Allgemeine Infos (Verband)

Die für den Spielbetrieb im deutschen American Football wichtigsten Eckpfeiler sind gesetzt: Die Spielregeln und die Bundesspielordnung 2023 sind vom Präsidium des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) verabschiedet worden. Daraus ergeben sich auch Neuerungen für die Bundesligen ERIMA GFL und GFL 2.

OJ Kunstrasen 0327 2016 01 24

Kurz vor dem Jahreswechsel wurde die 2023er Fassung der Bundesspielordnung (BSO) vom Präsidium des AFVD verabschiedet und veröffentlicht. Neben der bereits im Oktober von den ERIMA-GFL-Vereinen beschlossenen Wiedereinführung von Interconference-Spielen, wird 2023 die Übernahme der Overtime-Regel aus den amerikanischen NCAA-Rules die größte Veränderung für alle Bundesliga-Teams darstellen. Mit dieser Änderung wird es nun nicht mehr erst in den Playoffs, sondern bereits in den Rundenspielen kein Unentschieden in einem GFL-Spiel mehr geben.

Bei einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit wird die Entscheidung dadurch herbeigeführt werden, dass beide Teams einen First Down an der gegnerischen 25-Meter-Linie bekommen. Sollte es nach zwei solcher Overtime-Serien immer noch unentschieden stehen, wird die 2-Point-Conversion-Regel angewandt. Jedes Team hat dann nur noch jeweils einen Versuch, um zu punkten. Bereits nach der zweiten Overtime Serie darf nach einem Touchdown im Extrapunkt-Versuch auch nicht mehr gekickt werden. Es muss dann bereits eine 2-Point-Conversion versucht werden.

Der GFL-Vorsitzende Carsten Dalkowski begrüßt die beschlossene Änderungen: „Sowohl die Interconference-Spiele als auch die neue Overtime-Regelung werden für mehr Spannung auf den deutschen Football-Feldern sorgen“, ist sich Dalkowski sicher.

 Weitere, für den GFL-Spielbetrieb wichtige Neuerungen sind die bislang nur als Corona-Regel geführte Verringerung der Wechselsperre von fünf auf drei Spiele sowie der Wegfall der Jahressperre für Spieler, die reamateurisiert werden wollen. Als ein weiterer Schritt zu mehr Digitalisierung soll zukünftig auf die Einsendung des papierhaften Spielberichtsbogens verzichtet werden.

Grundlage für die Verabschiedung der BSO 2023 waren die Vorarbeiten des AFVD-Vizepräsidenten Sebastian Berndt in Zusammenarbeit mit dem Schiedsrichterausschuss unter der Leitung von Schiedsrichterobmann Sebastian Barth sowie der Zuarbeit des früheren Vizepräsidenten Sport Jan Bublitz. Der Entwurf wurde dann von der Technischen Kommission des AFVD, der neben den AFVD-Vizepräsidenten Berndt und Marcel Krohn auch Sportdirektor Florian Langer und der GFL-Ligaverbund-Vorsitzende Carsten Dalkowski angehören, finalisiert und dem AFVD-Präsidium zum Beschluss vorgelegt.

Zusätzlich zu den Regelungen der BSO gelten für die ERIMA GFL und die GFL 2 in der neuen Saison auch die Vorgaben aus der im Dezember von der GFL-Mitgliederversammlung beschlossenen Mindeststandards-Ordnung. Im ersten Quartal des neuen Jahres werden dafür die Ausführungsbestimmungen festgelegt.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Geschäftsstelle AFVD

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Rechtzeitig vor Weihnachten präsentiert die German Football League (GFL) den Spielplan für die Saison 2023. Die Erima GFL (1. Bundesliga) und die GFL 2 ( 2. Bundesliga) gehen mit jeweils 16 Vereinen ab dem Wochenende 20./21. Mai 2023 in die nächste Spielrunde. Neu sind im kommenden Jahr die Interconference-Spiele in der Erima GFL, die den Fans zwei Spiele mehr pro Team bescheren.

OJ Banner 00002 

Im Oktober hatten die Vereine der 1. Bundesliga entschieden, dass nach elf Jahren ohne Interconference-Spiele (IC-Spiele) der Nord-Süd-Vergleich vor den Playoffs wieder ein Bestandteil des Ligaspielsystems werden soll. Jedes Team der Erima GFL wird deshalb in der Punktspielrunde 2023 zwei Spiele gegen Teams aus den anderen Regionalgruppen spielen. Die jeweiligen Gegner ergeben sich aus den Vorjahresplatzierungen, das Heimrecht bei den IC-Spielen wurde ausgelost.

„Wir freuen uns auf spannende und für alle Beteiligten interessante IC-Spiele“, sagt Jörg Dreßler, der im GFL-Ligavorstand für die Spielbetrieb verantwortlich ist. „Das Angebot der Erima GFL für die Fans und Partner wird damit erweitert und aufgewertet.“ Dabei hat er nicht nur den Season-Opener im Blick, bei dem es in Schwäbisch Hall zum Rematch des diesjährigen German Bowls zwischen den Unicorns und den Potsdam Royals kommen wird. Abgesehen von den IC-Spielen bleibt der Spielmodus gegenüber dem Vorjahr unverändert. Durch die Spielleitung vorgegeben sind jetzt die Spielwochenenden ab dem 20./21. Mai bis zum 9./10. September. Nun gilt es für die Vereine die konkreten Spieltermine zu fixieren. Dabei kann es noch zu einzelnen Verschiebungen und Neuterminierungen kommen.

Der Spielmodus
32 Mannschaften treten in den zwei Ligen mit jeweils 16 Teams, aufgeteilt in die Regionalgruppen Nord und Süd, an. Die acht Teams in jeder Regionalgruppe der Erima GFL und der GFL 2 wurden in jeweils zwei Staffeln mit je vier Mannschaften aufgeteilt. Jedes Team spielt ein Hin- und ein Rückspiel gegen die anderen Teams der eigenen Staffel. Gegen die Teams der anderen Staffel treten die Vereine jeweils nur einmal an und spielen dabei zweimal zuhause und zweimal auswärts. Für die Ermittlung der Playoff-Teilnehmer in der Erima GFL werden nach der Hauptrunde Gesamttabellen für die Nord- und die Südgruppe erstellt. Die jeweils ersten vier Plätze qualifizieren sich für die Teilnahmen an den Playoffs. Die Letztplatzierten müssen in die Relegation gegen die Erstplatzierten in den Gesamttabellen der GFL 2.

Die Gruppen und Staffeln 2023
Aus der Erima GFL Süd sind die Frankfurt Universe abgestiegen. Ihr Platz wird von den Aufsteigern Ingolstadt Dukes eingenommen. Die Dukes spielen zusammen mit den Straubing Spiders, Saarland Hurricanes und Schwäbisch Hall Unicorns in der Süd-Staffel 1. Die Süd-Staffel 2 bilden die Marburg Mercenaries, Munich Cowboys, Allgäu Comets und IFM Razorbacks Ravensburg. Absteiger aus der Erima GFL Nord waren 2022 die Düsseldorf Panther, die durch die Aufsteiger Paderborn Dolphins ersetzt werden. Sie spielen in der Nord-Staffel 1 zusammen mit den Potsdam Royals, Berlin Adler und Dresden Monarchs. Die Nachbarstaffel 2 ist im Norden mit den New Yorker Lions Braunschweig, Cologne Crocodiles, Berlin Rebels und Kiel Baltic Hurricanes besetzt.

In der GFL 2 Süd gehen in der Staffel 1 neben den Erstligaabsteigern Frankfurt Universe und den Aufsteigern Regensburg Phoenix auch die Fursty Razorbacks und die Gießen Golden Dragons an den Start. In der Süd-Staffel 2 treten die Bad Homburg Sentinels, Kirchdorf Wildcats, Stuttgart Scorpions und die Aufsteiger Pforzheim Wilddogs an. Aufsteiger in der GFL 2 Nord sind die Münster Blackhawks und die Oldenburg Knights. Letztere spielen zusammen mit den Düsseldorf Panther, Lübeck Cougars und Rostock Griffins in der Nord-Staffel 1. In der Staffel 2 der GFL 2 Nord treten die Solingen Paladins, Hildesheim Invaders, Langefeld Longhorns und Münster Blackhawks an.

Der Spielplan
Die Erstellung des Spielplans erfolgte auch für die Saison 2023 mit freundlicher Unterstützung der Firma Ligalytics (www.ligalytics.com) und deren Software. Dieser wurden bestimmte Vorgaben gemacht, die bei der Berechnung des Plans zu berücksichtigen waren. So zum Beispiel ein möglichst gemeinsamer Starttermin für alle Gruppen, möglichst keine Back-to-Back-Spiele sowie die von den Vereinen gemeldeten Terminrestriktionen bei der Stadionbelegung. Bei der Zuordnung der Heim- und Auswärtsspiele für die Begegnungen zwischen den beiden Staffeln in einer Gruppe wurde das Zufallsprinzip angewendet. 

Das Wochenende 20./21. Mai ist der Start für die Saison 2023 in der Erima GFL. Eine Woche später beginnt die Spielrunde in der GFL 2. Die Hauptrunde endet am 09./10. September und die Playoffs in der Erima GFL sind für die Wochenenden 23./24. September und 30. September/01. Oktober vorgesehen. Die Relegationsspiele werden an denselben Wochenenden stattfinden. Die Austragung des German Bowl XLIV ist für den 14. Oktober im Deutsche Bank Park in Frankfurt am Main geplant.

Die Lizenzierung
Der Lizenzierungsprozess des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) für die beiden höchsten Football-Ligen in Deutschland ist derzeit noch nicht vollständig abgeschlossen. Die genannten 32 Vereine haben somit aktuell noch den Status der sportlichen Qualifikation und die Lizenzerteilung erfolgt Anfang kommenden Jahres. Spielplan 2023 Erima GFL & GFL 2 herunterladen

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Geschäftsstelle AFVD

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Thiadric Hansen hat in seiner zweiten Saison in der CFL mit den Winnipeg Blue Bombers zum zweiten Mal den Grey Cup, das Finale der Canadian Football League gewonnen.

Thiadric Hansen gewinnt mit den Winnipeg Blue Bombers zum zweiten Mal den Grey Cup der CFL (Archivfoto: Nick Jungnitsch)Thiadric Hansen #2 gewinnt mit den Winnipeg Blue Bombers zum zweiten Mal den Grey Cup der CFL (Archivfoto: Nick Jungnitsch)

Das Team des 28-Jährigen Defensive End gewann das Finale mit 33:25 nach Overtime gegen die Hamilton Tiger-Cats. Hansen kam in 14 von 18 Saisonspielen zum Einsatz und konnte sich in fast allen Statistik-Kategorien verbessern. So gelangen ihm in dieser Spielzeit acht Tackles, 12 Tackles in den in der CFL enorm wichtigen Special Teams, drei Quarterback-Sacks und ein erzwungener Ballverlust des Gegners. Mit seinem zweiten Erfolg im Finale der CFL ist der Flensburger nach Sebastian Vollmer (zwei Super Bowls mit den New England Patriots in der NFL) wohl Deutschlands erfolgreichster Football-Sportler in Nordamerika.

 Carsten Dalkowski, Vorsitzender des GFL-Ligaverbunds: „Wir freuen uns mit und für Thiadric und sind uns sicher, dass er mit dieser erneuten Top-Leistung die Tür für neue deutsche Athleten in Kanada noch weiter aufgemacht hat.“

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: American Football Verband Deutschland e.V. - Pressesprecher Tom Aust

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Amon-Ra St. Brown schreibt weiter an seiner NFL-Statistik. Der deutsche Ex-Junioren-Nationalspieler fing im zweiten Spiel für die Detroit Lions drei Pässe für 18 Yards Raumgewinn. Nach dem Debüt in der Vorwoche war es für den 21-Jährigen jedoch nicht deswegen wieder ein ganz besonderes Spiel.

Amon-Ra St. Brown beim JEM 2015 in Dresden wurde als bester deutscher Spieler im Finale ausgezeichnet  (Foto: Oliver Jungnitsch)Amon-Ra St. Brown beim JEM 2015 in Dresden wurde als bester deutscher Spieler im Finale ausgezeichnet (Foto: Oliver Jungnitsch)

Denn im Monday Night Game ging es gegen die Green Bay Packers. Und die hatten am gleichen Tag seinen Bruder Equanimeous aus dem Practice Squad reaktiviert, so dass es zum historisch ersten deutschen Bruderduell der NFL-Geschichte kam.

„EQ“ fing zwar „nur“ einen Pass und blieb statistisch damit hinter seinem Bruder, dafür konnte er mit dem 35:17-Erfolg der Packers zumindest im Teamduell gegen Amon-Ra als Sieger hervorgehen.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: American Football Verband Deutschland e.V. - Pressesprecher Tom Aust

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unter Führung der medizinischen Kommission des AFVD wurde jetzt eine Arbeitsgruppe zur Prävention von Gehirnerschütterungen im Football gegründet – und hat sich bereits zum ersten Mal per Videokonferenz ausgetauscht. Dabei erhalten die Mediziner des Verbandes hochrangige Unterstützung national anerkannter Experten.

Dr. Ulrich Grünwald (Archivbild: Oliver Jungnitsch)Dr. Ulrich Grünwald (Archivbild: Oliver Jungnitsch)

Ulrich Grünwald, Leiter der medizinischen Abteilung des AFVD: „Gehirnerschütterungen begleiten die Sportart American Football, aber auch viele andere Sportarten ja bereits seit Jahren. Zusammen mit deutschlandweiten Experten wollen wir das Thema nun intensiver und tiefgründiger behandeln, um allen Beteiligten am Ende auch Leitlinien zur Prävention, Behandlung und Rehabilitation an die Hand zu geben. Dabei liegt uns vor allem die Vorsorge sehr am Herzen, um die Aktiven bereits im Vorfeld besser zu schützen.“

So arbeitet der Sportzahnarzt Dr. Stavros Avgerious aus Oberhausen als Gründungsmitglied der DGSZM, der Deutschen Gesellschaft für Zahnmedizin, an einer Verbesserung des Zahnschutzes zur Prävention von Gehirnerschütterungen.

Dr. Ingo Helmich, der an der deutschen Sporthochschule in Köln am Institut für bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation arbeitet, untersuchte im Rahmen seiner Habilitation und einer Kooperation mit dem AFVD Footballspieler und -spielerinnen mit Gehirnerschütterungen. Daraus wurden dann bisherige Leitlinien formuliert.

Base Line Tests für die Studie über Gehirnerschütterungen im Sport für die Berufsgenossenschaft bei versicherten Footballern führen die Gründungsmitglieder der Gesellschaft für Neuropsychologie Gerhard und Andreas Müller, die ebenfalls der Kommission angehören, in ihrer Praxis für klinische Neuropsychologie /Sportneuropsychologie in Würzburg durch.

Dazu gesellen sich zudem Experten aus anderen Sportarten.

Dr. Samir Aoukal vom Rehazentrum Hamburg, der ebenfalls Studien im Bereich der Base Line Tests für die Berufsgenossenschaft durchführte, betreut als Verbandsarzt den Deutschen Amateur Boxverband. Seine Vorarbeiten wurden bereits im gesamten Norden genutzt.

Dr. Axel Gänsslen, Mitinitiator der Gehirnerschütterungs-App „GTE“ und der ZNS Hannelore Kohl-Stiftung ist zusätzlich Mannschaftsarzt des DEL-Teams der Grizzlys Wolfsburg.

„Oft werden Gehirnerschütterungen unterschätzt oder gar nicht erkannt – mit gravierenden Spätfolgen für die Beteiligten. Wichtig ist es jetzt erst einmal, Daten zu sammeln und Gesetzeslagen zu vergleichen. Unsere Gruppe ist mit Experten aus verschiedenen Sportarten bestückt. Mit diesem bisher einzigartigen Gremium nehmen wir eine Vorreiterrolle bei einer Verletzung, die in fast jeder Sportart vorkommen kann, ein und möchten unsere ständig aktualisierten Ergebnisse sportartenübergreifend zur Verfügung stellen, um den Sportlern und Sportlerinnen zu helfen“, nennt Grünwald die Ziele der Expertenkommission.

Des Weiteren wird eine medizinische Empfehlung für den Einstieg in die Sportart American Football ausgearbeitet.

Die Kommission wird sich ab sofort in regelmäßigen Abständen gemeinsam austauschen, das nächste virtuelle Treffen ist für Mitte September geplant.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: American Football Verband Deutschland e.V. - Pressesprecher Tom Aust

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Werbung:

Mit den Huddle Wear "GameON" Trikots bieten wir Teams die Möglichkeit sich individuelle Trikotsätze erstellen zu lassen.

American Sports Unlimited UG

Bei jedem Trikotsatz mit einer Mindestanzahl von 75 Trikots/Sets bekommt das Team 5 Captains Patches gratis von uns dazu. Bis zum Super Bowl erweitern wir das Angebot noch um passende Socken/Stutzen.

Also schnell sein lohnt sich jetzt doppelt. Wer mehr wissen möchte und vor allem, was wir sonst noch so anbieten, kann gerne einen Termin für ein Gespräch mit einem von uns vereinbaren - Link zur Terminvereinbarung.

Huddle Wear ist eine Marke der American Sports Unlimited UG

Share on

Facebook

NRW Football on tour

22 Apr
Recklinghausen Charger vs. Lippstadt Eagles - 2023
Datum 22.04.2023 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Spiel in der Verbandsliga:
RE Chargers  vs. eagles clean
23 Apr
Bochum Rebels vs. Lüdenscheid Lightnings - 2023
23.04.2023 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Spiel in der Landesliga:

r rot   vs.   LogoLightnings

 

News - Cheerleading

News - Seniors

News - Ladies

News - Juniors

News - Vereine



Offenes Training der Bochum Rebels am 28.01.2023

AFC-food.de

Der Almanach des ku­li­na­rischen Angebotes in den Footballstadien ... Seite im Neuaufbau... stay tuned

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday! Seite im Neuaufbau... stay tuned

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.