News-Verband


Verband

Es hatte lange Zeit so ausgesehen, als könne es aufgrund Corona nicht stattfinden, dann kamen die Lockerungen: das „1. Summercamp American Football“ des MG Wolfpack ist nach 14 Tagen Sport und Spaß erfolgreich zu Ende gegangen. Unter Einhaltung aller geltenden Hygiene- und Abstandsregeln nutzten über 120 interessierte Mädchen und Jungen, Teenager und Erwachsene auf der BSA Odenkirchen-Süd das besondere Ferienangebot des American Sports Mönchengladbach e.V. (ASMG). 

WolfpackSummerCamp 633830 oFerienspaßaktion des MG Wolfpack war voller Erfolg (Foto: Sascha Crumbach)

Auf der Sportanlage, die dem Rudel ab dem kommenden Jahr ohnehin als neue Heimat dienen wird, hatte der Verein mit einigem Kraftaufwand und großer Entschlossenheit kurzfristig ein sportliches Betreuungs- und Ferienangebot auf die Beine gestellt bekommen, das sowohl auf Neulinge als auch footballerfahrene Spielerinnen und Spieler ausgerichtet war. Unter Anleitung von insgesamt fünfzehn teils international- und bundesligaerfahren Coaches konnten die 7- bis 45-jährigen Teilnehmer*innen – einzelne hatten sich noch am Morgen des ersten Trainingstages registriert - ihr Footballwissen auf- und ausbauen. In Kleingruppen eingeteilt durchliefen begeisterte Anfänger, Fortgeschrittene und „Alte Hasen“ gemeinsam einen an allen Tagen wechselnden Parcours und schulten ihre individuellen und sportspezifischen Fähigkeiten. 

Anders als in den regulären Trainingseinheiten des MG Wolfpack standen aber im Summercamp eindeutig Spiel und Spaß für alle im Vordergrund der Übungseinheiten. Selbst die völlig unerfahrenen Teilnehmer*innen gingen nach kurzer Eingewöhnungszeit begeistert um mit Speed Ladder, Step-Overs, Dummies, Tackle-Tubes & Co., und natürlich mit dem Ei-förmigen Ball, dem eigentlichen Spielgerät der American Footballer. Basierend auf den Regeln des „Flagfootball“ (eine kontaktlose Variante des American Footballs) konnten alle Spieler*innen dann das Gelernte auf dem Feld umsetzen; krönender Abschluss einzelner Camps war dann ein Spiel mit und gegen die Coaches.

WolfpackSummerCamp 349311 oFerienspaßaktion des MG Wolfpack war voller Erfolg (Foto: Mike Hohnen)

„Uns war es vor allem wichtig, den Kindern und Jugendlichen, die gewollt oder ungewollt in den Ferien zuhause bleiben mussten, etwas Abwechslung anzubieten. Wir wollten sie aus der Langeweile, von der Couch runter und weg von ihren Handys und Spielekonsolen holen! Das ist uns vielfach gelungen. Und so ganz nebenbei haben sie eine neue Sportart kennengelernt und sich vielleicht begeistern lassen.“, so Peter Meyer, sportlicher Leiter des MG Wolfpack am Ende der 14 Tage. Neben den Mönchengladbacher Neulingen aus allen Altersklassen wurden am Wochenende aber auch einige aktive Spielerinnen und Spieler aus anderen NRW-Vereinen in der Vitusstadt gesehen, „aus Gelsenkirchen haben gleich vier Spielerinnen an unserem Camp teilgenommen“, so Meyer, der sich zu Recht ein bisschen stolz auf das Geleistete zeigte. 

Schon lange hatte die Durchführung einer solchen Sommerferienspaßaktion auf dem Wunschzettel des Vereins gestanden; dass es jetzt gerade im „Corona-Jahr“ 2020 zum ersten Mal geklappt hat, ist neben den engagierten Mitarbeiter*innen des Sportamtes der Stadt auch dem beschlossenen Umzug der American Footballer auf genau die Sportanlage im Odenkirchener Süden zurückzuführen, die dem Camp als Austragungsort diente. „Die Bedingungen auf dieser Anlage sind optimal für unseren Sport.“, zeigte sich der Cheforganisator des Camps und Headcoach des Seniorteams, Phil Scales, gleich zu Beginn der ersten Woche des Camps sehr zufrieden mit den Örtlichkeiten. Ähnlich äußerten sich übrigens auch die städtischen Ressort- und Abteilungsleiter gegenüber Vereinsvertretern bei ihren jeweiligen Kurzbesuchen auf der Anlage, die stichprobenartig die Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften überprüft hatten.  

Zufriedene Gesichter gab es auch bereits wenige Tage nach Ende der ersten Camps im regulären Training der American Footballer: fast alle der Neuen, die ihren Weg ins Summercamp gefunden hatten, fanden sich auch am Trainingsplatz des Rudels in Mülfort ein.

Wo das ganz normale Training für alle Teams wie gewohnt läuft. Von U10/13 über U16 und U19 bis hin zu Seniors (Herren ab 19J.) und Ladies (Damen ab 15J.) sucht die American Football-Abteilung des ASMG weiter Nachwuchs und Verstärkung. Interessierte sind jederzeit – nach Voranmeldung – herzlich willkommen. Alle Infos zu Trainingszeiten, Teams, Ansprechpartnern und zum Verein, der neben dem American Football auch die Sportarten Baseball, Bowling und Cheerleading beheimatet, finden sich in den sozialen Medien oder unter www.as-mg.de.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Volker Boos - American Sports Mönchengladbach e.V.

 
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Trotz der Corona-Krise wollen die American Footballer der Schiefbahn Riders mit einem sorgfältigen Hygienekonzept auch in diesem Sommer ein Jugend-Football-Sommercamp durchführen. Gleich an zwei Tagen will man mit einer geballten Ladung Football am letzten Ferienwochenende den interessierten Jugendlichen noch ein tolles Sommererlebnis bieten. 

Schiefbahn Rider 000108 2018 04 0717 27 59

Das Football-Camp startet am Freitag, den 07.08.2020 um 09:00 Uhr auf der Sportanlage in Schiefbahn und endet um 15:00 Uhr. Am Samstag, den 08.08.2020 geht es bereits um 09:00 Uhr weiter mit einem weiteren Tag, der viel Action in dieser tollen Mannschaftssportart verspricht. 

Kjell Krenz, der als Verantwortlicher das Camp mit organisiert, sagt über die Veranstaltung: „Football-interessierte Kids aus der Region im Alter von 7-14 Jahren haben beim Football Sommercamp die Chance einen intensiven Einblick in die Welt dieses faszinierenden Sports zu bekommen. Bei weiterem Interesse besteht sogar die Chance Teil eines unserer Jugendteams zu werden. Aber auch versierte Spieler aus anderen Clubs haben die Möglichkeit während des Camps ihre Fähigkeiten zu verbessern und zwei schöne Tage mit Gleichgesinnten zu verbringen.“

Riders-Präsident Tim Schürmanns meint: „Beim Football-Sommercamp kann jeder seine Fähigkeiten auf den Rasen bringen und sich mit anderen Jugendlichen der jeweiligen Altersklasse messen. Eine Football-Ausrüstung wird während des Camps nicht erforderlich sein, da alle Übungen und Spiele ohne Ausrüstung durchgeführt werden können. Es sind nur einfache Sportsachen erforderlich.“

In den großen Pausen servieren die Riders für alle Teilnehmer ein Mittagessen, ehe es dann noch einmal auf den Platz geht. Im Anschluss an das Camp erhält jeder Teilnehmer/in ein exklusives „RIDERS Youth Football Summercamp 2020“ T-Shirt. Der Beitrag für das Camp beträgt 36 Euro pro Teilnehmer/in. Darin enthalten sind Verpflegung (Mittagessen und Getränke an beiden Tagen) sowie das Camp T-Shirt.

Anmeldungen bis zum 29.07.2019 bitte telefonisch oder per Whatsapp unter: 0177-9560885 - oder via Anmeldeformular auf der Camp-Webseite: https://www.schiefbahn-riders.de/youth-football-summercamp


Der nächste Event:

  • FREITAG     07.08.2020  09:00 - 15:00 Uhr
  • SAMSTAG  08.08.2020  09:00 - 15:00 Uhr


Ort: Schiefbahn, Stadion an der Siedlerallee, Siedlerallee 27 , 47877 Willich

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Ralf Klein - Schiefbahn Riders e.v.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
„SummerCamp American Football“ für alle Altersklassen auf BSA OD-Süd in den Sommerferien
Die American Footballer des MG Wolfpack bieten kurzfristig ein „Trainingscamp“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Je nach Altersklasse können sich Interessierte ab sofort online (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für den Vor- oder Nachmittag einer ganzen Woche (Jugend) bzw. für ein Wochenende (Erwachsene) im Juli registrieren. 
 

MG Wolfpack bietet kurzfristig Ferienspaß-Aktion für Groß und Klein (Foto: © MG Wolfpack)MG Wolfpack bietet kurzfristig Ferienspaß-Aktion für Groß und Klein (Foto: © MG Wolfpack)

Unter strenger Einhaltung aller aktuellen Corona-Auflagen und Hygienevorschriften wird der Verein für 6 bis 12-jährige Jungs und Mädchen in der Woche vom 20. bis 24.7. vormittags und für 13- bis 18-jährige Jungs in der Woche davor (13. bis 17.7., vor- oder nachmittags) ein 1-wöchiges „Schnupper“-Training durchführen. Am Wochenende dazwischen gibt es für „die Großen“ (Männer ab 19 J., Frauen ab 14 J.) Gelegenheit, einen der faszinierendsten Teamsportarten der Welt am eigenen Leib kennen zu lernen. Willkommen sind auch aktive oder ehemalige Spieler/innen aus der Region, die einfach mal wieder „Grün schnuppern“ oder etwas Spaß haben und Abwechslung „der anderen Art“ genießen möchten.

„Wir möchten damit vor allem denen, die in den Ferien zu Hause bleiben oder deren Urlaub wegen der Corona-Krise ausfällt, einen kleinen Trost und vor allem einen spaßbringenden Zeitvertreib anbieten.“, so Steffi Radeck, die 2. Vorsitzende des ASMG e.V. „Das kommt so kurzfristig daher, weil es erst aufgrund der Lockerungen aus letzter Woche überhaupt möglich ist, an die Durchführung einer solchen Veranstaltung zu denken.“, so Radeck weiter. U.a. deshalb ist aber die vorherige schriftliche Anmeldung der Teilnehmer von Nöten; spontane Mitmach-Einheiten wird es leider nicht geben können. 

Eine kleine Teilnahmegebühr zur Deckung aller Unkosten wird zwar fällig, allerdings gibt’s am Ende auch ein limitiertes und cooles Teilnahme-Tshirt für jeden. Anmelden muss man/frau/kind sich schriftlich per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Alle Details gibt’s zum Nachlesen in den sozialen Medien oder auf der homepage des Vereins unter mg-wolfpack.de

SummerCamp2020 plakat

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Volker Boos - American Sports Mönchengladbach e.V.

 
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zwei Jets unterstützen die NRW-Auswahl: Der American Football und Cheerleading Verband NRW hat die Trainercrew für die kommende Auswahlsaison benannt. Ganz neu mit dabei ist auch Seniors-Coach Tom Laska. Ebenso wie bei den Jets, wird er zusätzlich in diesem Jahr für die Defense Line der U17-Auswahl, auch bekannt unter ihrem Teamnamen „GreenMachine“, zuständig sein.

Tom Laska wurde als Coach in die NRW U17-Auswahl berufen (Foto: Samantha Berlau)Tom Laska wurde als Coach in die NRW U17-Auswahl berufen (Foto: Samantha Berlau)

Trotz seines jungen Alters von 25 Jahren verfügt Tom Laska über einige Erfahrung als Coach. Während er seine Spielerkarriere verletzungsbedingt früh beenden musste, wechselte er parallel schon ins Trainergeschäft. Zunächst im Jugendbereich der Troisdorf Jets tätig, übernahm der lizenzierte C-Trainer dann vor zwei Jahren hauptverantwortlich die Defense Line des Regionalliga-Teams und konnte in seiner Premierensaison gleich den Meistertitel feiern.

Nach der Abberufung des Special Teams Coordinators im vergangenen Jahr, fuchste sich Laska ohne langes Zögern auch in diesen Aufgabenbereich hinein. Auch wenn das einem Sprung ins kalte Wasser glich, zeigte Tom Laska damit ein hohes Verantwortungsbewusstsein und ein gehöriges Maß an Teamgeist. Von seinem Faible für eine gute Vorbereitung werden nun sicherlich auch die besten U17-Spieler in NRW profitieren.

Die Auswahlsaison startet, wenn der aktuelle Terminplan bestand hat, nach dem Ende der Regionalliga-Saison mit den Try Outs am 12. und 13. September. Anschließend stehen mehrere Camps sowie ein Trainingslager in Kroatien für die GreenMachine U17 auf dem Programm. Das Highlight wird dann wieder das Jugendländerturnier sein, bei dem die NRW-Auswahl im vergangenen Jahr den Deutschen Landesmeistertitel holen konnte. Das Turnier findet traditionell zwei Wochen nach dem German Bowl, also am 24. und 25. Oktober 2020, statt.

Der zweite Jet im Bunde ist Niko Heidebrecht. Sein großartiges Organisationstalent als Teammanager der Jets Seniors ist auch den Verantwortlichen der GreenMachine aufgefallen. Bereits im vergangenen Jahr war er kurzfristig als Unterstützung für Head Coach Jürgen Lengling im Camp in Kroatien eingesprungen. Er wird in diesem Jahr nun vollständig das Teammanagement der NRW U17-Auswahl übernehmen und ist aktuell auf der Suche nach geeigneten Trainingsplätzen für die Try Outs und die Camps der GreenMachine.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Andreas Heinen - American Football Club Troisdorf Jets e.V.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

LLP Wesseling

"Der Tages Workshop war die erste Phase des Off-Season Programms für unsere schweren Jungs. Jetzt haben wir 10 Wochen Zeit bis zur zweiten Phase in der Pre-Season, die Kondition, Kraft und Ausdauer Übungen umzusetzen. Die Blackvenom bedanken sich bei den Coaches der LLP. Ein rundum gelungener Workshop!", sagte Head Coach Udo Rath.
 
Verantwortlich für den Inhalt: Udo Rath - Blackvenom Wesseling 
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Spaß und Respekt: Wie American Footballer ihre Schiedsrichter sehen
Pöbeleien, Beschimpfungen, Übergriffe – nach einigen Attacken auf Schiedsrichter gibt es im Amateurfußball aktuell eine Diskussion über die Sicherheit der Unparteiischen. Axel Hoepfner wundert sich darüber, was da passiert: „Beim American Football ist mir nichts Vergleichbares bekannt“, sagt der 1. Vorsitzende der Brilon Lumberjacks. Hoepfner hat jahrzehntelange Erfahrung als Spieler und ist inzwischen selbst Schiedsrichter. „Wir haben eine andere Sicht auf die Schiedsrichter: Wir freuen uns, dass es sie gibt. Ohne sie wären keine Spiele möglich.“

Football Schiedsrichter 2 Nov2019Immer auf Höhe des Spiels: Die Schiedsrichter an den Seitenlinien haben einen guten Überblick darüber, was auf dem Platz passiert. (Foto: Mario Polzer)

Die Rolle und die Aufgaben der Unparteiischen beim American Football unterscheiden sich deutlich von denen beim Fußball. Wegen der Komplexität des Spiels und weil bei manchen Spielzügen das Geschehen auf dem Platz wirklich unübersichtlich ist, sind mindestens fünf, in Idealbesetzung sieben Schiedsrichter im Einsatz. An den beiden Seitenlinien steht jeweils einer an der sogenannten Line of Scrimmage. Das ist die gedachte Linie quer übers Spielfeld, an der ein Spielzug beginnt. Vier weitere sind auf dem Feld. Sie beobachten verschiedene, nach den Positionen festgelegte Spieler. Der Oberschiedsrichter leitet das Spiel und gibt den Teams und dem Publikum die Entscheidungen der Unparteiischen bekannt. Er wird „White Hat“ genannt, denn während seine Kolleginnen und Kollegen schwarze Kappen tragen, trägt er eine weiße, um jederzeit erkennbar zu sein.

„Die Schiedsrichter sind das dritte Team auf dem Platz“, sagt der Lumberjacks-Vorsitzende Axel Hoepfner. Tatsächlich treffen sie alle Entscheidungen im Team. Sieht zum Beispiel ein Schiedsrichter ein Foul, wirft er eine gelbe Flagge aufs Spielfeld. Je nach Situation und Regel wird der Spielzug entweder abgepfiffen oder zunächst zu Ende gespielt. „Dann beraten alle gemeinsam, was passiert ist und welche Folgen das hat. Derjenige, der die Flagge geworfen hat, berichtet, was er gesehen hat. Die anderen sagen ihre Meinung dazu.“ So kommen die Unparteiischen gemeinsam zu einer Entscheidung. Gibt es Zweifel, hat der (oder die) „White Hat“ das letzte Wort. In der amerikanischen Profiliga NFL dürfen die Trainer diese Entscheidungen sogar mit dem Wurf einer roten Flagge anzweifeln. Dann müssen sich die Unparteiischen den Spielzug noch einmal auf Video anschauen und bewerten. In den NRW-Amateurligen gibt es das nicht. Wenn überhaupt, filmen hier die Teams die Spielzüge nur für ihre eigene Spielanalyse.

Während des Spiels kommunizieren die Schiedsrichter mit Handzeichen miteinander. Damit zeigen sie zum Beispiel an, ob zu Beginn eines Spielzuges alle Spieler richtig auf ihren Positionen sind, um welches Foul es sich möglicherweise handelt oder ob ein Spieler den Ball tatsächlich zum Touchdown in die gegnerische Endzone getragen hat. „Diese Handzeichen können auch die Spieler und Trainer lesen. So wissen alle, was los ist, auch wenn es gerade mal laut ist im Stadion“, sagt Axel Hoepfner.

Spieler, Trainer, Betreuer, Publikum und Schiedsrichter begegnen sich mit Respekt – und helfen sich gegenseitig. Zum Beispiel werden an heißen Tagen im Sommer die Trinkflaschen mit Wasser selbstverständlich auch an die Schiedsrichter weitergereicht. „Die Spieler wissen, dass die Schiedsrichter das Spiel nicht kaputtpfeifen möchten. Ihr Ziel ist es, dass das Spiel flüssig läuft. Und vor allem, dass sich niemand verletzt.“ Dabei gilt auch beim American Football die alte Regel: „Der Schiedsrichter ist Luft“. Anfänger, die mit den Spielzügen noch nicht so vertraut sind, nehmen deshalb erst einmal eine Position an der Seitenlinie ein, um nicht unabsichtlich in ein Tackling zu geraten. Mit zunehmender Erfahrung gehen sie auf die Positionen auf dem Feld. „Grundsätzlich kann jeder Schiedsrichter jede Position besetzen, je nach Bedarf“, erläutert Axel Hoepfner. „Um ‚White Hat‘ zu werden, braucht es aber schon recht viel Erfahrung.“

Rund 1.000 aktive American-Football-Schiedsrichter gibt es in Nordrhein-Westfalen, schätzt Hoepfner. „Früher waren das vor allem ehemalige Spieler. Heute kommen immer mehr Interessierte hinzu, die den Sport einfach mögen und nah dran sein möchten. Das macht ja auch Spaß.“ Auch viele Frauen sind dabei: Das Team der Schiedsrichter ist das einzige gemischte auf dem Platz. Jede Mannschaft, die in einer der Ligen in NRW spielt, muss mindestens drei Schiedsrichter stellen. „Das heißt aber nicht, dass ich jedes Wochenende ein Spiel pfeife“, sagt Axel Hoepfner. Die Einsätze werden möglichst langfristig im Voraus geplant. Eine kleine finanzielle Entschädigung gibt es zudem, und natürlich werden die Fahrtkosten erstattet.

Wer Schiedsrichter beim American Football werden möchte, absolviert einen Einsteigerkurs. Dieser wird vom Landesverband angeboten und dauert zwei Wochenenden. Danach gibt es die E-Lizenz, mit denen ein Schiedsrichter zum Beispiel bei den Spielen der Brilon Lumberjacks in der Landesliga eingesetzt werden kann. Weitere Lehrgänge, Lizenzen und Jahre der Erfahrung später kann man mit einer A-Lizenz die Spiele der Bundesliga pfeifen. „Auch die Lumberjacks freuen sich über neue Schiedsrichter“, sagt Axel Hoepfner. Eine starre Altersbegrenzung gibt es nicht. Interessierte können einfach über die Internet- oder die Facebook-Seite mit dem Vorstand Kontakt aufnehmen. „Der Verein übernimmt natürlich die Kosten für die Lehrgänge.“

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Mario Polzer - Brilon Lumberjacks

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Dank Coach Björn Siggelkow konnten die BLACKVENOM die QB Ranch zum zweiten Mal nach Wesseling holen.

Camp2019

Unter Leitung von Coach Nate Poppell und Coach Joseph Vela standen zwei Stunden SPEED and AGILITY für Quarterbacks, Wide Receivers und Runningbacks auf dem Programm. Beide Coaches waren von der guten Agilität der Spieler beeindruckt und freuen sich auf das öffentliche Performance Programm am 13.11.19 ab 19:00 Uhr hier im Jugendstadion. Hier geht es zur Anmeldung.

Verantwortlich für den Inhalt: Udo Rath - Blackvenom Wesseling 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am kommenden Samstag, den 19. Oktober 2019, findet nach einigen Jahren Pause erstmalig wieder ein Freundschaftsspiel der NRW Frauenauswahl statt. Die GreenMachine Ladies treffen im Essener Sportpark „Am Hallo“ auf eine Spielgemeinschaft aus Baden-Württemberg. Kick Off ist um 15 Uhr und der Eintritt ist kostenlos.

19afcvnrw gm v bw 01

Die Damenauswahl des AFCV NRW hatte es in den vergangenen Jahren nicht leicht. Nach mehreren Jahren Pause, in denen nur sehr wenige Auswahlmaßnahmen stattgefunden hatten, ging es im vergangenen Jahr unter neuer Leitung endlich voran. Der engagierte Neustart mit Head Coach Florian „Tictac“ Hartmann sollte endlich wieder Bewegung in das NRW-Auswahlteam bringen. Nach einem Try Out und einem Trainingscamp waren die besten Footballerinnen in Nordrhein-Westfalen gefunden und die Vorbereitungen auf ein internationales Turnier in Solingen konnten beginnen. Leider sagte damals ein Gegner nach dem anderen ab, so dass am Ende leider gar nicht mehr gespielt werden konnte.

In diesem Jahr soll es aber endlich klappen und die Vorfreude auf die Partie am Samstag gegen eine Spielgemeinschaft aus Baden-Württemberg ist riesengroß. Am vorletzten Sonntag trafen sich die Damen noch einmal zu einem Auffrischungstermin auf der Homebase der Witterschlick Fighting Miners.

„Ein ganz großes Dankeschön an die Fighting Miners für den tollen Support und dass wir die gut ausgestattete Anlage vor Ort nutzen durften“, freut sich Teammanagerin Anja Wassong über die vielen Unterstützer in ganz NRW. Zu denen gehören nicht zuletzt auch die Assindia Cardinals aus Essen, die nicht nur das Stadion bereitstellen, sondern auch mit allen Helfern vor Ort tatkräftig unterstützen werden, damit die Zuschauerinnen und Zuschauer einen spannenden Spieltag im Stadion "Am Hallo" feiern können.

„Nach dem Spiel starten dann auch direkt die Vorbereitungen für 2020. Interessierte Landesverbände dürfen sich gerne bei mir melden, wenn es um allgemeine Unterstützung, Fragen und alle anderen Themen rund um eine Damenauswahl geht“, so Wassong hilfsbereit. „Es wird Zeit, dass sich im Auswahlbereich im deutschen Frauenfootball etwas mehr bewegt.“

Der AFCV NRW freut sich am Samstag auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher, die den Weg nach Essen ins Stadion finden. Der Eintritt ist kostenlos, es wird aber vor Ort eine Möglichkeit geben, die Maßnahmen im Frauenfootball des AFCV NRW tatkräftig mit einer freiwilligen kleinen Spende zu unterstützen. Die GreenMachine Ladies freuen sich auf möglichst viele Zuschauerinnen und Zuschauer, alle Angehörigen, Freunde und natürlich alle anderen Footballfans, die unser Team am Samstag lautstark anfeuern werden.

Freundschaftsspiel: GreenMachine Ladies vs. SG Ladiesfootball BaWü

  • Samstag, 19. Oktober 2019 (Kickoff: 15 Uhr)
  • Adresse: Sportpark am Hallo Stadion, Hallostraße 50, 45141 Essen
  • Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: AFCV NRW e.V. -  Andreas Heinen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Anzeigentafel OJ 001 2019 06 02

 

 Vorschau für die kommenden Tage: 

Hier kannst du feststellen, welche Football-Games in deiner Nähe stattfinden. Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es meist über die Internet- oder FB-Seiten der Heimmannschaften.

Datum:Kickoff:Liga:Heimmannschaft:Gastmannschaft:Stadion / Ort:
12.10.19 16:00 OL-23 Düsseldorf Bulldozer Münster Mammuts Sportpark Niederheid, Düsseldorf
12.10.19 18:00 FS New Yorker Lions Schwäbisch Hall Unicorns Commerzbank Arena, Frankfurt am Main
13.10.19 15:00 VL/W-20 Cologne Crocodiles Prospects Mülheim Shamrocks Bezirkssportanlage Chorweiler , Köln
 
(© 2016 American Football und Cheerleading Verband NRW - by Michael Hübener)
Die Beschreibung der Ligaabkürzungen sind hier: http://www.afsv-nrw.de/Gameday-App/#/leagues
Quelle: http://www.afsv-nrw.de/Gameday-App/#/  - Bitte kurzfristige Änderungen beachten - ohne Gewähr! 

Adressenliste der Stadien

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Anzeigetafel 002 2018 04 152

 
American Football Verband Deutschland
Ergebnis- und Informationsdienst
 
 

German Football League 2

Relegation 05.10. Elmshorn Fighting Pirates vs. Düsseldorf Panther 34 : 21 (14:0/7:0/6:0/7:21)
Relegation 06.10. Ravensburg Razorbacks vs. Kirchdorf Wildcats 58 : 34 (12:7/25:13/14:7/7:7)

Tabellen:


Nord
1 Elmshorn Fighting Pirates 24 : 4 561 : 279 0.86
2 Lübeck Cougars 20 : 8 418 : 337 0.71
3 Rostock Griffins 16 : 12 456 : 353 0.57
4 Langenfeld Longhorns 16 : 12 481 : 414 0.57
5 Solingen Paladins 16 : 12 370 : 386 0.57
6 Hamburg Huskies 14 : 14 399 : 340 0.5
7 Hannover Spartans 4 : 24 250 : 515 0.14
8 Troisdorf Jets 2 : 26 203 : 514 0.07

Süd
1 Ravensburg Razorbacks 20 : 4 433 : 244 0.83
2 Saarland Hurricanes 18 : 6 501 : 183 0.75
3 Straubing Spiders 18 : 6 431 : 182 0.75
4 Biberach Beavers 12 : 12 288 : 385 0.5
5 Wiesbaden Phantoms 10 : 14 301 : 304 0.42
6 Darmstadt Diamonds 6 : 18 176 : 420 0.25
7 Gießen Golden Dragons : 24 62 : 474  

 

Deutsche Flag Football Liga

Finale 05.10. Dresden Monarchs vs. Hamburg Pioneers Snappers 17 : 7 (0:7/3:0/14:0/0:0)

Tabellen:


Nord
1 Hamburg Pioneers Snappers 12 : 231 : 22 1
2 Kiel Baltic Hurricanes 6 : 6 225 : 107 0.5
3 Hamburg Phoenix 4 : 8 126 : 197 0.33
4 Hamburg Swans 2 : 10 45 : 301 0.17

Ost
1 Dresden Monarchs 12 : 267 : 72 1
2 Berlin Bears 8 : 4 177 : 120 0.67
3 Leipzig Lions 2 : 10 67 : 213 0.17

West
1 Braunschweig FFC 9 : 3 135 : 76 0.75
2 Assindia Fire Birds 5 : 7 111 : 103 0.42
3 Hildesheim Invaders : 12 28 : 201  

 

Basis: Ergebnisdienst vom AFVD

 
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unterkategorien

NRW Football on virtual tour

22 Aug
Gelsenkirchen Devils vs. Cologne Falcons
Datum 22.08.2020 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

OJ--0006-2019-05-25.jpg

Ligaspiel in der Regionalliga

 Gelsenkirchen Devils - : -   Bonn Gamecocks


 

23 Aug
Assindia Cardinals vs. Rostock Griffins
23.08.2020 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

OJS_0713.jpg

Ligaspiel in der GFL2 Nord

 AssindiaCardinals Kopf 4C dunkel - : - Rostock Griffins


 

Share on

FacebookTwitter

Training der Gelsenkirchen Devils - Juni 2020

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.