Verbandsligen (Seniors)

Ein ereignisreicher Sonntag liegt hinter dem 1. AFC Lippstadt Eagles e.V. mit Auftritten fast aller Abteilungen des Vereines.

Die Lippstadt Eagles absolvierten ihr letztes Heimspiel in 2021 (Foto: Nick Jungnitsch)Die Lippstadt Eagles absolvierten ihr letztes Heimspiel in 2021 (Foto: Nick Jungnitsch)

Das 100 Jahre alte Stadion wurde footballgerecht hergerichtet und mit einer Hüpfburg, Hotdogs, Cocktails und vielen weiteren Leckereien war für jeden Gast, egal ob groß oder klein, etwas dabei. Auch die Lippstadt Hummingbirds Cheerleader waren wieder da und haben alles gegeben, um die Eagles anzufeuern.

Den Anfang machten die U19-Mannschaften aus Lippstadt und Recklinghausen. Spannender konnte der Tag nicht beginnen, da es ein Schlagabtausch der Verteidigungsreihen beider Teams war. Auf beiden Seiten wurde Angriff um Angriff abgewehrt und die Eagles schafften es leider nicht, einen ihrer drei Field-Goal-Versuche zu verwandeln. Somit gab es nach dem Spiel nicht nur keinen Gewinner, sondern auch keine Punkte. Damit stand am Ende mit einem 0-0 ein eher untypisches Footballergebnis auf der Ergebnistafel. Beide Teams waren trotzdem glücklich mit ihren Leistungen.

 

Weiter ging es anschließend mit dem Herren Footballteam. Nach einer Niederlage im Hinspiel wollte die Mannschaft unter Head Coach Philipp Reiche einiges besser machen und hatte sich viel vorgenommen. Leider war der Kader weiterhin stark dezimiert und neben Quarterback David Wagner fielen auch und in der Defense einige Schlüsselspieler, wie Liam Rehse und Brandan Lifungula in der Passverteidigung oder Max Koschelev in der Defensive Line, aus.

Das Spiel startete besser als das Hinspiel und auch die Stimmung im Team war spürbar positiver als in den letzten beiden Spielen. Unterstützt von großartigen 500 Zuschauern zeigte sich, dass die Eagles keine Mannschaft sind, die ans Aufgeben denkt.

Trotzdem konnte die Dortmunder Offense immer wieder durch Big Plays Punkte erzielen, während die Offense der Lippstädter es nicht schaffte, sich für die immer besser werdende Leistung zu belohnen. So ging das Spiel mit 6:44 verloren.

Head Coach Reiche nach dem Spiel: „Das Ergebnis spiegelt nicht die Mannschaftsleistung wieder, die wir heute hier gesehen haben. Ich habe heute das erste Mal in meiner recht kurzen Zeit hier in Lippstadt ein echtes Team gesehen, dass wirklich zusammenhält. Damit lässt sich arbeiten und spätestens nächstes Jahr wird es Früchte tragen. Ich bin stolz auf meine Jungs.“

Das nächste und auch letzte Spiel der Saison findet am 09.10. bei den Recklinghausen Chargers statt.

Unsere Bildergalerien zum Spiel der Lippstadt Eagles vs. Dortmund Giants (88 und 95 Bilder)

 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Philipp Reiche - Lippstadt Eagles

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am kommenden Sonntag sind wir zu Gast bei den Lippstadt Eagles. In der Verbandsliga (Gruppe Ost) treffen sie auf die noch ungeschlagenen Dortmund Giants. Das Hinspiel verloren die Lippstadt Eagles mit 13:35. 

Spielankündigung für den 26.09.2021

Head Coach Philipp Reiche trafen wir zufällig beim Regionalligaspiel in Paderborn. Kurz haben wir überlegt: in Lippstadt waren wir noch nie, da müssen wir mal hin! Philipp kennen wir eigentlich noch als HC der Siegen Sentinels und haben ihn dort schon interviewt (02.2019). Philipp ist, wie wir, „ein Kind aus dem Pott“ oder zumindest hat er hier eine Zeit bei den Bochum Cadets gespielt. Vielleicht liegt es daran, aber nach 30 Sekunden dachten wir, wir kennen uns schon ewig und er brennt für seine Aufgabe als Head Coach. 

Für die Eagles läuft es in diesem Jahr nicht so gut, denn sie befinden sich im Umbruch und Philipp Reiche setzt nicht mehr auf Imports. So konnten die Lippstadt Eagles noch kein Spiel in dieser Saison gewinnen und nun steht noch der ungeschlagene Tabellenführer aus Dortmund vor der Tür. Heute konnten wir Philipp telefonisch erreichen und ihm noch ein paar Fragen zum anstehenden Spiel stellen. Als erstes wollen wir von ihm wissen, warum er nicht, wie seine Vorgänger, auf Importspieler setzt. Hier ist seine Antwort: 

Philipp Reiche: „Ich kenne es noch von den Bochum Cadets, wo Yves Thissen Trainer war. Das habe ich immer noch so verinnerlicht.  Mein Grund für die Entscheidung ist auch der Corona-Situation geschuldet. Ich wollte zunächst einmal sehen, was in dem Team steckt. Die Imports kaschieren den wirklichen Leistungsstand eines Teams. Zwar gibt es ein paar Importspieler, die uns regelmäßig schreiben, aber wir sind in der Verbandsliga. Da will ich erst einmal schauen, ob wir es nicht so schaffen können. Ich bin kein ‚Feind‘ von Imports, ich bin ein Freund davon, wenn man einen guten Teamunterbau hat, dass man dann noch einmal „On Top“ die Kirsche damit draufsetzt. Was aber ein Traum von mir ist, ist ein Ami, der bei uns coacht. Gerade für die Jugendlichen ist das eine gute Möglichkeit den Sport interessanter zu machen. Er sollte Zeit in die Ausbildung von jungen Spielern investieren und kann auch gerne für unser Herrenteam spielen. Also einer der Bock auf diese Herausforderung hat, ist bei uns herzlich willkommen!“

Für das Spiel gegen den Tabellenführer sieht Philipp die Eagles in einer besseren Situation als im Hinspiel. Nach der langen Pause wissen seine Jungs, was auf sie zukommen und sie wollen dagegenhalten. Hart getroffen hat das Team, dass sich der erste Quarterback bereits im ersten Spiel schwer verletzt hat. Maximilian Born hat diese Aufgabe übernommen und schlägt sich recht gut. 

Philipp hat das Team der Eagles Ende 2019 übernommen, daher wollten wir von ihm wissen, ob er sich die Aufgabe so vorgestellt hat. Seine kurze Antwort war: „Nein!“ Auf die Rückfrage ob er die Aufgabe mit dem Wissen von heute wieder übernehmen würde, sagte er: „Nachdem die Saison der Lippstadt Eagles vorbei war und sie sich im Rennen um den Aufstieg nicht gegen die Siegen Sentinels durchsetzen konnten, habe ich das Team übernommen. Es gab hier viele Veränderungen, angefangen von Trainern bis hin zum Vorstand. Es war eigentlich ein Neuaufbau.“ Obwohl hier Philipp eine eindeutige Antwort schuldig bleibt, merkt man in dem gesamten Gespräch, das der ‚Neuaufbau‘ für ihn eine Herzensangelegenheit ist. 

 

It’s Gameday! Doubleheader im Stadion am Waldschlösschen.

Die Eagles Seniors empfangen die Dortmund Giant und die U19 empfängt die Recklinghausen Chargers. Es wird ein richtiger Gameday mit allem, was dazugehört: 

  • Cheerleader, Musik, Bullenreiten und einem Stadionsprecher
  • Für die „Kleinen“ gibt es eine Hüpfburg
  • Für die Großen – Cocktails
  • Zum Essen gibt es die amerikanischen Dinge, wie Burger und Hot Dogs, aber es wird auch die klassische Currywurst angeboten

 

U19 Einlass ab 10:00 Uhr – Kickoff 11:00 Uhr

  • der Eintritt ist hier für alle kostenlos
  • die Besucherzahl ist pro Spiel auf 1000 Zuschauer begrenzt

Seniors Einlass ab 14:00 Uhr – Kickoff 15:00 Uhr

  • die Besucherzahl ist pro Spiel auf 1000 Zuschauer begrenzt (also frühzeitig anreisen!)
  • Für die Karten wird es eine Tageskasse geben (kein Vorverkauf)
  • Eintritt 5,00€ für Erwachsene
  • Eintritt 3,00€ für Jugendliche ab 14 Jahren, Schüler*innen, Student*innen, Rentner*innen und Menschen mit Behinderung 
  • Eintritt für Kinder unter 14 Jahren kostenlos

Corona Infos:
- Maskenpflicht an der Kasse, den Verkaufsständen und auf den Wegen im Stadion
- Abstand auf den Tribünen, keine Maskenpflicht 

Alle und aktuelle  Informationen zum Spiel haben wir hier verlinkt: Internetseite der Eagles oder über die Facebook – Veranstaltung. 

Oliver Jungnitsch für NRW Football

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Lippstadt Eagles verlieren ihr zweites Saisonspiel gegen die Chargers

Lippstadt Eagles  verlieren auch ihr zweites Spiel (Foto: Lippstadt Eagles)Lippstadt Eagles verlieren auch ihr zweites Spiel (Foto: Lippstadt Eagles)

Am vergangenen Sonntag empfingen die Eagles ihre Gäste aus Recklinghausen zum ersten Heimspiel 2021. Die Bedingungen waren besser als angesagt und der Regen hat kurz vor Beginn der Aufwärmphase aufgehört um für die ca. 400 Gäste einen tollen Footballtag möglich zu machen. So ging es auch direkt los: Die Defense unter Koordinator Luca Berdelmann fing wieder bärenstark an und hat den Ball direkt nach drei Versuchen zurückerobert, sodass die Chargers vom Platz geschickt und der Weg für die Offense freigemacht wurde.

Direkt im ersten Drive der Eagles gelang es Mike Kitenge den Ball von Maximilian Born zu fangen und direkt zum Touchdown zu verwandeln. Die Freude war groß, denn der unerfahrene Quarterback hatte in der letzten Woche gegen Dortmund Giants erst sein Debüt gefeiert. Der Extrapunkt wurde verschossen.

Doch das Ruhrgebiet ließ sich davon nicht lange beeindrucken. Nach einem weiteren guten Auftritt der Defense, bekamen sie den Ball durch einen Fehler in der Absprache in sehr guter Feldposition. Diese nutzten sie um erst mit einem Touchdown für den Ausgleich und dann durch das Verwandeln des Extrapunktes für die Führung zu sorgen. Ab diesen Zeitpunkt funktionierte im Angriff der Ostwestfalen nicht mehr viel. Die Nervosität stieg an und die Chargers bekamen den Ball immer wieder an, für sie, bester Position, wodurch es für die Eagles Defense immer schwerer wurde dagegen zu halten. So ging es mit einem 6:21 Rückstand in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war eine echte Defense-Schlacht. Beide Teams haben fast keine Punkte mehr zugelassen und ihre jeweiligen Gegner immer wieder aufgehalten. Die letzten Punkte der Chargers machte der Kicker mit der Nummer 21 mit einem Fieldgoal zum 6:24 Endstand. 

Der Head Coach Philipp Reiche zum Spiel: „Wir machen einfach zu viele Fehler und lassen uns durch Kleinigkeiten aus der Ruhe bringen; das ist ein Prozess, an dem wir arbeiten müssen und werden. Wie auch schon im letzten Spiel haben wir viele gute Dinge gesehen, ganz besonders von der Defense. Jetzt müssen wir die nächsten drei Wochen nutzen, um uns vorzubereiten und endlich das erste Spiel der Saison zu gewinnen. Wir danken allen Fans und Sponsoren, dass Sie da gewesen sind und freuen uns auf das nächste Heimspiel am 19.09. gegen die Dortmund Giants.“

 
Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Philipp Reiche - Lippstadt Eagles / Fotos Lippstadt Eagles
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Der Saisonauftakt ist den Seniors der Dortmund Giants am Samstag (21.08.2021) geglückt. Mit 35:13 wurden die Lippstadt Eagles zuhause geschlagen. Gutes Wetter, leckeres Catering und das erste Spiel der Saison lockten viele Gäste in den Hoeschpark. Das Spiel lief dabei nicht nur ereignisreich, sondern leider auch sehr verletzungsreich ab. 

 IMG 20210821 WA0010
 
Nachdem die Saison letztes Jahr durch die Pandemie und den damit verbundenen Lockdown ausfallen musste, konnten sich die Giants lediglich in zwei erfolgreichen Scrimmages gegen die Wuppertal Greyhounds und Krefeld Ravens im Spätsommer 2020 testen und etwas Spielpraxis mitnehmen. Bedingt durch den zweiten Lockdown kam es wieder zu einer langen Zwangspause im Football. Sämtliche Sportvereine wurden auf eine harte Probe gestellt und mussten sich in der Zeit bemühen das Beste aus der Situation zu machen. Seit Ende Mai durften die Giants in Dortmund wieder zusammen als Team auf dem Platz trainieren. Trotz der kurzen und intensiven Vorbereitung war die Vorfreude auf die Saison 2021 riesig. 

Die Giants starteten am Samstag gleich mit einem Kickoff Return Touchdown von Joel Bluemel #10 in das Spiel. Aber auch die Eagles wollten das nicht auf sich sitzen lassen und holten kurz darauf ihre ersten Punkte ab. Die Führung konnte jedoch durch die Giants bereits wenige Minuten später durch einen weiteren Touchdown - gelaufen von Arthur Kliaver #29 - schnell wieder übernommen werden. Im zweiten Quarter lief Arthur Kliaver #29 gleich ein zweites Mal mit dem Ball in die Endzone. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung der Giants auf 21:7 ausgebaut werden. 

Nach der Halbzeit ging es zunächst gut weiter. Bastian Sanden #20 holte die nächsten Punkte für das Dortmunder Team mit einem Laufspielzug. Auch die starke Defense der Giants konnte durch einen Safety punkten. LB Fabian Dreßler #21 blitzte dabei durch die Mitte einer tief in der eigenen Hälfte stehenden Offense der Lippstadt Eagles und konnte den QB in der Endzone tacklen. Kurz vor Ende des dritten Quarters gab es dann nach vielen vorangegangenen Verletzungen eine größere Verletzung bei der Nr. 42 der Lippstadt Eagles. Das Spiel wurde für 15 Minuten unterbrochen und auch ein RTW musste anrücken. Nach diesem Zwischenfall schafften es die Eagles sich jedoch nochmal aufzurappeln und einen Touchdown zu erlaufen. Abschließend konnte der Dortmunder QB Simon Piechowiak #4 einen Pass in der Endzone bei WR Joel Bluemel #10 anbringen und die Giants somit zu einem Endstand von 35:13 führen. 
"An dieser Stelle möchten wir noch allen Verletzten von beiden Mannschaften eine gute und schnelle Genesung wünschen. Das Rückspiel findet am 19. September 2021 um 15 Uhr in Lippstadt statt. Weiter geht es für die Seniors der Dortmund Giants am 04. September 2021 um 18 Uhr zuhause gegen die Recklinghausen Chargers.", sagt Carina Hamann von den Dortmund Giants.

Verfasserin und verantwortlich für den Inhalt: Carina Hamann - Dortmund Giants / Foto: Dortmund Giants

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

SWK Stadtwerke Krefeld und Autohaus Borgmann werden Hauptsponsoren der Krefeld Ravens. 

Hauptsponsor SWK Borgmann Ravens Foto: ©Alexander ForstreuterDie neuen Hauptsponsoren der Raben: Stadtwerke Krefeld und Autohaus Borgmann Ravens (Foto: ©Alexander Forstreuter)

 “Kein Weg ist lang mit Freunden an seiner Seite.” So ähnlich lautet ein japanisches Sprichwort. Das der Weg in der aktuellen Corona-Lage ein sehr langer und zäher Weg ist, ist nicht ungewöhnlich. Schließlich traf das Team der Ravens zuletzt am 14.09.2019 beim großen Championship-Showdown auf der Anlage am Spödentalplatz auf einen Ligakonkurrenten. Das Spiel gegen die Troisdorf Jets ging damals 62:00 für Seidenstädter aus. Auch im American Football ein sehr deutliches Ergebnis. Lange ist ́s her. Viel Zeit und eine Pandemie später stehen nun zwei große Krefelder Unternehmen gemeinsam mit den Verantwortlichen der Krefeld Ravens an selber Stelle. “Kurz vor der Saison 2020 und mitten in den Vorbereitungen kam der erste Lockdown. Das uns diese Pandemie mehrere Jahre beschäftigen würde, konnten wir nicht ahnen. Im zweiten Jahr der Pandemie zerrt die Trainingssituation und die ungewisse Situation eines geregelten Spielbetriebs natürlich an den Nerven aller Teams und Verantwortlichen,” macht Christoph Wittfeld deutlich, wie es in Teilen um den Seelenzustand der Schwarzgelbenbestellt ist. “Wir sind aber auch hier nicht in Schockstarre verfallen, sondern haben sehr gut mit bereits bestehenden, aber auch mit neuen Partnern zusammengearbeitet.”

Das Ergebnis lässt sich sehen, denn stolz dürfen die Krefeld Ravens heute ihre neuen Hauptsponsoren da präsentieren, wo sie sich am wohlsten fühlen: In der Endzone. Mit den SWK Stadtwerken Krefeld sowie dem Autohaus Borgmann werden zwei Traditionsunternehmen in Krefeld exklusiv die neuen Jerseys der Footballer schmücken. “Für uns ist es ein sehr großes Signal, dass diese beiden Unternehmen in diesen schweren Zeiten unterstützen und sich deutlich auf Brust und Hose präsentieren. Ein Statement zu uns und unserem Sport, das einmal mehr zeigt, dass wir in Krefeld akzeptiert und angekommen sind.” strahlt Ravens-Vorsitzender Dino Volpe mit allen Beteiligten um die Wette.

Beide Unternehmen engagieren sich zukünftig auf und neben dem Platz an der Seite der Raben. Das Autohaus Borgmann präsentiert sich neben dem Aufdruck auf den Spielerhosen zusätzlich zukünftig mit zwei attraktiven GTE-Hybridwagen der Marke VW Golf auf den Straßen Krefelds. “Natürlich “gefüttert” mit gutem Strom der Stadtwerke Krefeld,” zeigt Wittfeld auf, dass sich bei den Ravens Unternehmen in der Zusammenarbeit verbinden. „Unsere Philosophie ist es, Menschen und Vereine zu entwickeln“, erklärt Geschäftsführer Hermann Borgmann. “Die Krefeld Ravens und auch unseren Werkstattleiter Herrn Volpe auf ihrem Weg zu einem Profiverein zu begleiten, das genau ist der Antrieb für uns”. Gleizeitig lässt Borgmann keinen Zweifel aufkommen, wo aus seiner Sicht die gemeinsame Reise hingeht und gibt ein Versprechen ab: „Wir setzen auf langfristige Engagements. Wenn wir uns einsetzen, dann mit voller Begeisterung. Wir werden den Weg der Ravens bis in die Profiliga mitgehen.“

Die SWK Stadtwerke Krefeld werden zukünftig, neben ihrem Logo auf der Trikotbrust der Schwarzgelben, auch auf den Goalposts ihre Liebe zum American Football deutlich machen. Dass sich die Ravens viel in den Endzonen ihrer Gegner aufhalten, ist dabei ein sehr angenehmer Nebeneffekt für die SWK. “Mit den Krefeld Ravens verbindet uns schon seit ihrer Gründung 2017 eine enge Partnerschaft. Ihren Weg mit zuletzt zwei Aufstiegen in Folge verfolgen wir mit großer Freude. Hier ist ein ambitionierter und gut geführter Verein in der Erfolgsspur”, sagt SWK-Vorständin Kerstin Abraham. “Mit unserem Engagement als Hauptsponsor wollen wir den sportlichen Erfolg in Krefeld stärken und die Bekanntheit der Marke SWK in der Region steigern, um Kunden zu binden und zu gewinnen. Aber auch, um uns als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Die Krefeld Ravens passen mit ihrem jungen und tatkräftigen Team perfekt in unser Konzept, um auch unseren Nachwuchs zu erreichen. Wir freuen uns auf gemeinsame, erfolgreiche Jahre.”

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Christoph Wittfeld - VFR Krefeld Ravens

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Share on

FacebookTwitter

NRW Football on tour

2 Okt
Gelsenkirchen Devils vs. Düsseldorf Bulldozer
Datum 02.10.2021 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Spiel in der Regionalliga


 

3 Okt
Iserlohn Titans vs. Herne Black Barons
03.10.2021 19:00 Uhr - 19:30 Uhr

Spiel in der Landesliga 

Next Games-VL/West

Samstag, 2 Oktober 2021
Mülheim Shamrocks vs Schiefbahn Riders
15:00 | Sportplatz Wenderfeld, Mülheim
Sonntag, 3 Oktober 2021
Mönchengladbach Wolfpack vs Krefeld Ravens
15:00 | BSA Odenkirchen Süd, Mönchengladbach
Samstag, 9 Oktober 2021
Schiefbahn Riders vs Krefeld Ravens
15:00 | Jahnstadion Siedlerallee, Willich-Schiefbahn

Next Games-VL/Ost

Samstag, 2 Oktober 2021
Recklinghausen Chargers vs Dortmund Giants
15:00 | Stadion Hohenhorst, Recklinghausen
Samstag, 9 Oktober 2021
Recklinghausen Chargers vs Lippstadt Eagles
15:00 | Stadion Hohenhorst, Recklinghausen

Verbandsliga-Ost 2021

Pos Team Pl SD Pts
1. Dortmund Giants 3 +99 6
2. Recklinghausen Chargers 2 -19 2
3. Lippstadt Eagles 3 -80 0

Verbandsliga-West 2021

Pos Team Pl SD Pts
1. Krefeld Ravens 2 +52 4
2. Mönchengladbach Wolfpack 2 +42 4
3. Mülheim Shamrocks 3 -42 2
4. Schiefbahn Riders 3 -52 0
Cheerleader des AFC Remscheid Amboss (Foto: Remscheid Amboss)

Neues Team, neue Trainerinnen – Cheerleader…

06. September 2021 News (Cheerleading)
Vieles ist neu bei den Cheerleadern des AFC…
Bochum Miners verlieren mit 0:35 deutlich gegen die Aachen Vampires Damen - Quarterback Tabea Kouchen #7 (Foto: Oliver Jungnitsch)

Miners verlieren gegen souveräne Aachenerinnen

30. August 2021 DBL2
Gestern wurde von den Bochum Miners der neue…
Cologne Crocodiles vs TFG Typhoons (Foto: Bernd Thiel-Wieding)

Typhoons kommen in Köln unter die Räder

19. September 2021 GFLJ West
„Fliedner-Schüler“ unterliegen beim Deutschen…
Anzeigetafel 002 2018 04 152

AFVD: Ergebnisdienst vom 25.09. bis 26.09.2021

27. September 2021 Ergebnisse
American Football Verband DeutschlandErgebnis-…
Das letzte Heimspiel der Troisdorf Jets gegen Gelsenkirchen ist nur eines von insgesamt fünf Football-Partien am Wochenende im Aggerstadion (Foto: Adam Sander).

Fünfmal Jets-Football am Wochenende

23. September 2021 Allgemeine Infos (Vereine)
Zwei Premieren im Aggerstadion: Das kommende…
NRW Football 0001 2018 04 07OJS 1406

In eigener Sache: Mit so viel krimineller Energie…

02. September 2021 Specials
Es war von uns gut gedacht, aber man wollte euch…

Lippstadt Eagles vs. Dortmund Giants

Werbung:

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday! Seite im Neuaufbau... stay tuned

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.