News-Seniors

OJ GE Devils Falcons 0327 2014 10 03

Punkte für den Klassenerhalt 

Am Samstag treffen die Gelsenkirchen Devils auf die Cologne Falcons. Bei den insgesamt sechs Spielen der beiden Teams gab es in dieser Saison bisher nur einen Sieg und fünf Niederlagen. Den einzigen Erfolg konnten die Devils zum Auftakt gegen die Bonn…
22. Mai 2019
Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams liegt schon fünf Jahre zurück (Foto: American Football Club Troisdorf Jets e.V.)

Jets reisen an die Elbe

Für die Troisdorf Jets steht am kommenden Samstag das fünfte Spiel in Folge auf dem Programm. Die Footballer reisen dafür zu den Hamburg Huskies. Dieser Mannschaft haben die Jets in früheren Zweitligasaisons schon des Öfteren gegenüber gestanden. Das letzte…
22. Mai 2019

Seniors

Am Samstag treffen die Gelsenkirchen Devils auf die Cologne Falcons. Bei den insgesamt sechs Spielen der beiden Teams gab es in dieser Saison bisher nur einen Sieg und fünf Niederlagen. Den einzigen Erfolg konnten die Devils zum Auftakt gegen die Bonn Gamecocks verbuchen. 

OJ GE Devils Falcons 0327 2014 10 03Gelsenkirchen Devils gegen die Cologne Falcons (Archivbild - Oberliga 2014 ©Oliver Jungnitsch)

Seit dem Sieg der Gelsenkirchener erzielten sie keine Punkte mehr in einem Spiel und verloren die beiden folgenden Partien gegen die Essen Assindia Cardinals (0:9) und Paderborn Dolphins (0:20).  Noch düsterer sieht es für den Cologne Falcons aus, denn sie konnten bisher noch keines ihrer drei Spiele gewinnen. Hierbei haben sie auch gegen alle drei Vereine mit Aufstiegsambitionen gespielt (Essen Assindia Cardinals, Bielefeld Bulldogs und Paderborn Dolphins). 

Beide Teams kennen sich nicht nur aus dem letzten Jahr, denn sie spielten bereits vor Jahren in der Oberliga gegeneinander. Im letzten Jahr gab es für die Gelsenkirchen Devils zwei Niederlagen gegen die Kölner. Im ersten Spiel verlor man mit 0:9 und im Rückspiel mit 17:24. 

Für beide Teams ist ein Sieg wichtig, wenn man in der Regionalliga bleiben möchte. Zwar ist zur Zeit der letzte Platz von den Aachen Vampires, dem Aufsteiger, besetzt, aber es können auch mal zwei Mannschaften absteigen. Los geht es um 15:00 Uhr im Fürstenbergstadion (Gelsenkirchen). 

Die weiteren Begegnungen in der Regionalliga finden in Bonn und in Aachen statt. Am Samstag empfangen die Bonn Gamecocks die Bielefeld Bulldogs. Am Sonntag geht es weiter. In Aachen empfangen die Vampire als Aufsteiger den Absteiger, die Paderborn Dolphins. Spielfrei hat der bisherige Tabellenführer, die Essen Assindia Cardinals. Mit einer Scoredifferenz von mindestens 34 Punkten könnten sich Paderborner jedoch an die Spitze befördern. 

 

Spiel in der Regionalliga:

  • Gelsenkirchen Devils gegen die Cologne Falcons
  • Datum: 25.05.2019
  • Kickoff: 15:00 Uhr 
  • Fürstenbergstadion, Fischerstr. 35, 45883 Gelsenkirchen

 

NRW Football ist vor Ort und wird mit einem Beitrag und einer Fotogalerie von diesem Spiel berichten.

Oliver Jungnitsch für NRW Football

Für die Troisdorf Jets steht am kommenden Samstag das fünfte Spiel in Folge auf dem Programm. Die Footballer reisen dafür zu den Hamburg Huskies. Dieser Mannschaft haben die Jets in früheren Zweitligasaisons schon des Öfteren gegenüber gestanden.

Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams liegt schon fünf Jahre zurück (Foto: American Football Club Troisdorf Jets e.V.)Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams liegt schon fünf Jahre zurück (Foto: American Football Club Troisdorf Jets e.V.)

Die letzten beiden Begegnungen fanden in der Saison 2014 statt, die für die Huskies ein strahlendes und für die Jets ein eher unrühmliches Ende fand. Die Schlittenhunde sicherten sich damals zwei Siege gegen die Jets (34:27/31:14) und feierten am Ende den Meistertitel und damit verbunden den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. Im vergangenen Jahr mussten die Hanseaten aber ebenfalls wieder den Gang hinab in die GFL2 antreten.

Während die Jets bisher nur Niederlagen einstecken mussten, haben die Huskies immerhin eines ihrer drei Spiele gewinnen können. Zuletzt hatten aber auch die Hamburger zweimal das Nachsehen, wenn auch denkbar knapp mit jeweils einem Punkt weniger als der Gegner.

„Mit einer Prognose halte ich mich zurück“, sagt Jets-Head Coach Andreas Heinen vor der Partie am Samstag. „Lieber wäre es mir, wenn wir auf unsere Stärken vertrauen und einfach unseren besten Football zeigen. Gegen Langenfeld und Rostock haben wir eigentlich ganz gut mithalten können. Warum also nicht auch gegen Hamburg?“

Auf die Personalsorgen angesprochen reagiert der Cheftrainer der Troisdorfer pragmatisch: „Natürlich können wir rumjammern, dass uns gerade unfassbar viele wichtige Spieler fehlen. Aber wem hilft das? Wichtiger ist es doch, all unser Vertrauen in die Spieler zu setzen, die in Hamburg auf dem Platz stehen. Und bei unseren Young Guns sind eine ganze Menge talentierter Jungs mit dabei. Was denen an Erfahrung fehlt, machen sie mit Mut und Engagement wieder wett.“

Die Jets machen sich also mit kleinem Kader am frühen Samstagmorgen auf den Weg an die Elbe und hoffen dennoch auf die ersten Punkte in dieser Saison. Verdient hätten es die Spieler, die trotz der Niederlagen in den ersten Spielen wie die Löwen gekämpft haben, in jedem Fall.

Troisdorf Jets @ Hamburg Huskies 

  • German Football League 2
  • Datum: Samstag, 25. Mai 2019
  • Kickoff: 16 Uhr (Hammer Park, 22535 Hamburg)

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Andreas Heinen - American Football Club Troisdorf Jets e.V.

 

Am kommenden Wochenende steht für die Greifen bereits die nächste lange Auswärtsfahrt auf dem Programm. Dieses Mal geht es zu den heimstarken Solingen Paladins in die Jahnkampfbahn. Auf Grund der späten Kickoff-Zeit wird die Mannschaft erst direkt am Spieltag nach Solingen reisen.

ROSTOCK GRIFFINS 01Griffins reisen nach Solingen (Foto: ©Rostock Griffins Media Team)

Die Paladins, ihrerseits im zweiten GFL2 Jahr, sind mit zwei überraschend knappen Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet. Die Offensive des Vorjahreszweiten blieb in den bisherigen Spielen etwas unter ihren Möglichkeiten und konnte in jedem Spiel nur 14 Punkte erzielen, aber durch die starke Verteidigung sind die Paladins ein sehr stark einzuschätzender Gegner, der den Griffins bereits in der Vorsaison einige Probleme bereite. In der vergangenen Saison gab es für die Griffins in Solingen eine Niederlage und im Heimspiel konnten die Greifen nach einem 0:14 Halbzeitrückstand noch 31:14 triumphieren.

Nach dem spielfreien Wochenende gehen die Griffins ausgeruht in dieses Spiel und können bis auf wenige Ausnahmen auf alle Leistungsträger zurückgreifen. Für die Griffins wird es vor allem darum gehen, die gegen Langenfeld gezeigten Fehler abzustellen und ein möglichst fehlerfreies Spiel auf den Rasen zu bringen, um etwas Zählbares mit in die Hansestadt zu nehmen und dem Tabellenführer Elmshorn auf den Fersen zu bleiben.

Kickoff in Solingen ist um 18:00 Uhr.

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jens Putzier - Rostock Griffins

 

Von Beginn an dominierten die Bielefeld Bulldogs am Samstagabend ihre Gäste, die Aachen Vampires. Beim 63:06 Erfolg auf der Russheide, konnten die Offense, Defense und Special Teams überzeugen. Nach dem hohen Sieg gegen die Köln Falcons sollte die Konzentration und der Fokus hochgehalten werden, um das nächste Ausrufezeichen zu setzen. Aufgrund des ausgefallenen Spiels in Gelsenkirchen in der Vorwoche, bot sich der Mannschaft um die beiden Head Coaches Bert Smith jr. und Felix Gorny, die Möglichkeit, sich intensiver auf das Aufeinandertreffen mit Aachen vorzubereiten.

BULLDOGS DEFENSEDie Defense der Bielefeld Bulldogs lies kaum etwas zu (Foto: ©André Zarnke)

Diese intensive Vorbereitung trug bereits frühzeitig Früchte. Beim ersten Spielzug der Partie trug Leo Watkins den Ball über das gesamte Spielfeld zum Touchdown. Auch die Defense der Bulldogs konnte ihre Dominanz wiederholt demonstrieren. Nur selten und sehr eingeschränkt konnten die Vampires den Ball für Raumgewinn bewegen. Früh konnte die Offensive um den gut aufgelegten Quarterback Niklas Gorny daher den Vorsprung auf Aachen ausbauen. Im ersten Spielviertel setzte er seinen Receiver Felix Blissenbach für einen Touchdown in Szene.

Nach einem langen Pass auf Max Nolte im zweiten Quarter, war es dann erneut Blissenbach, der diesmal mit einem Laufspielzug auf 21:00 erhöhte. Auch David Terentschenko und Max Nolte konnten vor der Halbzeit Pässe ihres Quarterbacks bis in die Endzone tragen. Beim Halbzeitstand von 35:00 für die Bulldogs schien das Spiel bereits entschieden.

Das Trainerduo verdeutlichte in der Halbzeit, dass weiterhin mit hoher Konzentration agiert werden müsse. Entsprechend hielten die Bulldogs das Tempo weiterhin hoch. Auf der anderen Seite hatte Aachen zunehmend Probleme mit Verletzungen. Die Vampires waren ohnehin nur mit 27 aktiven Spielern angereist – ihnen setzten die physisch spielenden Bulldogs und die warmen Temperaturen arg zu.

Kurz nach der Halbzeit konnte Terentschenko durch einen sehenswerten Lauf seinen zweiten Touchdown erzielen. Ob des deutlichen Spielstands und der hohen Temperaturen, rotierten die Bulldogs zunehmend und gewährten allen aktiven Spielern die Möglichkeit, sich zu zeigen. Doch das sollte den Hunger nach Punkten nicht einschränken. Die Running Backs Rafael Regehr und Veith Strickrock konnten jeweils eine gelungene Angriffsserie mit Touchdowns krönen.

Aachen fand gegen die rotierende Verteidigungsreihe etwas besser ins Spiel und konnte vermeiden, komplett ohne Punkte nach Hause zu fahren. Der Running Back der Gäste konnte den Ball in die Endzone tragen. Die anschließend versuchte Two-Point Conversion schlug fehl. Kurz vor Schluss konnte Regehr dann noch einmal Punkte für die Hausherren erzielen.

Bert Smith jr. freute sich über den Auftritt seines Teams: "Wir haben in zwei aufeinanderfolgenden Spielen gesehen, dass das Team sehr fokussiert gewesen ist. Heute waren die Offense, Defense und Special Teams sehr gut!“ Alle versuchten Extrapunkte konnten von Kicker Tobias Stork verwandelt werden."

Zum Abschluss betonte Felix Gorny, dass es nun unheimlich wichtig sei, nicht nachzulassen. Denn bereits am Montag beginnt die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel gegen die Bonn Gamecocks am kommenden Samstag.

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt 1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V. - André Zarnke

Für die die Gelsenkirchen Devils war es im wahrsten Sinne ein verdammter Sonntag. Sie verloren ihr Spiel gegen einen starken Gegner.

Dolphins Devils Roman HenelDie Paderborn Dolphins gewinnen mit 20:0 gegen die Gelsenkirchen Devils (Foto: ©Roman Henel)

Der erste Drive der Devils-Seniors in Paderborn war bezeichnend. Die Devils verloren den Ball durch eine Interception und die Dolphins holten den Touchdown. Ein harter Schlag gegen die Offense in den ersten Spielsekunden. Auch den PAT konnten die Dolphins verwandeln. Somit stand es bereits in den ersten Sekunden 7:0 für den Gastgeber. Eine verunsicherte Offense der Devils versuchte es nun erneut, schafften zwar einen neuen First Down, kamen danach aber gegen die gute Defense der Paderborner nicht an. Nach langem hin und her auf beiden Seiten schafften die Hausherren erneut einen Touchdown mit Extrapunkt. Mit einem Spielstand von 14:0 ging es ins zweite Quarter.

Die Defense-Mannschaften beider Teams waren hellwach. Es war ein offener Schlagabtausch und man gönnte sich nichts. Somit ging es mit dem Stand von 14:0 auch in die Pause.

Auch nach der Unterbrechung konnten die Offense-Teams im dritten Quarter keine Punkte holen. Auf beiden Seiten war es ein offener Schlagabtausch. Die Defense hielt bei beiden Mannschaften gut stand, die Devils holten sich zwei Mal den Ball zurück, doch die Offense punktete nicht.

Im vierten Quarter war kein Touchdown in greifbahrer Nähe für Gelsenkirchen. Paderborn schaffte es ein paar Mal bis kurz vor die Endzone der Devils. Zwei Mal verwandelten sie dann ein Field Goal. Somit stand es am Ende 20:0 für die Paderborn Dolphins.

Corinna von Eicken - Pressesprecherin der Gelsenkirchen Devils mit ihrem Fazit zum Spiel: "Es war ein knallhartes Spiel auf beiden Seiten mit einer guten Leistung der Gelsenkirchen Devils. So muss man sich vor keiner Mannschaft in der Regionalliga verstecken. Das werden auch die Cologne Falcons wissen, die nächsten Samstag im Fürstenbergstadion zu Gast sein werden. Vor heimischer Kulisse wird man wieder punkten und alles dafür tun, um als Sieger vom Platz zu gehen."

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Corinna von Eicken - Gelsenkirchen Devils

Unterkategorien

GFL Nord 2019: NewYorker Lions Braunschweig, Dresden Monarchs, Kiel Baltic Hurricanes, Hildesheim Invaders, Berlin Rebels, Potsdam Royals und Cologne Crocodiles

GFL2 Nord 2019: Rostock Griffins, Elmshorn Fighting Pirates, Hamburg Huskies, Troisdorf Jets, Lübeck Cougars, Langenfeld Longhorns, Hannover Spartans und Solingen Paladins

Vereine aus der GFL Nord in der BIG6: NewYorker Lions Braunschweig und Berlin Adler

Regionalliga NRW 2019: Bielefeld Bulldogs, Bonn Gamecocks, Cologne Falcons, Essen Assindia Cardinals, Gelsenkirchen Devils, Aachen Vampires und Paderborn Dolphins

Oberliga NRW 2019: Remscheid Amboss, Wuppertal Greyhounds, Dortmund Giants, Düsseldorf Bulldozer, Münster Blackhawks und Münster Mammuts

Verbandsliga NRW (Gruppe West) 2019: Cologne Crocodilies II, Kevelaer KingsMülheim Shamrocks, Mönchengladbach Wolfpack, Witterschlick Fighting Miners und Schiefbahn Riders
Verbandsliga NRW (Gruppe Ost) 2019: Bochum Rebels, Lippstadt Eagles, Hamm Aces, Recklinghausen Chargers, Sauerland Mustangs und Siegen Sentinels
Landesliga NRW (Gruppe West) 2019: Cologne Falcons II, Troisdorf Jets II, Cologne Ronin, Krefeld Ravens und Wesseling Blackvenom
Landesliga NRW (Gruppe Ost) 2019: Bocholt Rhinos, Duisburg Vikings, Brilon Lumberjacks, Iserlohn Titans, Kleve Conquerers und Herne Black Barons
NRW-Liga (Gruppe West) 2019: Erftstadt Bravehearts, Düren Demons, Westerwald Giborim und Neuss Legions
NRW-Liga (Gruppe Ost) 2019: Coesfeld Bulls, Kachtenhausen White Hawks, Münster Blackhawks II und Rheine Raptors

DFFL-9-er Flag (2019): Essen Assindia Cardinals
5-er Flag NRW (2019): Bielefeld Bulldogs, Brilon Lumberjacks, Dortmund UniDevils, Duisburg Dockers, Duisburg Vikings, Düsseldorf Bulldozer, Neuss, VfL Rheda Minotaurs, Schleiden Clara Frey Wildcats und Wesel Rhine Flags
 

CB SPORTS - Werbung

Next Games

Samstag, 25 Mai 2019
Gelsenkirchen Devils vs Cologne Falcons
15:00 | Fürstenbergstadion
Mönchengladbach Wolfpack vs Kevelaer Kings
15:00 | BSA Mülfort
Kleve Conquerors vs Brilon Lumberjacks
15:00 | Merkurplatz
Krefeld Ravens vs Wesseling Blackvenom
15:00 | BSA Westparkstraße
Münster Blackhawks Prospects * vs Rheine Raptors *
15:00 | Sportpark Sentruper Höhe
Düren Demons vs Erftstadt Bravehearts
15:00 | Sportanlage Veldener Hof
Hannover Spartans vs Langenfeld Longhorns
15:00
Bonn Gamecocks vs Bielefeld Bulldogs
16:00 | Stadion Pennenfeld

GFL2 Nord 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Elmshorn Fighting Pirates 3 +110 6
2. Rostock Griffins 2 +22 4
3. Langenfeld Longhorns 4 -9 4
4. Solingen Paladins 3 -10 4
5. Hamburg Huskies 3 +8 2
6. Lübeck Cougars 2 +7 2
7. Hannover Spartans 3 -14 2
8. Troisdorf Jets 4 -114 0

Regionalliga 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Assindia Cardinals 4 +74 8
2. Paderborn Dolphins 3 +41 6
3. Bielefeld Bulldogs 3 +89 4
4. Bonn Gamecocks 3 -6 2
5. Gelsenkirchen Devils 3 -20 2
6. Cologne Falcons 3 -79 0
7. Aachen Vampires 3 -99 0

Oberliga 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Düsseldorf Bulldozer 2 +21 4
2. Münster Mammuts 1 +26 2
3. Münster Blackhawks * 1 +1 2
4. Dortmund Giants 2 0 2
5. Wuppertal Greyhounds 2 -6 0
6. Remscheid Amboss 2 -42 0

Verbandsliga-Ost 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Siegen Sentinels 2 +39 4
2. Recklinghausen Chargers 2 +8 4
3. Lippstadt Eagles 2 +25 2
4. Hamm Aces 2 -10 2
5. Sauerland Mustangs 2 -16 0
6. Bochum Rebels 2 -46 0

Verbandsliga-West 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Cologne Crocodiles Prospects 2 +39 4
2. Kevelaer Kings 2 +2 3
3. Mönchengladbach Wolfpack 2 +5 2
4. Mülheim Shamrocks 2 +3 2
5. Schiefbahn Riders 2 -14 1
6. Witterschlick Fighting Miners 2 -35 0

Landesliga-Ost 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Bocholt Rhinos 2 +119 4
2. Brilon Lumberjacks 2 +34 4
3. Herne Black Barons 3 +23 4
4. Duisburg Vikings 2 +14 2
5. Kleve Conquerors 2 -71 0
6. Iserlohn Titans 3 -119 0

Landesliga-West 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Wesseling Blackvenom 3 +61 4
2. Troisdorf Jets Prospects 3 +33 4
3. Krefeld Ravens 1 +49 2
4. Cologne Falcons Prospects 3 -87 2
5. Cologne Ronin 2 -56 0

NRW Liga-Ost 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Rheine Raptors * 2 +34 4
2. Coesfeld Bulls * 2 +15 2
3. Münster Blackhawks Prospects * 2 -4 2
4. Kachtenhausen White Hawks 2 -45 0

NRW Liga-West 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Düren Demons 2 +53 4
2. Windeck Giborim * 2 +24 2
3. Neuss Gladiators 1 -26 0
4. Erftstadt Bravehearts 1 -51 0

Stadien / Logo

Stadien nach Namen (pdf-Datei)

Stadien nach PLZ (pdf-Datei)

* Sollte ein Teamlogo fehlen, dann haben wir, trotz mehrfacher Bitte, kein Logo vom Verein erhalten. Sorry!

Last pics

Essen Assindia Cardinals vs. Aachen Vampires Essen Assindia Cardinals vs. Aachen Vampires Essen Assindia Cardinals vs. Aachen Vampires Essen Assindia Cardinals vs. Aachen Vampires Essen Assindia Cardinals vs. Aachen Vampires Essen Assindia Cardinals vs. Aachen Vampires

Share on

NRW Football on tour

25 Mai 2019
03:00PM - 06:00PM
Gelsenkirchen Devils vs. Cologne Falcons
08 Jun 2019
03:00PM - 05:00PM
Essen Assindia Cardinals vs. Paderborn Dolphins
09 Jun 2019
03:00PM - 05:00PM
Sauerland Mustangs vs. Lippstadt Eagles

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen