GFL2 Nord

„Neue Spieler stellt jedes Team jedes Jahr vor, aber die Spieler, die dir jahrelang die Treue halten, gehen da oft ein bisschen unter“, findet Florian „TicTac“ Hartmann, Offense Coordinator der Assindia Cardinals. Dementsprechend dankt der Football Zweitligist in dieser Woche besonders den „Men in Blue“, die das Trikot seit vielen Jahren – teilweise sogar seit Jugendtagen – tragen. Julian Zorn trägt das Jersey der Cardinals (Foto: Oliver Jungnitsch)Julian Zorz #5 trägt das Jersey der Cardinals seit sieben Jahren (Foto: Oliver Jungnitsch)

Dienstältester Spieler der Cardinals ist OLiner Daniel Rönn. Er ist der einzige Aktive, der schon einmal unter dem „neuen“ Head Coach gespielt hat. 2010, als Bernd Janzen seine bis dato letzte Spielzeit an der Seitenlinie der Cardinals stand, spielte Rönn sein Rookie-Saison. „Daniel ist der Fels in der Brandung. Er ist jemand, auf den wir uns immer verlassen konnten. Er hat einige Auf- und Abstiege miterlebt, und es stand für ihn nie zur Debatte, ob er bei uns bleibt“, würdigt OC Hartmann die Verdienste des „Veteranen“.DSC 2913Dienstältester Spieler der Cardinals ist OLiner Daniel Rönn (#63) - Foto: Oliver Jungnitsch

Seit 2013 gehört Deniz Tarhan zum Kader der MiB. Der Linebacker aus Karnap ist „einer, der auch mal Stimmung macht“, lobt Vizepräsident Roland Schicho den „Veteran“. Abgesehen von einem kurzen
Ausflug nach Köln, war Tarhan immer mit dem Essener Zweitligisten verbunden.

Das Trio Julian Zorz, Mike Sagowsky und Florian Tenelsen trägt seit mittlerweile neun bzw. seit sieben Jahren das Jersey der Cardinals. Dabei treten Zorz und Sagowsky meistens als eingespieltes Duo auf. Fullback Sagowsky blockt seinem Runningback Zorz in gewohnter Regelmäßigkeit den Weg frei und hat großen Anteil an der Gefährlichkeit von Zorz.

Tenelsen, den Hartmann als „Ausnahme-Athlet, der einmal alle 1000 Jahre vom Baum fällt“ bezeichnet, ist ein wichtiger Mann in der Defense. „Als Florian angefangen hat bei uns zu spielen, hat niemand gemerkt, dass er vorher nie etwas mit Football zu tun hatte“, erinnert sich Hartmann. „Er stand kurz vor einer Zweitligasaison bei uns auf der Matte und sagte, er will Football spielen. Mittlerweile ist er ein Xfactor in unserer DLine.“

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - Essen Assindia Cardinals

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Assindia Cardinals gehen mit vier Nachwuchsspielern in die neue Zweitligasaison. Zwei offensive und zwei defensive Rookies stehen im Aufgebot der Essener: OLiner Kajetan Wiwatowski, Receiver Paul Neumann, Defensive Back Jakob Skolik und Linebacker Dennis Frieg.

Linebacker Dennis Frieg (links) und OLiner Kajetan Wiwatowski (rechts) - Foto: ©Assindia Cardinals)Linebacker Dennis Frieg (links) und OLiner Kajetan Wiwatowski (rechts) - Foto: ©Assindia Cardinals)

Frieg bescheinigt Defense Coordinator Klaudiusz Cholewinski das Potential, um später sogar in der ersten Liga zu spielen: „Dennis hat eine ganz starke Arbeitsmoral, einen hohen Football IQ und eine großartige Trainingseinstellung. Er ist Anfang 20 und in der Defense eine große Hoffnung der Cardinals für die kommenden Jahre.“

Ähnliches gilt für Jakob Skolik, der aus Cholewinskis Sicht gute Chancen hat sich schon in seiner Rookie Season als Free Safety durchzusetzen. Er bezeichnet ihn als „Ausnahmetalent“: „“Jakob kommt aus dem Handball, ist einer der schnellsten im Team und hat unglaubliche Reading Skills. So wie er den Ball und das Play liest, habe ich das bei einem Neuling, der noch nicht viel mit Football zu tun hatte, vorher noch nie gesehen.“

Wide Receiver Paul Neumann hätte eigentlich bereits 2020 seine Rookie Season bei den Assindia Cardinals spielen sollen, doch die coronabedingte Absage der Spielzeit macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Offense Coordinator Florian „TicTac“ Hartmann räumt Neumann die größten Chancen auf der Position des Slotbacks ein.

OLiner Kajetan Wiwatowski komplettiert das „Rookie Quartett“ der Assindia Cardinals für die Season 2021. Von ihm erwartet sich Hartmann eine Menge: „Ich bin sehr gespannt, wie Kajo sich entwickelt. Er hat das Zeug, um in dieser Season schon Starter zu werden. Er trainiert hart und intensiv und will unbedingt nach Amerika ans College!“ Dabei unterstützen die Assindia Cardinals Wiwatowski, der im vergangenen Jahr MVP im Europe Elite Camp in Berlin war, mit ihren Kontakten zu verschiedenen US Colleges.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - Essen Assindia Cardinals

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Maeric Achiepi verstärkt die Abwehr der Rostock Griffins in der kommenden Zweitliga-Saison. Der 28-jährige Franzose spielte im Jahr 2018 noch gegen die Greifen im Dress der Lübeck Cougars und ist demnach zweitligaerprobt. Die drei Jahre zuvor startete er für die Bishop’s University im kanadischen Lennoxville, zuvor spielte er vier Jahre für seinen Heimatclub Évry Corsaires.

maeric achiepi sorgt fuer flexibilitaet in der g unit maeric 2Maeric Achiepi (#13) sorgt für Flexibilität im Backfield bei den Griffins (Foto: Bjarne Almstedt / Balmstedtphotographie)

Im defensiven Backfield kann der Allrounder als Cornerback, Free- oder Strong Safety eingesetzt werden, verfügt aber auch über Erfahrungen als Wide Receiver. Mit seinen 1,85 m und 88 kg bringt er dafür auch alle athletischen Voraussetzungen mit und wird Mitte April in in der Greifenstadt erwartet.

HC Grahn zur Verpflichtung von Achiepi: „Maeric ist ein erfahrener GFL Spieler, der in allen Teilen des Teams eingesetzt werden kann. Das gibt uns echte Tiefe auf verschiedenen Positionen. Er hat in Frankreich, Canada und auch in Lübeck gespielt und bringt damit die internationale Erfahrung mit, um bei uns als Führungsspieler zu fungieren.“

Maeric zu seiner Entscheidung für die Griffins:“I played before in Germany with Lübeck and I absolutely loved my time there. I didn’t know Germany before so it was a nice discovery and it broke a lot of ideas I had about this country. I chose the Griffins since last year actually, before Covid hit us. I had offers with GFL1 teams, but I felt like I could truly get involved with the organization here in Rostock as I want to do a master in sports management after, so I know I’ll be able to learn a lot from the Griffins and their project. And coach Joe Roman really got me on the boat, he really made me feel that I was wanted there. I’m excited to work with him and to get to know the rest of my teammates.“ (Ich habe vorher in Deutschland mit Lübeck gespielt und ich habe meine Zeit dort absolut geliebt. Ich kannte Deutschland vorher nicht, also war es eine schöne Entdeckung und es hat viele Vorstellungen, die ich von diesem Land hatte, zerstört. Ich habe mich für die Griffins eigentlich schon seit letztem Jahr entschieden, bevor Covid uns getroffen hat. Ich hatte Angebote von GFL1-Teams, aber ich hatte das Gefühl, dass ich mich hier in Rostock wirklich auf die Organisation einlassen kann, da ich danach einen Master in Sportmanagement machen möchte, also weiß ich, dass ich viel von den Griffins und ihrem Projekt lernen kann. Und Coach Joe Roman hat mich wirklich ins Boot geholt, er hat mir wirklich das Gefühl gegeben, dass ich dort erwünscht bin. Ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten und den Rest meiner Teamkollegen kennenzulernen.„)

Achiepi ist der erste Franzose, der in der Griffins-Geschichte für den Club auflaufen wird. Die Griffins starten am 05.Juni mit einem Heimspiel gegen Lübeck in die neue Saison.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jens Putzier - Rostock Griffins
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der Football Zweitligist Assindia Cardinals und die Gelenk- und Sportklinik Rhein Ruhr weiten ihre Zusammenarbeit aus. Diese besteht seit fünf Jahren und soll nun noch einen Schritt weiter gehen. Mit Beginn der Zweitligasaison wird Dr. med. Roland Roth Teamarzt der „Men in Blue“. 

Dr Roth - Bildrechte: Gelenk- und Sportklinik Rhein RuhrDr Roth - Bildrechte: Gelenk- und Sportklinik Rhein Ruhr

„Für uns ist das ein wichtiger Baustein in der Teambetreuung. Die GFL2 ist ein anderes Niveau. Da brauchen die Jungs bei Verletzungen eine schnelle Diagnose, und da braucht es einen schnellen Behandlungsstart“, freut sich Wilfried Ziegler, Präsident der Assindia Cardinals über den medizinischen Neuzugang. „Die Gelenk- und Sportklinik Rhein Ruhr bietet ein großes Spektrum an medizinischen Leistungen, und mit Dr. med. Roland Roth haben wir jetzt einen erfahrenen Orthopäden und Sportmediziner an Bord, der fast direkt neben unserer neuen Anlage in Kettwig praktiziert.“ 

Dr. med. Roland Roth, der am Gelenk- und Sportklinikstandort in Essen-Kettwig tätig ist, freut sich ebenfalls auf die neue Form der Zusammenarbeit: „American Football stellt für jeden Sportmediziner eine besondere Herausforderung dar. Das ist ein echter Kollisionssport. Da knallt und kracht es ja ständig. Wenn dann wirklich mal was passiert und sich ein Spieler schwerer verletzt, können wir in der Klinik schnell helfen.“ 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - Essen Assindia Cardinals

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Rund drei Monate vor dem geplanten Zweitligastart nimmt der Kader der Assindia Cardinals weiter Gestalt an. Nach den drei US-Imports Joe Newman (24 / Quarterback), Quashawn Grey (24 / Defensive Back) und Jireh Wilson (24 / Linebacker), vermelden die Footballer aus Essen nun weitere hochkarätige Neuzugänge. Darunter ist auch der Belgische Nationalspieler Mathieu Laby (31 / Running Back). Ihm folgen weitere potentielle Starter nach Essen, die unter Defense Coordinator Klaudiusz Cholewinski bereits in Belgien gespielt hatten. 
 
Belgischen Nationalspieler Mathieu Laby (Nr. 30) wechselt zu den Cardinals (Bild: ©Marlon Ernest - Van der Vliet / Lightning Leiden)Belgischen Nationalspieler Mathieu Laby (Nr. 30) wechselt zu den Cardinals (Bild: ©Marlon Ernest - Van der Vliet / Lightning Leiden)

„Mathieu ist ein herausragender Athlet. Er hat eine beeindruckende Physis und unglaublich viel Instinkt“, sagt Offense Coordinator Florian „TicTac“ Hartmann über den Königstransfer der Cardinals. „Spielzüge kannst du coachen, Athletik kannst du coachen, aber den Instinkt, den Mathieu mitbringt, kannst du nicht lernen. Den hast du oder den hast du nicht.“ Und auch Klaudiusz Cholewinski, der seit knapp zwei Jahren mit Laby zusammenarbeitet, freut sich darüber, dass „der mit Abstand besten Running Back in ganz Belgien“ ihn und Quarterback Coach Simon Ulfig nach Essen begleitet. Ulfig war in Belgien Offense Coordinator von Laby.

„Mathieu ist vielseitig einsetzbar. Du kannst ihn problemlos auch im Slot aufstellen. Er hat zwar nie woanders als in Belgien gespielt, aber er hat gezeigt, dass er das Potential hat, um international erfolgreich zu sein“, ist Cholewinski überzeugt. In den Länderspielen gegen Ungarn hatte der 31-jährige Running Back unter anderem mit einem 60 Yard Touchdown Run auf sich aufmerksam gemacht und war unter anderem „Rookie of the Year“. Gemeinsam mit Julian Zorz, der für die Cardinals Coaches ebenfalls das Potential zum Nationalspieler hat, soll Mathieu Laby ein Running Back Duo bilden, das es in der GFL2 so noch nicht gegeben hat.

Neben dem Belgischen Nationalspieler wechseln auch Quarterback Alexander Jodlauk (21), Linebacker Patrick Hoschatt (29) und Running Back Joshua Janssen (22) von den Verviers Mustangs nach Essen. Jodlauk verfügt trotz seiner 21 Jahre bereits über viel Erfahrung und stand unter anderem schon im Belgian Bowl. Er war Teil der NRW Landesauswahl Green Machine für die er unter anderem schon in den USA gespielt hat. Hoschatt war unter Cholewinski schon Defensive Captain, ist „ein extremer Arbeiter auf dem Feld“ und verfügt über eine „immense Spielintelligenz“. Und Janssen bezeichnet Offense Coordinator Florian Hartmann als „echtes Trainingstier, das lernen und richtig Gas geben will“.

In der Defensive verstärken sich die Assindia Cardinals außerdem mit Eugene Asiedu (21 / Defensive Tackle). „Ich bin ultrafroh, dass er bei uns ist“, betont Defense Coordinator Klaudiusz Cholewinski, denn der 21-Jährige sei „ein Löwe auf dem Feld“. „Eugene ist ein sehr ruhiger Spieler vor dem Snap. Aber wenn der Ball im Spiel ist, willst du nicht vor ihm stehen. Da ist er ein echtes Monster“.

Die Vorbereitung der Assindia Cardinals läuft derweil gut: Offense und Defense sind im Zeitplan. Jetzt wird es allerdings wichtig die Theorie auch in der Praxis umzusetzen, betont Offense Coordinator Hartmann: „Wir müssen endlich raus. Wir kommen so langsam nicht mehr weiter vorwärts ohne auf dem Feld zu stehen und die Plays zu trainieren“, sagt er knapp drei Monate vor dem ersten Saisonspiel gegen die Solingen Paladins.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mike Mathis - Essen Assindia Cardinals 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Next Games-GFL2

Samstag, 5 Juni 2021
Assindia Cardinals vs Solingen Paladins
15:00
Langenfeld Longhorns vs Düsseldorf Panther
15:00
Hamburg Huskies vs Berlin Adler*
15:00
Rostock Griffins vs Lübeck Cougars
15:00

GFL2 Nord 2021

Pos Team Pl SD Pts
1. Langenfeld Longhorns 0 0
2. Hamburg Huskies 0 0
3. Rostock Griffins 0 0
4. Düsseldorf Panther 0 0
5. Assindia Cardinals 0 0
6. Solingen Paladins 0 0
7. Lübeck Cougars 0 0
8. Berlin Adler* 0 0

NRW Football on tour

Keine Veranstaltungen gefunden

Stadien / Logo

Stadien nach Namen (pdf-Datei)

Stadien nach PLZ (pdf-Datei)

* Falls kein Vereinslogo vorhanden: Aktuell keine Nutzung des Logos möglich, da der Verein auf unsere wiederholten Anfragen nicht reagiert hat. Sorry!  - Alle Angaben ohne Gewähr -

 

Nach 29 Jahren in den sportlichen Ruhestand (Foto: André Zarnke)

Nach 29 Jahren in die Cheerleader-Rente

01. Juli 2020 Auswahlen (Cheerleading)
Ab sofort geht ein Bielefeld Wildcats-Urgestein…
Auf dem Foto von links, Jennifer Imort und Friederike Ostendorp Foto: Bulldogs

Bulldogs-Frauenpower

01. März 2021 Damen NRW-Ligen
"Mit dem Stereotyp, dass Frauen zierlich und…
OJ Mammuts U19 000001 2017 03 25OJS 0998

Münster Mammuts veranstalten Informations-Meeting…

05. April 2021 Juniors- allgemeine Infos
Ist es möglich, während der Corona-Pandemie neue…
Dr. Ulrich Grünwald (Archivbild: ©Oliver Jungnitsch)

Zehn Jahre „Sporttrauma Minden“ -AFCV NRW ist von…

29. Januar 2021 Allgemeine Infos (Verband)
Die medizinische Fortbildungsveranstaltung…
Besprechung an den Umkleidekabinen am Schifffahrter Damm (Foto: Elke Wirtz)

Sichere Perspektive für die Münster Mammuts

Der 1. AFC Münster Mammuts e. V. hat erstmals in…

Share on

FacebookTwitter

Mini Camp der Gelsenkirchen Devils

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.