Die Bochum Rebels haben sich im Coaching Staff ganz neu aufgestellt. Seit dem 10.11.2022 hat Christoph Jeromin den Posten des Head Coaches übernommen. Dies wurde notwendig, da sich die Trainer Andreas Oelker, Florian Quadt und Tim Ziebarth neuen Herausforderungen stellen. 

 

17. Januar 2023 0002 Training der BO RebelsSeit dem 10.11.2022 hat Christoph Jeromin den Posten des Head Coaches bei den Bochum Rebels übernommen (Foto: Oliver Jungnitsch)

Nachdem Ende des letzten Jahres die drei Coaches der Rebels den Verein in Richtung Solingen verlassen haben, wurde ein Neuaufbau bei den Bochumern notwendig. Schnell konnten die Rebels eine erfahrene und motivierte Truppe von Trainern finden. Den Posten des Head Coaches und Offensive Coordinators übernimmt Christoph Jeromin. Ihn stellen wir euch genauer in einem späteren Beitrag vor.

Die Position des Defensive Coordinators bekleidet Martin Bogdanyi, der auch die Linebacker trainieren wird. Der in Ungarn geborene DC verfügt über eine 30-jährige Erfahrung im American Football. Bogdanyi begann mit dem Football in Jahre 1991 bei den Bochum Miners, die da noch eine Jugendabteilung führten. Später spielte er bei den Bochum Cadets mal in der Oberliga bis hin  zur GFL2 als Fullback und Linebacker. Die Footballschuhe hängte er zum Ende der Saison 2014 an den „Nagel“. Das war in der Regionalliga bei den Assindia Cardinals. Von 2016 bis 2019 coachte Bogdanyi die Defense der Gelsenkirchen Devils und wechselte danach zu den Mülheim Shamrocks. 

Jürgen Kemmann übernimmt die Special Teams und die D-Line. Kemmann begann im Jahre 1993 als O-Line bei den Bochum Cadets und wechselte später zu den Herne Ravens. Seine Coachinglaufbahn begann er als Jugendtrainer bei den Ruhrpirates. Weitere Erfahrungen sammelte er bei den Assindia Cardinals und Bochum Cadets. 

Auch Daniel Frece hat in Bochum seine aktive Karriere gestartet. Er war im Jahre 1997 Linebacker bei den Cadets und schaffte sogar den Sprung in die GFL mit den Cardinals. Seine aktive Laufbahn beendete Frece jedoch wieder bei den Cadets im Jahr 2011. Das Coaching entdeckte er schon früh für sich, so war er bereits ab dem Jahre 2008 als Jugendtrainer unterwegs. Nach der Saison 2017 als Head Coach der U19 der Assindia Cardinals legte Frece eine Pause ein und wird jetzt bei den Rebels die Defensive Backs übernehmen.

Auch Running Back Coach Mike Barnstorf hat seine Wurzeln in Bochum. Zwar begann er 1989 mit dem Football bei den Herne Ravens, wechselte 1991 jedoch zu den Bochum Cadets. Seine aktive Laufbahn beendete er im Jahre 2014 bei den Assindia Cardinals. Auch Barnstorf begann frühzeitig als Trainer, so war er von 2006 bis 2013 Running Back Coach bei den Cadets. Hinzu kam die Position des Offensive Coordinator bei den Damen der Bochum Miners. 2016 ging es für ihn nach Gelsenkirchen und er hatte wie Bogdanyi Anteil am Aufstieg der Devils in die Regionalliga. Danach wurde er Head Coach in Mülheim und arbeitete mit Bogdanyi dort im Team weiter.

Bis Ende Februar wird Danny Farley die Quarterbacks trainieren. Nach seiner Zeit am College spielte Farley unter anderem für folgende Teams: Saarland Hurricanes (GFL), Cologne Centurions (ELF) und die Carlstad Crusaders, mit denen er schwedischer Meister wurde. In der vergangenen Saison spielte er bei den Bad Homburg Sentinels in der GFL2. In diesem Jahr wird er bei den Marburg Mercenaries auflaufen.  Zudem hat Danny bereits Coaching Erfahrungen als OC bei den Las Rozas Black Demons sammeln können, welche mit ihm als OC im Endspiel um die spanische Meisterschaft standen.

Für HC Jeromin und sein Team sind die Voraussetzungen hervorragend, denn seit August 2021 gibt es einen neuen Kunstrasenplatz mit permanenten Markierungen, Goal Posts und Flutlicht. Zwar teilen sich diesen Platz die drei Bochumer Teams (Rebels, Cadets und Miners), jedoch ist die Abstimmung unproblematisch. Die Rebels wird Jeromin gut auf die neue Spielzeit in der Landesliga vorbereiten. Dafür hat er mit drei anderen Teams schon gemeinsame Trainingseinheiten und Scrimmages vereinbart. 

Bereits am 28.01.2023 veranstalten die Bochum Rebels ein offenes Training. Dazu sagt Christoph Jeromin: „Dies stellt die ideale Gelegenheit für Neueinsteiger und erfahrene Spieler dar, die Mannschaft, den Coaching Staff als auch die Trainingsbedingungen der Bochum Rebels kennenzulernen.  Das offene Training soll dabei den Trainingsalltag der Bochum Rebels widerspiegeln. Nach dem Training schmeißen wir um ca. 17 Uhr den Grill an und ihr könnt uns und die Coaches auch neben dem Platz kennenlernen.“ 

Unsere Bildergalerie vom Training in dieser Woche: 

Oliver für NRW Football

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Werbung:

Mit den Huddle Wear "GameON" Trikots bieten wir Teams die Möglichkeit sich individuelle Trikotsätze erstellen zu lassen.

American Sports Unlimited UG

Bei jedem Trikotsatz mit einer Mindestanzahl von 75 Trikots/Sets bekommt das Team 5 Captains Patches gratis von uns dazu. Bis zum Super Bowl erweitern wir das Angebot noch um passende Socken/Stutzen.

Also schnell sein lohnt sich jetzt doppelt. Wer mehr wissen möchte und vor allem, was wir sonst noch so anbieten, kann gerne einen Termin für ein Gespräch mit einem von uns vereinbaren - Link zur Terminvereinbarung.

Huddle Wear ist eine Marke der American Sports Unlimited UG

Share on

Facebook


Offenes Training der Bochum Rebels am 28.01.2023

AFC-food.de

Der Almanach des ku­li­na­rischen Angebotes in den Footballstadien ... Seite im Neuaufbau... stay tuned

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday! Seite im Neuaufbau... stay tuned

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.