US-Amerikaner Bryant übernimmt die Jets-Defense - Bereits Anfang April, inmitten der Corona-Krise, hatten sich die Troisdorfer Footballer von ihrem bisherigen Defense-Chef Sascha Kohlenberg getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger war im Anschluss überraschend schnell von Erfolg gekrönt.

Der neue Defense-Chef Gerald Bryant ist schon voll ins Training bei den Jets eingestiegen (Foto: Jets)Der neue Defense-Chef Gerald Bryant ist schon voll ins Training bei den Jets eingestiegen (Foto: Jets)

Denn mit Gerald Bryant können die Jets schon nach wenigen Wochen einen neuen Defense-Chef bekannt geben. Der 64-jährige US-Amerikaner war bis vor kurzem noch Cheftrainer der Siegen Sentinals, hatte dort aber sein Amt zur Verfügung gestellt.

„Manchmal muss man auch ein bisschen Glück haben“, so Jets-Head Coach Andreas Heinen. „Unser Quarterback Coach und neuer Offense Coordinator Jens Langenbach kommt ursprünglich aus Siegen und hat den ersten Kontakt hergestellt. Dass wir Gerald Bryant so schnell für die Jets begeistern konnten, ist für uns natürlich eine großartige Sache.“

Das erste Treffen fand an einem sonnigen Samstag im Aggerstadion statt. Schon da war schnell klar: hier stimmt die Chemie.

„Wir mussten uns wegen interner Differenzen von Vorgänger Sascha Kohlenberg trennen“, so Heinen weiter. „Insgesamt tut es der Mannschaft nicht gut, dass wir in den vergangenen Jahren so oft den Defense Coordinator austauschen mussten. Die Jungs hatten kaum die Gelegenheit, sich in einem System einzuspielen und das ist für die Entwicklung der Spieler nicht vorteilhaft.“

Mit Gerald Bryant soll sich das nun ändern. „Mein Ziel ist es, gemeinsam mit den anderen Defense Coaches ein tragfähiges Verteidigungskonzept für die Jets aufzustellen“, so Bryant. „Durch die Corona-Krise haben wir nun ausreichend Zeit, um uns für den passenden Weg zu entscheiden.“

Coach Bryant, der mit seiner Frau Silvia in Siegen lebt, kann auf einen riesigen Erfahrungsschatz als Spieler und Trainer im American Football zurückblicken. Seine Vita in diesem Bereich umfasst mehrere DIN A4-Seiten und würde den Rahmen dieser Meldung sprengen.

Zu Beginn seiner Spielerkarriere konnte er ein Jahr lang bei den New Orleans Saints in der National Football League (NFL) Erfahrungen sammeln und wechselte dann in den semi-professionellen Bereich. Nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Sport als Trainer erhalten und übernahm unterschiedliche Posten in mehreren Semi-Pro Teams in den USA.

Auch beruflich kam Gerald Bryant in den vergangenen Jahren viel herum und arbeitete nach seiner Zeit bei der Army unter anderem als Polizist und als Helikopter-Mechaniker. Nun genießt er seinen verdienten Ruhestand im schönen Siegerland.

Hier stand der Hüne, der zurecht auf den Spitznamen „Freight Train (übersetzt „Güterzug“) hört, zuletzt unter Vertrag und gewann mit den Siegen Sentinals 2019 sogar den Gruppensieg in der Verbandsliga „Ost“. Bereits in der Saison 2009 war er bei den Siegenern als Coach aktiv, bevor es noch einmal zurück in die USA ging.

Dort coachte er zwischenzeitlich im Semi-Pro-Bereich die Gulf Coast Outlaz (Biloxi, Mississippi), die Hattiesburg Hawks (Hattiesburg, Mississippi), die Mississippi Gulf Coast Pirates (Biloxi, Mississippi), die Forest County Spartans (Hattiesburg, Mississippi) und war zuvor noch für die Lafayette Mudbugs (Lafayette, Louisiana) und die Mississippi Fire Dogs (Biloxi, Mississippi) als Trainer aktiv. Mit den Mississippi Gulf Coast Herricanes sammelte er auch im Frauenfootball seine Erfahrungen.

„Um in diesem Spiel erfolgreich zu sein, brauchen wir Teamgeist, müssen wie eine Familie zusammenhalten und immer das gleiche Ziel verfolgen“, so Gerald Bryant, der bereits hochmotiviert ins Training eingestiegen ist.

Nun hat er seine neue Aufgabe als Defense Coordinator der Troisdorf Jets angenommen und kann all sein Wissen in die junge und hungrige Mannschaft einbringen. Mehr als trainieren steht für die Teams der Troisdorf Jets momentan allerdings leider nicht auf dem Plan. Ob in diesem Jahr in NRW zumindest eine verkürzte Saison nach den Sommerferien stattfinden kann, steht noch immer nicht fest.

 

 

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Andreas Heinen - American Football Club Troisdorf Jets e.V.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Next Games-Regionalliga

Samstag, 8 August 2020
Gelsenkirchen Devils vs Bonn Gamecocks
15:00 | Fürstenbergstadion, Gelsenkirchen
Cologne Falcons vs Troisdorf Jets
15:00 | Ostkampfbahn, Köln
Sonntag, 9 August 2020
Paderborn Dolphins vs Düsseldorf Bulldozer
15:00 | Hermann-Löns-Stadion, Paderborn

Regionalliga 2020

Pos Team Pts Pl SD
1. Paderborn Dolphins 0 0
2. Cologne Falcons 0 0
3. Bielefeld Bulldogs 0 0
4. Troisdorf Jets 0 0
5. Gelsenkirchen Devils 0 0
6. Bonn Gamecocks 0 0
7. Düsseldorf Bulldozer 0 0

NRW Football on virtual tour

8 Aug
Gelsenkirchen Devils vs. Bonn Gamecocks
Datum 08.08.2020 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Devils-OJ-001-2018-04-21.jpg

Ligaspiel in der Regionalliga

 Gelsenkirchen Devils - : -   Bonn Gamecocks


 

9 Aug
Assindia Cardinals vs. Langenfeld Longhorns
09.08.2020 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

OJS_0713.jpg

Ligaspiel in der GFL2 Nord

 AssindiaCardinals Kopf 4C dunkel - : - 51797884 757735054602870 5502579350786015232 n


 

Stadien / Logo

Stadien nach Namen (pdf-Datei)

Stadien nach PLZ (pdf-Datei)

* Kein Vereinslogo vorhanden: Aktuell keine Nutzung des Logos möglich, da der Verein auf unsere wiederholten Anfragen nicht reagiert hat. Sorry!  - Alle Angaben ohne Gewähr -

 

Share on

FacebookTwitter

Training der Gelsenkirchen Devils - Juni 2020

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.