DBL2

 

Das Heimspiel gegen die Mülheimerinnen bietet für das Jubiläum den gebührenden Rahmen finden die Miners. Die Mülheim Shamrocks befindet sich dieses Jahr in Ihrer dreißigjährigen Jubiläumssaison. Sportlich können sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel auf Augenhöhe erwarten.

Black Final

Ehrenamtliche Vereinsarbeit als Spieltagsthema: Unter dem Motto „KUMPEL VEREINt“ haben sich die Bochumerinnen entschlossen, das Jubiläum der ehrenamtlichen Vereinsarbeit abseits der großen medialen Aufmerksamkeit zu widmen. Es sind zudem verschiedene Programmpunkte zum Thema Verein geplant. „Uns war relativ schnell klar, dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten ein Zeichen für die ehrenamtliche Vereinsarbeit setzen wollen. Schon in Zeiten vor der Pandemie fanden wir das die vielen Ehrenamtler und Ihr Beitrag für die Gesellschaft viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten.“ sagt Mitorganisatorin Lisa Buchholz. Mit dem Motto „KUMPEL VEREINt“ habe das Organisationsteam eine gelungene Verknüpfung der Bergbau Vergangenheit mit der ehrenamtlichen Vereinstätigkeit gefunden, so Buchholz weiter.

Um die Vielfalt der Vereine sichtbar zu machen, rufen die Bochumerinnen auf an diesem Tag in Vereinskleidung zu kommen. Ein spezielles Team am Grill wird die Fans mit einer Auswahl an Hotdogs versorgen und auch für vegane Besucher ist gesorgt. Neben den gängigen Fanartikeln wird es zudem ein spezielles Jubiläumsshirt für 15,- € geben.

Das Heimspiel kommenden Sonntag findet auf der Sportanlage Schultenhof, Zum Schultenhof 101 A in 44807 Bochum statt. Der Eintrittspreis beläuft sich auf symbolische 3,50 €.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christian Knebel-Adam - Bochum Miners

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der Start in die Begegnung läuft für die Bochumerinnen alles andere als geplant. Der Kickoff Return wird von den Gästen bis in die Miners Hälfte getragen. Im nächsten Spielzug bricht Running Back Franziska Wingensiefen (#39) mehrere Tackle der Miners Defense und erzielt so die Führung für die Spielgemeinschaft aus Solingen und Wuppertal.

Miners vs. Assassins - Foto: Jan MelicharMiners vs. Assassins - Foto: Jan Melichar

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelt sich ein Spiel mit Höhepunkten auf beiden Seiten. Beiden Defenses gelingt es durch starke Leistungen weitere Punkte zu verhindern. Gegen Ende der ersten Halbzeit wird es kurios am Schultenhof. Nach einem tiefen Pass von Quarterback Alicia Dullweber (#87) wird der Ball zweimal von Spielern berührt eher Wide Receiver Emma Maaßen (#12) ihn fängt und den Weg in die gegnerische Endzone findet. Nachdem der Point after Touchdown wiederholt werden muss und nicht gut ist, gehen beide Teams mit dem Zwischenstand von 6:7 in die Halbzeit

Beide Teams nutzen die Pause für taktische Anpassungen, die im weiteren Verlauf des Spiels zu einem intensiven Schlagabtausch führt. Trotz vielversprechender Bemühungen der jeweiligen Offenses verhindern stark aufspielende Verteidigungen weitere Punkte im dritten Quarter. Im letzten Spielabschnitt fordert die anhaltende Hitze trotz engem Spielstand Ihren Tribut. Miners und Assassins versuchen durch einen guten Mix aus Pass- und Laufspielzügen zu punkten, jedoch nehmen auf beiden Seiten einzelne Unkonzentriertheiten und Fehler durch schwere Beine merklich zu. In dieser Phase des Spiels gelingt es wieder Wingensiefen (#39) eine Lücke in der Bochumer Defense zu finden und ihren zweiten Touchdown zu erzielen. Die anschließende Two-Point-Conversion wird von Kim Grüter (#15) zum 6:15 in die Endzone getragen. Das letzte Aufbäumen der Bochumerinnen bringt keine Punkte mehr auf die Anzeigetafel.

„Wir konnten wie schon im Hinspiel mit einem sehr starken Gegner auf Augenhöhe mithalten“ sagte Knebel-Adam nach dem Spiel. Das Team müsse lernen sich für gute Drives auch zu belohnen, dieses Element fehle noch aufgrund der Unerfahrenheit, so der Bochumer Headcoach weiter. Auch Wide Receiver Emma Maaßen sieht eine Leistungssteigerung. „Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt, auch wenn die Niederlage natürlich schade ist. Heute war definitiv mehr drin“ so der Rookie nach Ihrem ersten Touchdown der Karriere.

Quarterstände: 0:7 / 6:0 / 0:0 / 0:8
Punkte: 0:6 Franziska Wingensiefen
              0:7 Julia Oberdorf
              6:7 Emma Maaßen
              6:13 Franziska Wingensiefen
              6:15 Kim Grüter
 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christian Knebel-Adam - Bochum Miners

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Das für den 12. Juni 2022 angesetzte Spiel der 2. Damen Bundesliga zwischen den Bochum Miners und den Mönchengladbach Wolfpack Ladies wird kurzfristig verschoben. Beide Teams suchen nun in Zusammenarbeit mit der Stadt Bochum und dem Verband einen geeigneten Nachholtermin. 
 
Bochum Miners 2022
Die Verantwortlichen beider Vereine waren sich sofort einig, alles dafür zu tun, dass das Spiel nur verlegt statt komplett abgesagt wird. "Wir konnten relativ schnell Rücksprache mit unseren Coaches und dem Ligaobmann halten, welche Möglichkeiten wir haben, das Spiel zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen" so Lisa Buchholz. Man wisse selber das bei Teams mit kleineren Kader unvorhergesehene Ausfälle schnell zur Spielunfähigkeit führen können und daran niemand schuld sei, führt die Geschäftsführerin der Bochum Miners weiter aus. 
"Aus sportlicher Sicht ist die kurzfristige Verlegung auf einem späteren Zeitpunkt die einzig richtige Lösung. Eine Absage des Spiels macht keine Spielerin besser und verhindert nur das Sammeln von Erfahrung, die in unserem Sport sehr wichtig ist. Daher bin ich froh, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen." ergänzt Headcoach Knebel-Adam. 
Der neue Termin wird bekanntgegeben sobald dieser feststeht.
 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christian Knebel-Adam - Bochum Miners
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am 12.Juni 2022 um 15:00 Uhr empfangen die Bochum Miners die Damen des Mönchengladbach Wolfpack auf der Sportanlage Schultenhof. Am 3. Spieltag der Gruppe West können sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen. 
 
Bochum Miners 2022
 
Im Duell der Tabellennachbarn gastieren physisch starke Gäste am Schultenhof. Die Gladbacherinnen reisen mit der Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage sowie einer Punktedifferenz von 16:42 nach Bochum. Die Bochumerinnen gehen, nach der knappen 20:14 Niederlage in Solingen, mit einer Punktedifferenz von 33:73 in das Spiel. 
 
„Wir erwarten am Sonntag ein Spiel auf Augenhöhe gegen ein gut eingestelltes Gladbacher Team, die einen sehr physischen Football spielen“ sagt Headcoach Knebel-Adam vor dem Spiel. „Ich wünsche mir, dass wir da anknüpfen, wo wir in Solingen aufgehört haben“ ergänzt Defensive Tackle Ilka Müller. Gerade in der zweiten Hälfte habe man keine Punkte mehr zugelassen und das Spiel offen gestaltet, so die 25.-Jährige weiter. 
 
Auch im kommenden Spiel wollen die Bochum Miners Ihr Ziel Erfahrungen zu sammeln, sowie eine flexible Spielweise zu etablieren weiterverfolgen. „Wir haben uns aufgrund der Neustrukturierung des Teams vor der Saison dazu entschlossen ein System zu etablieren in dem jede Spielerin ihren Platz findet und Erfahrung sammeln kann. Diese Zeit bekommen die Spielerinnen.“ so Knebel-Adam. Zwar klappe noch nicht alles wie gewünscht, jedoch seien die Rückmeldungen von Zuschauern und Fans Großteils positiv. 
 
Das Heimspiel kommenden Sonntag findet auf der Sportanlage Schultenhof, Zum Schultenhof 101 A in 44807 Bochum statt. Die Eintrittspreise belaufen sich auf 5 € für Vollzahler sowie 2 € ermäßigt.
 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christian Knebel-Adam - Bochum Miners
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Zum Saisonauftakt am 15. Mai 2022 muss sich das Bochumer Team gegen die Aachen Vampires Ladies mit 53:19 (6:14 / 0:20 / 7:7 / 6:12) geschlagen geben. Für die Football Neulinge der Bochumer Damenmannschaft steht der Lerneffekt gegen einen starken Gegner an erster Stelle. Dabei konnten die Bochumerinnen das Spiel offener gestalten als es das Ergebnis vermuten lässt. 
 
Bochum Miners verlieren umkämpftes Auftaktspiel (Foto: Oliver Jungnitsch)Bochum Miners verlieren umkämpftes Auftaktspiel (Foto: Oliver Jungnitsch)
 
Vampires nutzen Fehler der Miners gnadenlos aus
Beide Teams starten mit gutem Football in das erste Saisonspiel. Nachdem die Gäste einen Ballverlust der Bochumerinnen in einen Touchdown verwandeln, folgt die Antwort der Miners Offense auf dem Fuß. Mit einem guten Mix aus Lauf- und Passspielzügen kämpfen sich die Miners über das Feld und erzielen ebenfalls einen Touchdown. Es entwickelt sich ein umkämpftes Spiel mit Höhepunkten auf beiden Seiten. Das erste Viertel endet nach einem weiteren Touchdown der Vampires mit 14:6. Im zweiten Spielabschnitt spielen die Aachenerinnen Ihre Erfahrung kaltschnäuzig aus. Offense und Defense der Miners zeigen auch im zweiten Quarter ein gutes Spiel, machen sich jedoch durch eigene Fehler gute Drives kaputt. Die Fehler der Gastgeber nutzten die Vampires gnadenlos aus und gehen mit einer 34:6 Führung in die Pause. 
 
Miners gestalten zweite Hälfte ausgeglichen
Beide Teams nutzen die Pause für taktische Anpassungen, die im weiteren Verlauf des Spiels für einen intensiven Schlagabtausch zwischen beiden Teams sorgen. Im Dritten Quarter schafft es jede Mannschaft einmal zu punkten. Im letzten Spielabschnitt stören die anhaltende Hitze und diverse Verletzungsunterbrechungen den Spielfluss merklich. Highlights gibt es trotzdem auf beiden Seiten. Die Zuschauer sehen drei Touchdowns, zwei auf Seiten der Gäste und einen für die Gastgeber, bevor die Begegnung dann endet. 
 
Der Lerneffekt ist wichtiger als das Scoreboard
„Wir konnten mit einer kämpferische Teamleistungen drei von vier Quarter, gegen einen sehr starken Gegner mit vielen guten Coaches, offen gestalten.“ sagte Knebel-Adam nach dem Spiel. „Wir haben bei vielen Spielerinnen den Lerneffekt schon im Spiel sehen können, das ist heute um einiges wichtiger als der Score.“ so der Bochumer Head Coach weiter. Auch Alicia Dullweber, Starting Quaterback gegen Aachen, ist stolz auf die Teamleistung „Wir sind als eine Einheit auf den Platz gegangen, sind als ein Team über uns hinausgewachsen und haben den Platz zurecht mit erhobenen Köpfen wieder verlassen“ analysiert die Debütantin. Für das nächste Spiel am kommenden Samstag erwarte Dullweber genauso viel Motivation und Zusammenhalt wie gegen Aachen. 
 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christian Knebel-Adam - Bochum Miners
 

Unsere Bildergalerie mit 66 Pics - ©Oliver Jungnitsch: 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Share on

Facebook

NRW Football on tour

Keine Veranstaltungen gefunden

2. DBL West 2022

Pos Team Pl SD Pts
1. Cologne Falcons - Damen 9 +298 18
2. SG Greyhounds/Paladins 10 +12 14
3. Aachen Vampires Damen 10 +84 11
4. Mülheim Shamrocks Damen 10 -125 7
5. Mönchengladbach Wolfpack Damen 10 -143 4
6. Bochum Miners 9 -126 4

News - Cheerleading

News - Seniors

News - Juniors

News - Verband

News - Vereine



LL: Bochum Rebels vs. Iserlohn Titans

AFC-food.de

Der Almanach des ku­li­na­rischen Angebotes in den Footballstadien ... Seite im Neuaufbau... stay tuned

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday! Seite im Neuaufbau... stay tuned

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.