News-Seniors


Seniors

Rund drei Monate vor dem geplanten Zweitligastart nimmt der Kader der Assindia Cardinals weiter Gestalt an. Nach den drei US-Imports Joe Newman (24 / Quarterback), Quashawn Grey (24 / Defensive Back) und Jireh Wilson (24 / Linebacker), vermelden die Footballer aus Essen nun weitere hochkarätige Neuzugänge. Darunter ist auch der Belgische Nationalspieler Mathieu Laby (31 / Running Back). Ihm folgen weitere potentielle Starter nach Essen, die unter Defense Coordinator Klaudiusz Cholewinski bereits in Belgien gespielt hatten. 
 
Belgischen Nationalspieler Mathieu Laby (Nr. 30) wechselt zu den Cardinals (Bild: ©Marlon Ernest - Van der Vliet / Lightning Leiden)Belgischen Nationalspieler Mathieu Laby (Nr. 30) wechselt zu den Cardinals (Bild: ©Marlon Ernest - Van der Vliet / Lightning Leiden)

„Mathieu ist ein herausragender Athlet. Er hat eine beeindruckende Physis und unglaublich viel Instinkt“, sagt Offense Coordinator Florian „TicTac“ Hartmann über den Königstransfer der Cardinals. „Spielzüge kannst du coachen, Athletik kannst du coachen, aber den Instinkt, den Mathieu mitbringt, kannst du nicht lernen. Den hast du oder den hast du nicht.“ Und auch Klaudiusz Cholewinski, der seit knapp zwei Jahren mit Laby zusammenarbeitet, freut sich darüber, dass „der mit Abstand besten Running Back in ganz Belgien“ ihn und Quarterback Coach Simon Ulfig nach Essen begleitet. Ulfig war in Belgien Offense Coordinator von Laby.

„Mathieu ist vielseitig einsetzbar. Du kannst ihn problemlos auch im Slot aufstellen. Er hat zwar nie woanders als in Belgien gespielt, aber er hat gezeigt, dass er das Potential hat, um international erfolgreich zu sein“, ist Cholewinski überzeugt. In den Länderspielen gegen Ungarn hatte der 31-jährige Running Back unter anderem mit einem 60 Yard Touchdown Run auf sich aufmerksam gemacht und war unter anderem „Rookie of the Year“. Gemeinsam mit Julian Zorz, der für die Cardinals Coaches ebenfalls das Potential zum Nationalspieler hat, soll Mathieu Laby ein Running Back Duo bilden, das es in der GFL2 so noch nicht gegeben hat.

Neben dem Belgischen Nationalspieler wechseln auch Quarterback Alexander Jodlauk (21), Linebacker Patrick Hoschatt (29) und Running Back Joshua Janssen (22) von den Verviers Mustangs nach Essen. Jodlauk verfügt trotz seiner 21 Jahre bereits über viel Erfahrung und stand unter anderem schon im Belgian Bowl. Er war Teil der NRW Landesauswahl Green Machine für die er unter anderem schon in den USA gespielt hat. Hoschatt war unter Cholewinski schon Defensive Captain, ist „ein extremer Arbeiter auf dem Feld“ und verfügt über eine „immense Spielintelligenz“. Und Janssen bezeichnet Offense Coordinator Florian Hartmann als „echtes Trainingstier, das lernen und richtig Gas geben will“.

In der Defensive verstärken sich die Assindia Cardinals außerdem mit Eugene Asiedu (21 / Defensive Tackle). „Ich bin ultrafroh, dass er bei uns ist“, betont Defense Coordinator Klaudiusz Cholewinski, denn der 21-Jährige sei „ein Löwe auf dem Feld“. „Eugene ist ein sehr ruhiger Spieler vor dem Snap. Aber wenn der Ball im Spiel ist, willst du nicht vor ihm stehen. Da ist er ein echtes Monster“.

Die Vorbereitung der Assindia Cardinals läuft derweil gut: Offense und Defense sind im Zeitplan. Jetzt wird es allerdings wichtig die Theorie auch in der Praxis umzusetzen, betont Offense Coordinator Hartmann: „Wir müssen endlich raus. Wir kommen so langsam nicht mehr weiter vorwärts ohne auf dem Feld zu stehen und die Plays zu trainieren“, sagt er knapp drei Monate vor dem ersten Saisonspiel gegen die Solingen Paladins.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - Essen Assindia Cardinals 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

"Stolz können wir den Beginn einer neuen Partnerschaft verkünden. Die BARMER wird neuer „Gesundheitspartner“ der Greifen.", freut sich Pressesprecher von den Griffins, Jens Putzier.

Mit Till Enstipp verstärken die Paladins das BackfieldOliver Jungnitsch 0004 2019 05 12 15 09 39Regionalgeschäftsführer André Westphal und Teammanager Jens Putzier

Regionalgeschäftsführer André Westphal und Teammanager Jens Putzier trafen sich dazu passend auf einem Sportplatz in der Umgebung. Die Grundlage der neuen Partnerschaft liegt allerdings bereits etwas weiter zurück. Zunächst einmal stellte aufgrund der vorliegenden Kooperationsvereinbarung der Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V. den Kontakt her. Die BARMER ihrerseits integrierte folgend im Krisenjahr 2020 den Verein in ihre Aktivitäten im betrieblichen Gesundheitsmanagement und sorgte somit für neue Kontakte und auch finanzielle Unterstützung in nicht unerheblicher Höhe. Dies sicherte letztlich auch das Überleben des Vereins in schwierigen Zeiten. Die Griffins als großer Sympathieträger im Bundesland fungierten dabei als Vortragende in Theorie und Praxis und sorgten an den Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern für tolle Stimmung bei den Auszubildenden des jeweiligen Veranstalters.

Gemeinsames Anliegen der Partnerschaft ist es, Teile der Bevölkerung und der GrifFANS, insbesondere Kinder und Jugendliche, über gesunde Ernährung und Lebensweise aufzuklären. Zudem soll die Beratung und Information dazu dienen, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern und auf gesunde Lebensverhältnisse hinzuwirken. Natürlich soll auch der sportliche Gedanke nicht zu kurz kommen und so sind schon gemeinsame Aktivitäten für die Zukunft geplant.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jens Putzier - Rostock Griffins
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit Till Enstipp konnten die Paladins einen weiteren Spieler für die Defensive gewinnen.

Mit Till Enstipp verstärken die Paladins das Backfield (Foto:© Oliver Jungnitsch)Mit Till Enstipp verstärken die Paladins das Backfield (Foto: © Oliver Jungnitsch)

Der 23-jährige Cornerback begann seine Football-Spielzeit 2011 bei den Bochum Cadets. Nach zwei Jahren wechselte er zu den Dortmund Giants, die in der höchsten Jugendliga GFLJ vertreten waren. 2017 wechselte er dann in die Regionalliga West zu den Assindia Cardinals, welche 2019 in die GFL2 aufgestiegen sind. Zwischenzeitlich konnte man Till zudem im Trikot der Auswahlmannschaft „Green Machine“ sehen. Er startete jedes Jahr von 2012-2015 in den verschiedenen Jugendteams der NRW-Auswahl. Aus dieser Zeit kennt ihn auch Paladins Cheftrainer Michael Tiedge: „Ich bin damals schon während meiner Jugendtrainer-Zeit auf Till aufmerksam geworden, als eines meiner Jugendteams gegen ihn gespielt hat. Auf Grund dessen, was er auf dem Feld gezeigt hat, habe ich ihn in der Vergangenheit auch als Position-Coach mit in die „Green Machine“ genommen. Dort habe ich ihn menschlich und spielerisch schätzen gelernt. Umso mehr freue ich mich, dass er sich nun dazu entscheiden hat für die Paladins aufzulaufen“.

Till wird bei den Paladins das Defensive Backfield rund um Raphael Hasenbeck und Marlon Böntgen verstärken. Die beiden sind wie Till dafür zuständig, den gegnerischen Passempfänger daran zu hindern, den Ball zu fangen.

Der Neuzugang selbst freut sich darauf, für die Paladins zu spielen: „Ich kenne Coach Tiedge schon lange. Er coacht genau so, wie ich mir einen guten Coach vorstelle. Er findet immer den richtigen Mittelweg mit menschlichem und qualitativ gutem Coaching seine Spieler zu erreichen und dafür zu begeistern, stetig besser zu werden. Denn genau das ist, was ich mir von Solingen verspreche. Jedes Training und Spiel 120% zu geben, ist meine Einstellung zum Football, diese teilen auch die Spieler, welche ich leider bis dato nur im Online-Training kennenlernen durfte“.

Die Paladins sehen hier eine gute Entwicklung und einen positiven Trend für das Jahr 2021. Raphael Hasenbeck freut sich darüber, einen seiner Einschätzung nach sehr positiven Spieler mit im Team zu haben: „Till ist ein richtig guter Spieler, welcher uns sicherlich bereichern wird. Er passt sowohl menschlich sowie von seiner Einstellung her wirklich richtig gut zu uns“.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Niklas Schopphoff - Solingen Paladins

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die Assindia Cardinals haben ihr Trainerteam für die anstehende Zweitligasaison komplettiert. Das hat der Football Zweitligist aus Essen am Freitag (26.02.2021) mitgeteilt. Mit O-Line Coach Jan Kärner, Running Back (RB) Coach Stefan Schwalfenberg und Defensive Back (DB) Coach Donnie Avant stoßen drei bekannte Gesichter zu den Men in Blue. Sie kümmern sich ab sofort um einzelnen Positionsgruppen.
Defensive Back (DB) Coach Donnie Avant (Foto: Nick Jungnitsch)Defensive Back (DB) Coach Donnie Avant (Foto: Nick Jungnitsch)

Avant war im Aufstiegsjahr 2019 Offensive Coordinator der Cardinals. In dieser Saison coacht er die Position, die selbst spielte, als er 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister wurde. „Donnie Avant gehört meiner Meinung nach zu den besten DB Coaches in Deutschland. Seine beeindruckende Karriere und seine nur knapp verpasste NFL Chance sprechen für sich“, lobt Defense Coordinator Klaudiusz Cholewinski, der Avant als „Nummer 1 auf der Wunschliste“ bezeichnet: „Ich kann mir keinen besseren DB Coach für mein Defense System vorstellen“, unterstreicht er. Nach seiner College-Karriere in den USA war Donnie Avant, der in Bad Hersfeld geboren wurde, von den Carolina Panthers zum Probetraining eingeladen worden. Den Sprung ins Practice Quad hatte er damals knapp verpasst.
Foto Stefan Schwalfenberg: © D.Sosnowsky/Greyhounds MediateamFoto Stefan Schwalfenberg: © D.Sosnowsky/Greyhounds Mediateam
Neu und doch nicht neu ist auch RB Coach Stefan Schwalfenberg. Er war bereits zu Erstligazeiten Position Coach in Essen. 2009 und 2010 hatte er ebenfalls die Running
Backs unter seinen Fittichen. In dieser Funktion heuerte er zuletzt beim Ligakonkurrenten aus Solingen an – genau wie Head Coach Bernd Janzen. Beide  verbindet eine lange, gemeinsame Zeit. Nicht nur in Solingen und Essen coachten die beiden gemeinsam, sondern auch in Wuppertal und bei der NRW-Jugendauswahl Green Machine. Außerdem standen Janzen und Schwalfenberg schon 1985 gemeinsam auf dem Feld. „Ich arbeite sehr gerne mit ihm zusammen“, freut sich der Head Coach über die Verpflichtung seines langjährigen Weggefährten. „Stefan[Schwalfenberg] ist ein extrem guter Analytiker und kein „Ja-Sager“. Genau das brauchen wir, wenn wir erfolgreich sein wollen. Er legt den Finger auch mal in die Wunde und zeigt auf, wo was nicht passt und wo wir noch besser werden können“, erklärt Janzen.


O-Line Coach Jan Kärner (Foto: Oliver Jungnitsch)O-Line Coach Jan Kärner (Foto: Oliver Jungnitsch)Der Dritte im Bunde ist O-Line Coach Jan Kärner. Der 37-Jährige gehörte bereits 2014 zum Coaching Staff der Men in Blue. Anschließend wechselte er zum teuflischen Stadtnachbarn und führte die Gelsenkirchen Devils als Head Coach in die Regionalliga. Offense Coordinator Florian „TicTac“ Hartmann freut sich darüber seinen „Wunschkandidaten für die Stelle“ des O-Line Coaches bekommen zu haben: „Ich habe selber mit Jan zusammen gespielt. Jan ist sowohl menschlich, als auch fachlich eine Bereicherung für die Cardinals. Bei Ihm weiß ich, dass ich mich hundertprozentig darauf verlassen kann, dass er die Unit so trainiert wie ich es mir vorstelle“, betont Hartmann, der zu seiner aktiven Zeit das Nationaltrikot getragen hatte. „Die OLine ist meine Unit. Die würde ich nicht jedem geben!“

Für Cardinals Head Coach Bernd Janzen sind die drei Neuzugänge „ganz wichtige Bausteine im Mosaik“. Dass man alle Wunschkandidaten verpflichten konnte, zeige die Attraktivität des Teams und der Bedingungen, die Spieler und Coaches beim Essener Zweitligisten vorfinden, so Janzen.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - Essen Assindia Cardinals 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Hamburg Huskies gehen 2021 mit Matt Adam als Quarterback in die GFL2-Saison. Der 26-jährige US-Amerikaner spielte einst an der Indiana State University in der Divison 1 und ist sowohl im Pass-, als auch im Laufspiel eine echte Gefahr.

Matt Adam spielte einst an der Indiana State University in der Divison 1  (Foto: IndelibleImages)Matt Adam spielte einst an der Indiana State University in der Divison 1 (Foto: IndelibleImages)

Bereits im acht Jahren begann der gebürtige Kalifornier Football zu spielen. Nach vier Jahren an der High School, drei davon als Starter, nahm er ein Stipendium an der Indiana State University an. 2015 war er dort der Starter und warf in elf Spielen für 2098 Yards und 19 Touchdowns. In dieser Saison erlief er außerdem 494 Yards und sechs weitere Touchdowns. In den vergangenen Jahren arbeitete er mit QB-Guru Steve Calhoun, der in den USA zu den Top 5 Quarterback-Entwicklern gilt und unter anderen schon mit NFL-Quarterbacks wie zum Beispiel Cody Kessler und Nick Foles arbeitete.

Unter ihm arbeitete Matt intensiv an seinen Fähigkeiten. Nun schließt er sich den Hamburg Huskies an um in Europa wieder aktiv zu spielen. „Mein Ziel ist es natürlich zu gewinnen, aber hauptsächlich auch Spaß zu haben und den Football-IQ des Teams zu erweitern. Ich liebe den Sport und die Möglichkeit in Europa zu spielen ist echt einmalig und ich freue mich darauf, Teil des Teams zu werden“, so Matt. Mit Matt konnte Head Coach Lars Trömel seinen Wunschkandidaten für die Quarterbackposition gewinnen. „Matt passt perfekt in unser offensives System. Er ist ein hervorragender Spieler, der gleichzeitig schnell und präzise spielt. Durch seine vielseitigen Erfahrungen wird er die gesamte Offense bereichern und weiterbringen“, sagt Trömel. Nach aktuellen Planungen soll die Saison Anfang Juni beginnen.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Kevin Kaschner - Hamburg Huskies

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unterkategorien

Last Games

Next Games

Samstag, 5 Juni 2021
Assindia Cardinals vs Solingen Paladins
15:00
Langenfeld Longhorns vs Düsseldorf Panther
15:00
Hamburg Huskies vs Berlin Adler*
15:00
Rostock Griffins vs Lübeck Cougars
15:00
Samstag, 12 Juni 2021
Düsseldorf Panther vs Hamburg Huskies
15:00

GFL2 Nord 2021

Pos Team Pl SD Pts
1. Langenfeld Longhorns 0 0
2. Hamburg Huskies 0 0
3. Rostock Griffins 0 0
4. Düsseldorf Panther 0 0
5. Assindia Cardinals 0 0
6. Solingen Paladins 0 0
7. Lübeck Cougars 0 0
8. Berlin Adler* 0 0

Regionalliga 2020

Pos Team Pts Pl SD
1. Paderborn Dolphins 0 0
2. Cologne Falcons 0 0
3. Bielefeld Bulldogs 0 0
4. Troisdorf Jets 0 0
5. Gelsenkirchen Devils 0 0
6. Bonn Gamecocks 0 0
7. Düsseldorf Bulldozer 0 0

Oberliga 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Wuppertal Greyhounds 0 0
2. Münster Blackhawks 0 0
3. Cologne Crocodiles Prospects 0 0
4. Aachen Vampires 0 0
5. Münster Mammuts 0 0
6. Siegen Sentinels 0 0

Verbandsliga-Ost 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Remscheid Amboss 0 0
2. Lippstadt Eagles 0 0
3. Brilon Lumberjacks 0 0
4. Dortmund Giants 0 0
5. Recklinghausen Chargers 0 0
6. Hamm Aces 0 0

Verbandsliga-West 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Mönchengladbach Wolfpack 0 0
2. Kevelaer Kings 0 0
3. Krefeld Ravens 0 0
4. Schiefbahn Riders 0 0
5. Mülheim Shamrocks 0 0
6. Bocholt Rhinos 0 0

Landesliga-Ost 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Herne Black Barons 0 0
2. Rheine Raptors 0 0
3. Bochum Rebels 0 0
4. Duisburg Vikings 0 0

Landesliga-West 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Troisdorf Jets Prospects 0 0
2. Düren Demons 0 0
3. Wesseling Blackvenom 0 0
4. Cologne Falcons Prospects 0 0
5. Neuss Gladiators 0 0

NRW Liga-Ost 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Kachtenhausen White Hawks 0 0
2. Dorsten Reapers 0 0
3. Minden Wolves 0 0
4. Iserlohn Titans 0 0
5. Coesfeld Bulls 0 0
6. Elsen Knights 0 0

NRW Liga-West 2020

Pos Team Pl SD Pts
1. Windeck Giborim 0 0
2. Lüdenscheid Lightning 0 0
3. Euskirchen Lions 0 0
4. Kreis Heinsberg Bisons 0 0
5. Erftstadt Bravehearts 0 0
6. Phoenix Bergisch Land 0 0

NRW Football on tour

Keine Veranstaltungen gefunden

Stadien / Logo

Stadien nach Namen (pdf-Datei)

Stadien nach PLZ (pdf-Datei)

* Falls kein Vereinslogo vorhanden: Aktuell keine Nutzung des Logos möglich, da der Verein auf unsere wiederholten Anfragen nicht reagiert hat. Sorry!  - Alle Angaben ohne Gewähr -

 

Share on

FacebookTwitter

Mini Camp der Gelsenkirchen Devils

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.