 2013 eine der besten der gesamten GFL und ist einer der Garanten des Erfolges.

Assistant Coach Matthias Engisch / Offense Line 
Seit 1998 ist Matthias Engisch im Team der Lions aus Braunschweig. Über die Mannheim Redskins und den Hanau Hawks wechselte er in das Team der Löwenstädter und war in seiner aktiven Zeit als Spieler eine Bank in der Offense Line. Als Trainer betreute “Matze“ Engisch bisher nicht nur die Offense Line, sondern war auch als Offense Coordinator und in der Saison 2010 als Headcoach tätig. Seit 2011 ist er für das Training der Offense Line verantwortlich.

Assistant Coach Eric Yuma / Runningbacks
Die Runningbacks der New Yorker Lions werden seit 2013 von Eric Yuma trainiert, der auch als Sportler bereits auf eine lange, erfolgreiche Karriere zurückblicken kann. Ursprünglich aus der Leichtathletik (Weitsprung), mit Teilnahmen bei Europa- und Weltmeisterschaften, kommend, führte ihn sein Weg 2002 als Runningback über die Teams der Brussels Raiders, New York Knights, Luxembourg Lions, Amsterdam Crusaders, Brussels Angels und Munich Cowboys nach Braunschweig.   

Assisstant Coach David DeArmas / Defense Backs
Seit über 25 Jahren steht David DeArmas auf oder neben dem Footballfeld. Sowohl als Ballfänger, wie auch als Passverteidiger stand er schon für die New Yorker Lions als Spieler auf dem Platz. Nach seinem letzten aktiven Jahr als Receiver der Löwen in 2011 betreute er in der Saison 2012 als Coach die Wide Receiver. Nach einem Jahr Abstinenz vom aktiven Bereich ist er mit der Rückkehr von Troy Tomlin nach Braunschweig zuständig für das Training der Defense Backs.

Assistant Coach Ini Umanah / Defense Line
Seit 2009 im Trainerstab der Lions ist Ini Umanah. Der gebürtige Berliner ist bereits seit seinem 14. Lebensjahr mit dem Sport verbunden und begann seine Footballkarriere in der Jugend der Berlin Adler. Mit dem Herrenteam der Hauptstädter gewann er drei Deutsche Meistertitel, bevor er 1997 zu den Cologne Crocodiles wechselte. Auch mit den Crocodiles konnte er einen German Bowl im Jahr 2000 gewinnen, diesen ausgerechnet gegen die Lions. Seit 2003 ist Ini Umanah nun in Braunschweig und wurde gleich in seinem ersten Jahr mit den Lions Eurobowl-Champion. Seit 2009 ist Ini Umanah als Coach verantwortlich für die Defense Line der New Yorker Lions. 

Assistant Coach Dennis Engelbrecht / Defense Line
Dennis Engelbrecht begann 1991 bei den Bremen Firebirds mit dem Footballspielen und blieb dem Team bis 1999 treu, bevor er zu den Bremen Bravehearts wechselte. Für die Bravehearts spielte er zwei Spielzeiten, ehe er für die Saison 2000 nach Hamburg zu den damaligen Wild Huskies ging. Nach nur einer Spielzeit in der Hansestadt kam Dennis dann 2001 nach Braunschweig zu den Lions. Mit den Löwenstädtern gewann er in seiner Karriere viermal den German Bowl und wurde einmal Eurobowl-Sieger. In 2003 spielte er zusätzlich in der NFL Europe für das Team der Frankfurt Galaxy, in 2004 für Berlin Thunder. Mit beiden Mannschaften konnte er jeweils den World Bowl gewinnen. Ebenfalls eine feste Größe und Team-Captain war Dennis Engelbrecht in der deutschen Football-Nationalmannschaft. Die größten Erfolge dabei waren der Gewinn der Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften 2007 in Japan und der Gewinn der Goldmedaille bei den World Games 2005 in Duisburg. Seit der Beendigung seiner Footballkarriere in der Saison 2011 ist er als Trainer für die Defense Line gemeinsam mit Ini Umanah aktiv.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt:  Holger Fricke - New Yorker Lions

Mit dem 23-jährigen Dominic Siegel wechselt einer der besten Spieler auf der Position des Defensive Ends der GFL Süd 2018 von den Munich Cowboys zu den New Yorker Lions. 

Dominic Siegel Peter Roth

Munich Cowboys All-Star Dominic Siegel wird Braunschweiger  (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: Peter Roth)

Der 1,92 m große und 111 kg schwere Verteidiger begann erst 2017 im Team der Munich Cowboys 2 mit dem American-Football-Sport. Nach nur einem Jahr in der Regionalliga Süd wurde der Student der Volkswirtschaftslehre zur Saison 2018 ins GFL-Team berufen und schlug dort ein wie die sprichwörtliche Bombe: In 14 Spielen für den Play-Off-Viertelfinalgegner der Lions in 2018 erzielte Dominic Siegel insgesamt 41 Tackles, wovon 15 für einen Raumverlust des Gegners endeten. Zusätzlich brachte er acht Mal den gegnerischen Spielmacher zu Fall. Diese Leistungen führten ihn nicht nur in das Blickfeld der Coaches der New Yorker Lions, sondern brachten ihm auch eine Berufung in das GFL Süd All-Star-Team. 

Gemeinsam mit Samuel Kargel, der zur letzten Saison von München nach Braunschweig kam, bildet Dominic nun ein Süd-Tandem in der ersten Reihe der Verteidigung der Löwen, die den gegnerischen Angriffsreihen das Fürchten lehren will.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt:  Holger Fricke - New Yorker Lions

Mit Fabian Rolfes und Frederik Schollmeyer verstärken gleich zwei Spieler der Junior Lions den Angriff der New Yorker Lions in der GFL-Saison 2019. 

Fabian Rolfes

Junior Lions verstärken Löwenrudel - Fabian Rolfes (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: Christian Fenneberg)

Der 19-jährige Fabian Rolfes begann 2015 seine American-Football-Laufbahn im Team der Junior Lions des 1. FFC Braunschweig. Sowohl als Wide Receiver, als auch als Tight End, sammelte der 1,90 m große und 108 kg schwere Studierende für Bauingenieurswesen über die Jahre Erfahrung und konnte vor allem im letzten Jahr in der GFLJuniors überzeugen. Auf Anraten seiner Jugend-Trainer Oliver Krahn und Jens Heinecke nahm er am Tryout der GFL-Mannschaft Ende Oktober 2018 teil und konnte dort die Coaches der New Yorker Lions um Troy Tomlin von sich überzeugen. 

Frederik Schollmeyer

Junior Lions verstärken Löwenrudel - Fabian Rolfes (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: Christian Fenneberg)

Ebenso über das Tryout auf Empfehlung der Trainer der Junior Lions rutschte Frederik Schollmeyer ins GFL-Team. Seit 2014 dabei, spielte der 19-jährige durchgängig auf verschiedenen Positionen in der Offense Line der Junior Lions der U16 und der U19. In der letzten GFL-Juniors-Saison stand er vor allem als Center und Right Guard auf dem Feld. Mit einer Größe von 1,87 m und einem Gewicht von 130 kg hat der Abiturient die besten körperlichen Voraussetzungen, auch in der höchsten deutschen Spielklasse Fuß zu fassen. Beide Spieler wollen so viel wie möglich von den älteren und erfahreneren Spielern lernen. Schnellstmöglich wollen sie sich natürlich auch auf dem Feld beweisen, um dann die Mannschaft der New Yorker Lions auch aktiv in der GFL zu unterstützen.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt:  Holger Fricke - New Yorker Lions

CB SPORTS - Werbung

Last pics

WB: Wuppertal Greyhounds vs. Assindia Cardinals WB: Wuppertal Greyhounds vs. Assindia Cardinals WB: Wuppertal Greyhounds vs. Assindia Cardinals WB: Wuppertal Greyhounds vs. Assindia Cardinals WB: Wuppertal Greyhounds vs. Assindia Cardinals WB: Wuppertal Greyhounds vs. Assindia Cardinals

Share on

Aktuelles

Auftakt der diesjährigen Saison der GFLJ

Plakat
GFLJ West Apr 21, 2019
Die U19 der Typhoons fiebert ihrer 13. Spielzeit im American-Football-Ligaspielbetrieb des Landes…

Zu Ostern flogen die Eier

Zu Ostern flogen die Eier
Flag-Liga Apr 21, 2019
Am vergangenen Samstag flogen wieder die Football-“Eier“. Die Rheda Minotaurs hat zum Osterbowl,…

AFVD: Ergebnisdienst vom 20.04. bis 21.04.2019

afvd logo
Ergebnisse Apr 21, 2019
American Football Verband DeutschlandErgebnis- und Informationsdienst Freundschaftsspiel 20.04.…

We are ready to go up!

IMG 9314
Regionalliga (Seniors) Apr 19, 2019
Am Donnerstag stellten sich die beiden Neuzugänge der Bulldogs, gemeinsam mit Head Coach Bert Smith…

Football ist hier generationsübergreifend 

57352870 2288423664543765 6412078352621895680 n
Landesligen (U19) Apr 18, 2019
Kleve (Cleve*) liegt an der Grenze zu den Niederlanden und ist ein Kurort. Es ist aber auch die…

U19 Trainingslager – 72 Stunden Football

U19 Cardinals
Regionalliga (U19) Apr 17, 2019
Am vergangenen Freitag um 14.30 Uhr traf sich die U19 Mannschaft der Assindia Cardinals, um…

NRW Football on tour

27 Apr 2019
03:00PM - 06:00PM
Cologne Falcons vs. Essen Assindia Cardinals
28 Apr 2019
03:00PM - 05:00PM
Herne Black Barons vs. Duisburg Vikings
04 Mai 2019
04:00PM - 05:00PM
Troisdorf Jets vs. Rostock Griffins

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen