Die Rostock Griffins starten in die Saison und knapp 900 Zuschauer wollten sich das erste Heimspiel, den HK Solartec Gameday, bei sonnigem aber kühlem Wetter nicht entgehen lassen.

Griffins schlagen LonghornsGriffins-Passempfänger Jermichael Selders (am Ball) dringt in die die Endzone ein und markiert mit seinem Touchdown das 23:17 (Foto: Gunnar Rosenow- Griffins Media)

Nach gewonnenem Münzwurf entschieden sich die Gäste aus Langenfeld das Angriffsrecht zuerst den Griffins zu überlassen, doch diese konnten daraus kein Kapital schlagen und mussten sich nach 3 Versuchen per Punt direkt wieder vom Ball trennen und der Longhorns Offensive den Ball überlassen. Während der letzten Trainingswoche hatten sich die Greifen so gut es ging versucht, auf den agilen Quarterback der Longhorns Jarvis McClam einzustellen, doch der erste Drive der Gäste zeigte, dass diese Aufgabe an diesem Nachmittag wie erwartet ein hartes Stück Arbeit für die Rostocker Defense werden würde. Mit einer Mischung aus guten Läufen und langen Pässen brachte der Gäste-QB sein Team bis kurz vor die Endzone der Griffins und schloss per Touchdown-Lauf selbst ab. Durch den anschließend verwandelten PAT gingen die Gäste aus NRW mit 0:7 in Führung.

Der zweite Drive der Griffins begann verheißungsvoll. Mit guten Läufen durch Running Back Jermichael Selders arbeitete sich die Offense der Griffins übers Feld, aber durch einen verunglückten Pass des Rostocker Quarterbacks Christopher Jeffrey, der von der Langenfelder Verteidigung abgefangen werden konnte, blieb auch dieser Drive ohne Punkte. Der folgende Drive der Gäste konnte von der Defense der Greifen gestoppt werden, die sich nun besser auf das Spiel der Langenfelder eingestellt hatte.

Noch immer warteten die Zuschauer im Leichtathletikstadion auf Punkte ihrer Griffins und sollten im nun folgenden Drive durch ein FG von Eric Rohde zum 3:7 erlöst werden, doch wer glaubte, dass dadurch das Momentum im Spiel auf die Seite der Griffins gewechselt war, sah sich getäuscht. Zwar konnte die Defense ihrerseits auch den nächsten Drive der Gäste stoppen, doch ein Missverständnis zwischen Quarterback und Runningback sorgte für einen Fumble, der von einem Langenfelder Verteidiger erobert werden konnte. Durch einen langen Pass über fast 50 Yards standen die Gäste erneut unmittelbar vor der Endzone der Griffins und gingen durch den zweiten Touchdown von Jarvis McClam mit 3:14 in Führung. Zu allem Überfluss wurde der nun folgende Kickoff-Return von US-Import Cameron Fuller auf Höhe der 50 Yard Linie gefumbelt und erneut konnte ein Langenfelder Verteidiger den Ball erobern. Dass die Gäste zu diesem Zeitpunkt nicht höher führten, war an diesem Nachmittag der starken Rostocker Verteidigung zu verdanken, die in diesem Drive der Gäste nur ein Fieldgoal zum 3:17 zuließ und somit der Offense die Chance verschaffte, noch vor dem Halbzeitpfiff zu verkürzen. Dies gelang per Lauf-Touchdown durch den starken Jermichael Selders, der bereits zur Halbzeit über 100 Yards erlaufen hatte. Mit 3 Ballverlusten in der 1.Halbzeit war der 10:17 Halbzeitstand durchaus schmeichelhaft.

Nachdem der erste Drive der zweiten Halbzeit direkt wieder von der Rostocker Defense gestoppt wurde, konnte die Griffins im anschließenden Drive durch einen weiteren Touchdown von Jermichael Selders zum 17:17 ausgleichen. Die Langenfelder mussten nun ihrem kräfteraubenden Spiel Tribut zollen und sich durch einen Fumble des Quarterbacks ihrerseits vom Ball trennen. Die Freude währte nur kurz, denn auch die Offense der Greifen leistete sich erneut einen Fumble und überließ der Langenfelder Offensive nach wenigen Sekunden bereits wieder das Angriffsrecht. Doch auch im Spiel der Gäste zeigten sich nun zunehmend Fehler und so war es Wide Receiver Chiam James, heute aushilfsweise auch als Cornerback eingesetzt, der mit einer Interception kurz vor der eigenen Endzone weitere Punkte der Longhorns verhinderte. Leider konnten die Griffins auch aus dieser Angriffsserie kein Kapital schlagen und mussten sich erneut per Punt vom Ball trennen. Ähnlich erging es den Gästen, die ebenfalls punten mussten. Nun hatte die Stunde von Cameron Fuller geschlagen, der den Punt aufnehmen und bis kurz vor die gegnerische Endzone tragen konnte. Zwar mussten die Greifen nach dem Spielzug noch eine 15 Yard Strafe hinnehmen, aber mit einem schönen Pass auf Erik Weilandt konnten die Griffins an diesem Nachmittag erstmalig mit 23:17(PAT nicht gut) in Führung gehen.

Im 4.Viertel war es erneut die Rostocker Defensive, die spielbestimmend war und keine weiteren Punkte mehr zuließ. Ein ausgespielter 4.Versuch der Gäste, der von der Verteidigung wenige Zentimeter vor einem neuen First Down gestoppt werden konnte, brachte die Griffins in guter Feldposition nochmals in Ballbesitz und erneut war es US-Running Back Jermichael Selders, der kurz vor Ende des Spiels auf 29:17 (Two Point Conversion nicht gut) erhöhen konnte.

Die Freude über den hart erkämpften Sieg wurde allerdings durch die Verletzung von Enrico Sprenger getrübt, der sich kurz vor dem Abpfiff ohne Einwirkung des Gegners schwer verletzte und nun droht, für den Rest der Saison auszufallen. Für die Griffins steht nun ein spielfreies Wochenende an, bevor es dann in die Vorbereitung auf das Spiel in Solingen geht. Bei den Paladins wird eine konzentriertere Leistung nötig sein, denn allen Griffins und Fans war klar, dass man nicht jeden Tag ein Spiel gewinnt, in dem man viermal den Ball verliert.

Verfasser und verantwortlich für den Inhalt: Jens Putzier - Rostock Griffins

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Next Games

Samstag, 24 August 2019
Hannover Spartans vs Troisdorf Jets
15:00
Hamburg Huskies vs Elmshorn Fighting Pirates
16:00
Rostock Griffins vs Solingen Paladins
16:00
Sonntag, 25 August 2019
Lübeck Cougars vs Langenfeld Longhorns
14:00

NRW Football on tour

24 Aug 2019
04:00PM - 07:00PM
Essen Assindia Cardinals vs. Bielefeld Bulldogs
31 Aug 2019
04:00PM - 07:00PM
Essen Assindia Cardinals vs. Cologne Falcons
07 Sep 2019
06:00PM - 09:00PM
Solingen Paladins vs. Troisdorf Jets

GFL2 Nord 2019

Pos Team Pl SD Pts
1. Elmshorn Fighting Pirates 11 +309 22
2. Lübeck Cougars 11 +79 16
3. Rostock Griffins 11 +83 12
4. Langenfeld Longhorns 11 +30 12
5. Solingen Paladins 11 -64 12
6. Hamburg Huskies 11 +40 10
7. Hannover Spartans 11 -238 2
8. Troisdorf Jets 11 -239 2

Last pics

Solingen Paladins vs. Langenfeld Longhorns Solingen Paladins vs. Langenfeld Longhorns Solingen Paladins vs. Langenfeld Longhorns Solingen Paladins vs. Langenfeld Longhorns Solingen Paladins vs. Langenfeld Longhorns Solingen Paladins vs. Langenfeld Longhorns

Share on

Support NRW Football

Du magst unsere Arbeit, dann kannst du uns gerne etwas spenden. Wir kommen für das Hosting, bei eigenen Beiträgen für die Anfahrt und Ausrüstung selber auf. Wir freuen uns über jeden Betrag, auch über einen symbolischen Kaffee! Gerne kannst Du den Betrag verändern. Ab 10 € senden wir Dir einen exklusiven Sticker von uns zu. Vielen Dank!

Ihre Spende über

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen